daily pastebin goal
19%
SHARE
TWEET

XChat Dokumentation - deutsch

a guest Jan 2nd, 2012 164 Never
Not a member of Pastebin yet? Sign Up, it unlocks many cool features!
  1. XChat Dokumentation - deutsch
  2. R´oman Joost
  3. 1. Juli 2003
  4. Vorwort
  5. Das Dokument versucht XChat zu dokumentieren und eine allgemeine Einf¨uhrung in
  6. das IRC zu geben. Große Teile des 1. Abschnitts wurden aus dem alt.irc FAQ genommen.
  7. Vielen Dank an die Autoren. Sie haben noch was gut.
  8. Beim ¨Ubersetzen der gesamten Dokumentation musste ich feststellen, dass es noch erhebliche
  9. Unterschiede zwischen den XChat Versionen und der englischen Dokumentation gibt.
  10. Ich habe versucht, mich sowohl an die englische Originalfassung zu halten, als auch schon auf
  11. ¨Anderungen in den neueren Versionen einzugehen. Die meisten beschriebenen Einstellungen
  12. und Funktionen beziehen sich auf Unix-kompatible Betriebssysteme, da ich selber kaum noch
  13. mit Windows arbeite. Dennoch habe ich versucht, die gr¨oßten ¨Anderungen die mir im XChat
  14. f¨ur Windows aufgefallen sind, zu dokumentieren. Ich hoffe, dass jeder, der in diese Dokumentation
  15. schaut, den XChat besser bedienen kann und auch das IRC ein wenig mehr versteht.
  16. Alle, die diese Dokumentation verbessern wollen, sollten sich an die Autoren, wie in Kapitel
  17. (B.2) beschrieben, wenden. Jeder ist Herzlich Willkommen und kann seine Verbesserungen
  18. mit einbringen.
  19. Viel Spaß beim lesen dieser Dokumentation.
  20. Roman Joost
  21. Danksagung
  22. Besonderen Dank geht an Marika Wolff, die mir vor allem bei der anf¨anglichen ¨Ubersetzung sehr geholfen hat, die
  23. vielen Fehler zu finden. Des weiteren geht auch Dank an Rolf Eike Beer und allen anderen, die mir tatkr¨aftig bei dieser
  24. Arbeit geholfen haben. Ohne diese Hilfe w¨are die Arbeit sehr viel schwerer und Zeitaufwendiger gewesen.
  25. Copyright
  26. c 2003 by Roman Joost <roman@bromeco.de>
  27. Es wird die Erlaubnis gegeben dieses Dokument zu kopieren, verteilen und/oder zu ver¨andern unter den Bedingungen
  28. der GNU Free Documentation License, Version 1.1 oder einer sp¨ateren, von der Free Software Foundation ver¨offentlichten
  29. Version; mit keinen Unver¨anderlichen Abschnitten, keine Vorderseitentexte, und keine R¨uckseitentexte. Eine Kopie dieser
  30. Lizenz kann unter Foundation, Inc., 59 Temple Place - Suite 330, Boston, MA 02111-1307, USA bezogen werden, wie auch
  31. im Internet unter: http://www.gnu.org
  32. 2
  33. Inhaltsverzeichnis
  34. 1. Schnellstart 7
  35. 1.1. XChat f¨ur Linux/Unix . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 7
  36. 1.2. XChat f¨ur Windows . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 7
  37. 1.3. Verbindung aufbauen und chaten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 7
  38. I. XChat 1 9
  39. 2. IRC 10
  40. 2.1. Einf¨uhrung in das IRC . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10
  41. 2.2. IRC Grundlagen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10
  42. 2.3. Etikette . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12
  43. 2.3.1. Sprache . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12
  44. 2.3.2. Guten Tag! und Auf Wiedersehen! . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12
  45. 2.3.3. Diskussionen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 13
  46. 3. Bekommen, Compilieren und Starten 14
  47. 3.1. Was ist XChat? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 14
  48. 3.2. Bekommen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 14
  49. 3.3. Compilieren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 15
  50. 3.4. Starten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 15
  51. 4. Die Benutzeroberfl¨ache 16
  52. 4.1. Die Men¨uzeile . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 16
  53. 4.1.1. Das X-Chat Men¨u . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 17
  54. 4.1.2. Das Fenstermen¨u . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 17
  55. 4.1.3. Die Benutzermodi . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 18
  56. 4.1.4. Die Einstellungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 19
  57. 4.1.5. Scripte & Plugins . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 20
  58. 4.1.6. Das Benutzermen¨u . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 20
  59. 4.1.7. Die Hilfe . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 21
  60. 4.2. Die Toolzeile . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 21
  61. 3
  62. Inhaltsverzeichnis
  63. 4.3. Das Textfenster . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 22
  64. 4.4. Die Benutzerliste . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 22
  65. 4.5. Die Eingabezeile . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 23
  66. 5. Einstellungen 24
  67. 5.1. Oberfl¨ache . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 24
  68. 5.1.1. IRC Eingabe/Ausgabe . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 24
  69. 5.1.2. Fensterlayout . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 25
  70. 5.1.3. Hauptfenster . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 25
  71. 5.1.4. Kanalfenster & Dialogfenster . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 25
  72. 5.2. IRC . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 26
  73. 5.2.1. IP Adresse . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 26
  74. 5.2.2. Proxy Server . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 26
  75. 5.2.3. Abwesend . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 26
  76. 5.2.4. Markieren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 27
  77. 5.2.5. Logb¨ucher . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 27
  78. 5.2.6. Notification . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 27
  79. 5.2.7. Zeichensatz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 27
  80. 5.2.8. CTCP . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 27
  81. 5.3. DCC . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 28
  82. 5.3.1. Dateitransfer . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 28
  83. 6. Fenster 29
  84. 6.1. Server-Liste . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 29
  85. 6.2. Kanallisten-Fenster . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 29
  86. 6.3. DCC Send Window und DCC Receive Window . . . . . . . . . . . . . . 29
  87. 6.4. DCC Chat Fenster . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 30
  88. 6.5. Rohes Logbuch Fenster . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 30
  89. 6.6. URL Grabber . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 30
  90. 6.7. Benachrichtigungsliste . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 30
  91. 6.8. Ignore Fenster . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 31
  92. 7. Jetzt gehts los 32
  93. 7.1. Mailing Listen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 32
  94. 7.2. Kanalmodi . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 32
  95. 7.3. Scripte und Plugins . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 33
  96. 7.4. DCC Unterst¨utzung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 34
  97. 7.5. Pers¨onliche Anpassungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 34
  98. 7.6. Tab Spitznamen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 35
  99. 7.7. Automatisches Ersetzen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 35
  100. 7.8. Protokollierung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 36
  101. 7.9. Panel Unterst¨utzung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 36
  102. 4
  103. Inhaltsverzeichnis
  104. 7.10. Ausgabeereignisse . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 37
  105. 7.11. Tastaturbindungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 38
  106. II. XChat 2 39
  107. 8. Die Benutzeroberfl¨ache 40
  108. 8.1. Die Men¨uzeile . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 40
  109. 8.2. Die Toolzeile . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 41
  110. 8.3. Das Textfenster . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 41
  111. 8.4. Die Benutzerliste . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 41
  112. 8.5. Die Eingabezeile . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42
  113. 8.6. Reiter oder Tabs . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42
  114. 8.7. Server List . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42
  115. 9. Settings 43
  116. 9.1. Schnittstelle . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43
  117. 9.1.1. Text Box . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43
  118. 9.1.2. Input Box . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44
  119. 9.1.3. User List . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44
  120. 9.1.4. Reiter . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45
  121. 9.1.5. Colors . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46
  122. 9.2. Chatting . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47
  123. 9.2.1. Allgemein . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47
  124. 9.2.2. Logb¨ucher . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47
  125. 9.3. Network . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47
  126. 9.3.1. Network Setup . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47
  127. 9.3.2. File Transfers . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47
  128. III. XChat f¨ur Windows 48
  129. 10.Abweichungen im XChat f¨ur Windows 49
  130. 11.Wie kann man XChat helfen ? 50
  131. 11.1. Navigieren im Code . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 50
  132. 11.2. Schreiben von Scripts . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 50
  133. 11.3. Schreiben von Plugins . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 51
  134. A. I18n - Internationalisierung 52
  135. 5
  136. Inhaltsverzeichnis
  137. B. Autoren 53
  138. B.1. Autoren der englischen Dokumentation . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 53
  139. B.1.1. Maintainers . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 53
  140. B.2. Autoren der deutschen Dokumentation . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 54
  141. B.3. Einschicken von korrigiertem Text . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 54
  142. C. ¨Ubersicht der Tastaturk¨urzel im XChat 2 55
  143. D. Frequently Asked Questions oder “H¨aufig gestellte Fragen” 56
  144. D.1. Kompilieren, Installieren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 56
  145. D.1.1. Ich bekomme folgenden Fehler: /bin/sh: no: command not found 56
  146. D.1.2. Wie bekomme ich XChat auf meinem Sun OS kompiliert? . . . . . 56
  147. D.2. Benutzung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 57
  148. D.2.1. Wie kann ich identd im XChat einschalten? . . . . . . . . . . . . 57
  149. D.2.2. Wie kann ich automatisch mehrere Kan¨ale mit verschiedenen Passw¨ortern
  150. beitreteten? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 57
  151. D.2.3. Wie kann ich automatisch einen Kanal betreten, wenn XChat gestartet
  152. wird? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 57
  153. D.2.4. Wie kann ich Text ausschneiden und einf¨ugen im XChat? . . . . . 57
  154. D.2.5. Wie kann ich durch einen Proxy eine Verbindung zu einem Server
  155. aufnehmen? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 58
  156. D.2.6. Wie kann ich @ und + vor den Nicknamen im Textfenster erhalten? 58
  157. D.2.7. Wie kann ich verschiedene BANN-Typen setzen? . . . . . . . . . . . 58
  158. D.2.8. Warum sehe ich keine Umlaute und Sonderzeichen im XChat? . . 59
  159. D.2.9. Wieso ¨uberdeckt die Zeitmarke einie Spitznamen? . . . . . . . . . 59
  160. D.2.10.Wie kann ich das /dccserver Kommando ausf¨uhren? . . . . . . . 59
  161. D.2.11.Warum funktioniert das Senden ¨uber DCC hinter IPNat oder IPMasq
  162. nicht? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 59
  163. D.2.12.Wie kann ich mehrere Kommandos in einer Zeile ausf¨uhren? . . . 60
  164. D.3. Mitarbeiter, Entwicklung und Bugs . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 60
  165. D.3.1. Wieso verbraucht XChat soviel Speicher? . . . . . . . . . . . . . . 60
  166. D.3.2. Meine Kopie von XChat st¨urtzt ab, was kann ich tun? . . . . . . 60
  167. D.3.3. Kann ich XChat in eine andere Sprache ¨ubersetzen? . . . . . . . . 60
  168. 6
  169. 1. Schnellstart
  170. Wer sich mit dem IRC auskennt und schon die Eigenheiten einiger IRC-Programme
  171. kennen gelernt hat, m¨ochte nicht unbedingt die ganze Dokumentation w¨alzen um an
  172. die jeweiligen Einstellungen des XChats zu kommen. Darum f¨ur alle jene, die diese
  173. sch¨one Dokumentation missen m¨ochten hier ein Schnellstart ;) Als Beispiel nehme ich
  174. den irc.euirc.net Server und als Kanal #studies.
  175. 1.1. XChat f¨ur Linux/Unix
  176. Ich gehe davon aus, dass die Paketverwaltung der jeweiligen Distribution das xchat Paket
  177. auf den Rechner gebracht hat. Sollte das nicht der Fall sein, sollte man auf Seite 14 unter
  178. (3) vorbei schauen um den XChat zu installieren. Gestartet wird der XChat durch das
  179. Kommando xchat-gnome1 oder allgemein xchat.
  180. 1.2. XChat f¨ur Windows
  181. Mit dem Browser geht man auf http://www.xchat.org und besorgt sich den neusten
  182. XChat. Nach dem Download des Pakets, l¨asst sich der XChat wie ein normales Windowsprogramm
  183. ¨uber einen Installations-Wizard installieren.
  184. 1.3. Verbindung aufbauen und chaten
  185. Zu Gesicht bekommt man das Serverfenster welches schon vorkonfiguriert einige Netzwerke
  186. beinhaltet. Da es sich hier um einen Schnellstart handelt, soll uns diese Liste nicht
  187. weiter interessieren, also weg klicken. Im Hauptfenster verbindet man sich mit folgenden
  188. Kommandos zum Server:
  189. /server irc.euirc.net
  190. Nachdem absetzen des Kommandos sollte nach der Verbindung einiges an Text in dem
  191. Textfenster zu sehen sein (Message of the Day, Verbindungs- und Benutzerstatistiken).
  192. Daraufhin kann man einen Kanal beitreten:
  193. 1In manchen Distributionen wie Debian heißt die ausf¨uhrbare Datei xchat-gnome. Abh¨angig ist dies
  194. vom Hersteller des Paketes f¨ur die Distribution.
  195. 7
  196. 1. Schnellstart
  197. /j #studies
  198. Nebenbei kann man jetzt in aller Ruhe die Eigenheiten und Funktionen des XChats
  199. kennen lernen, indem man diese Dokumentation liest.
  200. 8
  201. Teil I.
  202. XChat 1
  203. 9
  204. 2. IRC
  205. 2.1. Einf¨uhrung in das IRC
  206. IRC steht f¨ur “Internet Relay Chat”. Es wurde einst von Jarkko Oikarinen
  207. jto@tolsun.oulu.fi im Jahre 1988 geschrieben. Seit es in Finnland gestartet ist, wird
  208. es in ¨uber 60 L¨andern der Erde benutzt. Es wurde als Ersatz f¨ur das “talk” Programm
  209. geschrieben, aber wurde viel mehr als das. IRC ist ein Mehrbenutzer Chat System, wo
  210. Leute sich in !Kan¨alen versammeln, um in Gruppen zu kommunizieren oder privat.
  211. IRC entwickelt sich st¨andig weiter, so dass sich die Arbeiten der einenWoche, nicht mehr
  212. den der n¨achsten Woche gleichen. Lest die ! MOTD jeden Tag, auf dem !Server den
  213. Ihr nutzt, um an neuen Server Updates und Feierlichkeiten Teil zu haben.
  214. IRC gewann internationales Ansehen w¨ahrend des Golfkrieges 1991, als Neuigkeiten
  215. aus der ganzen Welt durch das Netz gingen und die meisten IRC Benutzer, welche online
  216. und versammelt in einem einzelnen Kanal waren, von diesen Nachrichten h¨orten. IRC
  217. hatte ¨ahnlichen Nutzen bei dem Putsch gegen Boris Jelzin im September 1993, als IRC
  218. Benutzer aus Moskau Echtzeit Nachrichten aus Moskau sendeten.
  219. Der Benutzer hat ein Client-Programm, welches sich zum IRC Netzwerk ¨uber einen
  220. Server verbindet. Der Server existiert, um die Nachrichten von Benutzer zu Benutzer zu
  221. schicken.
  222. XChat ist ein grafischer Client, welcher GTK1 verwendet. Er wurde haupts¨achlich f¨ur
  223. UNIX2 geschrieben, aber l¨auft auch mit einigen Einschr¨ankungen auf Win32 Systemen.
  224. 2.2. IRC Grundlagen
  225. Wie oben schon erw¨ahnt, ist der Kanal das grundlegende St¨uck, um gemeinschaftlich im
  226. IRC zu plaudern. Jeder, der im Kanal ist, kann jede Nachricht sehen, die in den Kanal
  227. geschrieben worden ist und kann auch wiederum darauf antworten.
  228. Alle IRC Kommandos beginnen mit einem / gefolgt von einem Wort. So kann man,
  229. dass ganze Programm auch per Kommandos steuern. Durch Tippen von /help bekommt
  230. man die Hilfe zu den Kommandos angezeigt.
  231. Durch Tippen des /join #channel Kommandos betritt man den Kanal mit dem Namen
  232. #channel im derzeitigen Fenster. Kanal Operatoren sind die K¨onige in den Kan¨alen.
  233. 1http://www.gtk.org
  234. 2ich meine damit alle UNIXes, wie Linux, *BSD usw.
  235. 10
  236. 2. IRC
  237. Das heißt, dass sie Dich einfach ohne Grund aus dem Kanal “werfen=kicken” k¨onnen.
  238. Wenn Du das nicht magst, kannst Du einfach Deinen eigenen Kanal einrichten und dort
  239. Dein eigener Kanal Operator werden.
  240. In den Kan¨alen #hottub und #initgame wimmelt es meistens nur so von Leuten.
  241. #hottub soll einen heißen K¨ubel simulieren und #initgame ein nicht endendes Spiel von
  242. “inits”3. Einfach mal vorbei schauen und selber erforschen.
  243. Um eine komplette Liste von Kan¨alen mit deren Namen und Themen zu bekommen,
  244. einfach /list -min 20 eintippen, welches Dir eine Liste mit den Kan¨alen erzeugt, in
  245. denen 20 oder mehr Mitglieder sitzen. Viele IRC Operatoren sind in der #Twilight Zone.
  246. Also wenn Du diese Kanal betrittst, sei darauf gefasst, dass dort eine Menge Unsinn von
  247. statten geht. Mehr als Du in den anderen Kan¨alen, wie #hottub, finden wirst. Aus einem
  248. Platz f¨ur Leute die helfen k¨onnen, wurde es ein Platz f¨ur Leute, die nichts weiter zu tun
  249. haben, als sich mit sich selbst zu besch¨aftigen. Falls Du andere Dokumente findest, worin
  250. steht “gehe dahin und frage dort nach”, kannst Du diese getrost ignorieren. Diese sollten
  251. als veraltet angesehen werden.
  252. Es gibt nicht genug Spitznamen, um einen Anspruch auf seinen eigenen Spitznamen
  253. zu haben. Sollte jemand Deinen Spitznamen genommen haben, w¨ahrend Du nicht im
  254. IRC warst, solltest Du ihn fragen, ob er ihn Dir zur¨uck gibt. Du kannst aber nicht
  255. darauf bestehen und es wird auch kein IRC Operator Ihn daf¨ur /killen. Solltest Du
  256. in #Twilight_zone gehen, wirst Du eine ganze Sorte von Leuten finden, welche dies
  257. verweigern werden. Sie werden es vielleicht f¨ur sich selber oder ihre Freunde machen,
  258. indem sie grundlos /kill benutzen. Es gibt Millionen m¨ogliche Kanal Namen. Wenn
  259. also jemand schon in Deinem Kanal ist, gehe einfach zu einem anderen. Du kannst mit
  260. “/msg” anfragen, ob Sie hinausgehen, aber Du kannst darauf nicht bestehen.
  261. Kanal Operatoren sind die Besitzer von Ihren zugeh¨origen Kan¨alen. Denke immer
  262. daran, an wen Du den “Kanal Operator” vergibst. Vergewissere Dich, dass Du genug
  263. Leuten diesen Status verleihst, so dass nicht im schlimmsten Fall durch Verlassen oder
  264. Abst¨urzen der Client Programme, der Kanal ohne Operator da steht.
  265. Andererseits, gib nicht jedem Kanal-Operator-Status. Dann kann es passieren, dass es
  266. ein Massen /kicken gibt und auch wieder der Kanal ohne Operator dasteht.
  267. Dann hast Du nur eine M¨oglichkeit. Du kannst jeden fragen, ob er den Kanal verl¨asst
  268. und wieder betritt. Das ist ein guter Weg, um wieder an den Kanal Operator Status
  269. zu kommen. Das funktioniert nat¨urlich nicht in großen Kan¨alen, oder mit !Bots, was
  270. wohl einleuchtend ist.
  271. Wenn Du Dich nicht richtig benimmst, unangenehm auff¨allst oder jemand anders
  272. in Deinem Netzwerk sich unbeliebt macht, kann es passieren, dass man von dem IRC
  273. Server verbannt wird. Da das IRC aus einem Verbund von Server-Computern besteht,
  274. muss man sich einen anderen Server in dem Netzwerk suchen um wieder zu seinem Kanal
  275. zu finden. Vollst¨andigkeitshalber sei noch genannt, aus welchen Grund man von einem
  276. Server verbannt werden kann:
  277. 3Anfangsbuchstaben
  278. 11
  279. 2. IRC
  280. • Nur Du selber wurdest verbannt und Du bist daf¨ur verantwortlich.
  281. • Dein PC wurde verbannt. Hier kann es sein, dass nicht unbedingt Du es warst, der
  282. etwas falsches getan hat. Versuch einen anderen PC in Deinem Umfeld. Vielleicht
  283. kannst Du dann diesen IRC Server benutzen.
  284. • Dein ganzes Umfeld, wie Firma, Schule, Providernetzwerk wurde verbannt. Das ist
  285. dann nicht Deine Schuld. Du wirst sicherlich auch kaum eine Chance haben, den
  286. Serverbann aufzuheben. Versuche einen anderen Server.
  287. Die meiste Antwort ist: “use another server”. Sollte Dich das st¨oren, schreibe eine EMail
  288. an den IRC Administrator des Servers und erbitte ihn um Aufhebung des Bannes.
  289. Das beste, grundlegendste IRC Benutzer Handbuch ist der IRC Primer welcher in
  290. normalem Text, PostScript und LaTeX unter cs-pub.bu.edu:/irc/support vorhanden ist.
  291. Ein anderer guter Platz kann das Herunterladen dieser IRC Einf¨uhrung4 sein. Das IRC
  292. Protokoll wird im RFC 14595 vollkommen beschrieben.
  293. 2.3. Etikette
  294. Dieser Unterpunkt ist von Lea Viljanen, Ari Husa und Helen Rose f¨ur irc2.9.5. Danke.
  295. 2.3.1. Sprache
  296. Die meist verstandene und gesprochene Sprache im IRC ist Englisch. Wie auch immer.
  297. Da IRC in vielen verschiedenen L¨andern benutzt wird, ist Englisch nicht nur die einzige
  298. Sprache. Wenn Du Dich in einer anderen Sprache als Englisch unterhalten willst (z.B.
  299. mit Deinen Freunden), gehe einfach in einen separaten Kanal und setze das Thema
  300. dementsprechend.
  301. Andererseits solltest Du das Thema kontrollieren, bevor Du einen Kanal betrittst, falls
  302. dort irgendwelche Einschr¨ankungen betreffend der Sprache gelten. Sollte ein Kanal nicht
  303. durch ein Thema eingeschr¨ankt sein, sprich eine Sprache, die jeder verstehen kann.Wenn
  304. Du etwas anderes willst, wechsle den Kanal und setze das Thema dementsprechend.
  305. 2.3.2. Guten Tag! und Auf Wiedersehen!
  306. Es ist nicht n¨otig, jeden einzelnen im Kanal zu begr¨ußen. Ein normales “Hello - Hallo”
  307. oder ¨ahnliches sollte ausreichen. Erwarte nicht von jedem, zur¨uckgegr¨usst zu werden.
  308. 4ftp://cs-pub.bu.edu/irc/support/
  309. 5ftp://cs-pub.bu.edu/irc/support/rfc1459.txt
  310. 12
  311. 2. IRC
  312. 2.3.3. Diskussionen
  313. Solltest Du einen neuen Kanal betreten, sei Dir geraten, erstmal eine Weile zuzuh¨oren,
  314. um eine Ahnung davon zu bekommen, ¨uber was ¨uberhaupt gesprochen wird. Bitte f¨uhlt
  315. Euch frei, einfach rein zuschauen, aber versucht nicht Euer Thema in die Diskussion mit
  316. aller Kraft einzubeziehen, sollte es keinen interessieren.
  317. 13
  318. 3. Bekommen, Compilieren und
  319. Starten
  320. 3.1. Was ist XChat?
  321. XChat ist ein grafischer IRC Client, welcher unter Unix ¨ahnlichen Systemen l¨auft. Es
  322. benutzt das GTK+ Toolkit f¨ur die grafische Oberfl¨ache. Es ist GPLed Software (Freie
  323. Software). Unter folgenden Systemen sollte es laufen:
  324. • Linux (prim¨are Entwicklungsplattform)
  325. • FreeBSD
  326. • OpenBSD
  327. • NetBSD
  328. • Solaris
  329. • AIX
  330. • IRIX
  331. • SunOS
  332. • OS/2
  333. • MS Windows
  334. 3.2. Bekommen
  335. Wenn Du faul bist und nicht noch einige Hilfsbibliotheken installieren willst, hostet
  336. Peter Alexandrou eine X-Chat Paketseite1. Die Hauptdistribution gibt es von der XChat
  337. Homepage2. XChat ben¨otigt GTK3 und dazu kannst Du optional noch GNOME und
  338. PERL benutzen.
  339. 1http://www.users.bigpond.com/redowl/xchat/
  340. 2http://xchat.linuxpower.org
  341. 3http://www.gtk.org
  342. 14
  343. 3. Bekommen, Compilieren und Starten
  344. 3.3. Compilieren
  345. XChat benutzt das “GNU autoconf system”, so dass das Compilieren sehr leicht sein sollte.
  346. F¨ur die meisten Systeme sollte die automatische Erkennung funktionieren: ./configure
  347. ; make ; su ; make install Auf einigen Systemen wird gmake mehr gebraucht, als
  348. make. Dem Konfigurationsscript(configure) kann man noch einige Optionen ¨ubergeben:
  349. • –disable-perl = Schaltet die PERL Unterst¨utzung aus
  350. • –disable-gnome = Schaltet die GNOME Unterst¨utzung aus
  351. Es sei darauf hingewiesen, dass das Script diese Optionen automatisch setzt, wenn
  352. kein GNOME oder PERL installiert ist. Sie sind nur f¨ur den Fall gedacht, wenn man
  353. GNOME oder PERL installiert hat, aber es nicht nutzen m¨ochte. Sollte es bei dieser
  354. Methode Probleme geben, versuch die alte Methode: cp Makefile.gtk Makefile ;
  355. make ; su ; make install
  356. 3.4. Starten
  357. Die Compilierung erzeugt eine Bin¨ardatei namens xchat. Wenn Du es installiert hast,
  358. sollte XChat laufen, wenn man xchat in die Konsole eintippt. Ansonsten einfach in das
  359. XChat Verzeichnis und ./xchat eintippen.
  360. Das Verzeichnis ./xchat sollte f¨ur Dich automatisch erstellt werden. XChat benutzt
  361. das Verzeichnis, um benutzerspezifische Einstellungen und Logs abzulegen.
  362. 15
  363. 4. Die Benutzeroberfl¨ache
  364. Wenn XChat zum ersten Mal startet, bringt es ein f¨unfteiliges Fenster zum Vorschein:
  365. 1. Die Men¨uzeile
  366. 2. Die Toolzeile
  367. 3. Das Textfenster (Mitte - links)
  368. 4. Die Benutzerliste (Mitte - rechts)
  369. 5. Die Eingabezeile (unten)
  370. Beim Starten erscheint ein Fenster mit keinem Zustand (es ist mit “¡none¿” beschriftet).
  371. Wenn Du einen Kanal betrittst, beinhaltet das Fenster die ganzen Informationen aus
  372. diesem Kanal. Wenn jemand Dich pers¨onlich anschreibt (/msg), wird ein neues Fenster
  373. erscheinen, mit all den ganzen Nachrichten von dieser Person.
  374. 4.1. Die Men¨uzeile
  375. Die Men¨uzeile beinhaltet 6 Men¨us1.
  376. X-Chat Wichtige Befehle, ¨ahnlich dem “Datei” Men¨u
  377. Fenster Jedes XChat Fenster kann von diesem Men¨u aufgerufen werden. Es beinhaltet
  378. auch Befehle die den Puffer betreffen.
  379. Benutzermodi Alle Gegenst¨ande aus diesem Men¨u k¨onnen den Zustand des IRC Benutzers
  380. ver¨andern.
  381. Einstellungen Alle Konfigurationsdialoge k¨onnen von hier aus aufgerufen werden.
  382. Scripte & Plugins Befehle, die diese Sachen betreffen
  383. Hilfe Standard Hilfe Men¨u
  384. 1Solltest Du eine andere Sprache benutzen, dann kann der Text variieren
  385. 16
  386. 4. Die Benutzeroberfl¨ache
  387. Abbildung 4.1.: Ansicht der Men¨uleiste
  388. 4.1.1. Das X-Chat Men¨u
  389. Im X-Chat Men¨u befinden sich die wichtigsten Befehle f¨ur den Betrieb des Programms.
  390. Im einzelnen gliedert sich das Men¨u in folgende Unterpunkte:
  391. Server-Liste Die Verwaltung der Server, zu denen man sich verbinden kann.
  392. Neuer Server-Reiter. . . Ein neues Reiter f¨ur einen neuen Server ¨offnen lassen.
  393. Neues Server-Fenster. . . Ein neues Fenster f¨ur einen neuen Server ¨offnen lassen.
  394. Neuer Kanal-Reiter. . . Ein neues Reiter f¨ur einen neuen Kanal ¨offnen lassen.
  395. Neues Kanal-Fenster. . . Ein neues Fenster f¨ur einen neuen Kanal ¨offnen lassen.
  396. 4.1.2. Das Fenstermen¨u
  397. Im Fenstermen¨u l¨asst sich alles zur Verwaltung des Hauptfensters und zus¨atzliche Hinweisfenster
  398. einstellen. Die angezeigten Daten in den Fenstern, bleiben nur f¨ur die aktuelle
  399. Sitzung bestehen und werden nach Beenden des XChats wieder gel¨oscht. Im einzelnen
  400. gliedert sich das Men¨u2 wie folgt:
  401. 1. “Kanallisten-Fenster” - Das Fenster ist zur Verwaltung der Kan¨ale auf dem gerade
  402. verbundenen Server. Mit Optionen kann eine Liste abgefragt werden, welche
  403. Kan¨ale es gibt. Diese Kann man abspeichern, oder einen jeweiligen Kanal beitreten.
  404. F¨ur Neulinge ist es ratsam, die Optionen so zu setzen, dass nicht allzu oft
  405. die Kanalliste von dem Server abgefragt wird und so gering wie m¨oglich gehalten
  406. wird. (! 29)
  407. 2. “File Send Window” - Dieses Fenster gibt eine ¨Ubersicht, ¨uber die verschickten Daten.
  408. Neben dem derzeitigen Sendestatus, kann man den Namen der Datei einsehen,
  409. die derzeitige Sendeposition und die benutzte Bandbreite.(! 29)
  410. 3. “File Receive Window” - ¨Ahnlich dem “File Send Window” gibt dieses Fenster
  411. Auskunft ¨uber die empfangenen Daten.
  412. 4. “DCC-Chat-Fenster” - Das DCC-Chat-Fenster gibt Auskunft ¨uber den derzeitigen
  413. Stand, der offenen DCC-Chats zu anderen IRC Benutzern. (! 30)
  414. 2Hinweis: Die deutsche ¨Ubersetzung kann sich je nach Version noch ver¨andert haben.
  415. 17
  416. 4. Die Benutzeroberfl¨ache
  417. 5. “Rohes Logbuch-Fenster” - Das “Rohe Logbuch-Fenster” informiert ¨uber die rohen
  418. Daten die zwischen Server und Client versandt werden. (! 30)
  419. 6. “URL-Grabber-Fenster” - Der URL Grabber kann sehr n¨utzlich sein. Das Fenster
  420. speichert die URLs, die in den Kanal eingef¨ugt wurden ab. Somit kann man auch
  421. zu vergessenen URLs zur¨uckspringen und in einem Browser ¨offnen. (! 30)
  422. 7. “Benachrichtigungslisten-Fenster” - Hier kann man Benutzer eintragen um eine
  423. Benachrichtigung vom XChat zu erhalten, ob ein Benutzer gerade einen Server
  424. betreten hat. Das Benachrichtigungslisten-Fenster ist ¨ahnlich einer Buddy-Liste
  425. eines Instant Messangers wie z.B. ICQ. (! 30)
  426. 8. “Ban List Window” - Eine ¨Ubersicht ¨uber die von einem Kanal verbannten Benutzer
  427. gibt dieses Fenster.
  428. 9. “Ignore-Fenster” - ¨Ahnlich dem Ban List Window, gibt das Ignore-Fenster Auskunft
  429. ¨uber die Personen, die ignoriert werden. (! 31)
  430. 10. “Puffer leeren” - L¨oscht den Text, der zur Zeit im Textfenster (4.3) angezeigt wird.
  431. 11. “Im Puffer suchen” - Durch diese Funktion kann man im Text des Textfensters
  432. nach Suchbegriffen suchen.
  433. 12. “Puffer speichern” - Der Text im Textfenster abspeichern.
  434. 4.1.3. Die Benutzermodi
  435. Mit den Benutzermodi kann man verschiedene Optionen die relevant f¨ur den IRCServeraufenthalt
  436. werden, einstellen.
  437. Unsichtbar
  438. Wallops empfangen
  439. Server-Nachrichten empfangen
  440. Als abwesend markieren Ist diese Option ausgew¨ahlt, gilt man auf dem verbundenen
  441. Server als abwesend. Auf den meisten Servern, erscheint bei Abwesenheit eine
  442. Hinweisnachricht.
  443. Auto Rejoin bei Kick Wird man aus einem Kanal “gekicked”, so kann XChat nach
  444. 2 Sekunden den Kanal automatisch wieder betreten. Die Auswahl dieser Option
  445. sollte mit etwas Bedacht geschehen. In manchen F¨allen ist es durchaus legitim die
  446. Benutzer aus den Kanal zu werfen. Sollte danach ein raus geworfener Benutzer
  447. immer wieder erscheinen, kann es passieren, dass der Kanaloperator einen Bann
  448. verh¨angt.
  449. 18
  450. 4. Die Benutzeroberfl¨ache
  451. Auto ReConnect zum Server Ist diese Option ausgew¨ahlt, versucht XChat automatisch
  452. die Verbindung zum Server wieder herzustellen, falls sie getrennt wurde.
  453. ReConnect nie aufgeben XChat wird immer versuchen die Verbindung zum Server
  454. wieder herzustellen, falls diese getrennt wurde.
  455. Automatisches ¨Offnen der Dialog-Fenster Wenn diese Option selektiert wurde, springen
  456. die Dialogfenster (z.B. DCC Empfang) automatisch auf.
  457. Automatisches Akzeptieren von DCC-Chat Durch diese Option, wird ein DCC Chat
  458. immer automatisch angenommen. Diese Option sollte mit Vorsicht eingestellt werden,
  459. da es in manchen Kan¨alen auch Personen gibt, die den direkten Rechnerkontakt
  460. missbrauchen k¨onnen.
  461. Automatisches Akzeptieren von DCC-Send Hier wird ebenfalls automatisch eine Anfrage
  462. zum Empfang von Daten mittels DCC angenommen. Auch hier ist die Einstellung
  463. mit Vorsicht zu genießen, da ¨uber einen automatischen Empfang b¨oswilliger
  464. Programmcode auf den Rechner gelangen kann.
  465. 4.1.4. Die Einstellungen
  466. Einstellungen. . . Zu den Einstellungen, die auf Seite 24 n¨aher beschrieben werden.
  467. Palette. . . Hier kann eine andere Farbpalette f¨ur den XChat eingestellt werden.
  468. Benutzerkommandos. . . Benutzerkommandos sind Benutzerspezifische Makros die den
  469. t¨aglichen Aufenthalt im IRC erleichtern k¨onnen. Sie rufen wiederum IRC Kommandos
  470. mit Parametern auf.
  471. CTCP-Antworten. . .
  472. Benutzerlisten-Kn¨opfe. . . Hier kann man Eigene Kn¨opfe f¨ur die Benutzerliste erstellen
  473. oder vorhandene bearbeiten. Es sind ebenfalls Makros, die im Kontext der Benutzer
  474. aufgerufen werden.
  475. Benutzerlisten-Popup. . . Wer mit der rechten Maustaste auf einen Benutzer klick,
  476. sieht das Benutzerlisten-Popup. Dieser Unterpunkt gibt einem die M¨oglichkeit dieses
  477. Popupmen¨u zu editieren und ggf. Benutzerdefinierte Kommandos einzubinden.
  478. Dialog Buttons. . . In einem Dialog3 mit einem Benutzer lassen sich verschiedene Funktionen
  479. aufrufen, die man hier einstellen kann.
  480. 3Wird meist auch “Query” oder “Separee” genannt.
  481. 19
  482. 4. Die Benutzeroberfl¨ache
  483. Ersetzen-Popup. . . Die Funktion, falsch geschriebene W¨orter automatisch zu berichtigen
  484. kann ¨uber diesen Men¨upunkt bearbeitet werden. Hier k¨onnen neue W¨orter
  485. hinzugef¨ugt oder bestehende modifiziert werden.
  486. Anwendungen f¨ur URLS. . . Damit URLs sich mit verschiedenen Programmen ¨offnen
  487. lassen, m¨ussen diese hier eingestellt sein. Viele Programme sind, der jeweiligen
  488. Distribution abh¨angig, schon voreingestellt.
  489. Ereignistexte editieren. . . Die Formatierung der Ereignisse auf einem Server, l¨asst sich
  490. hier einstellen.
  491. Tastaturbindungen editieren. . . Tastaturk¨urzel f¨ur die Bedienung des XChat lassen
  492. sich hier spezifizieren.
  493. Einstellungen neu laden Hiermit lassen sich abgespeicherte XChat Einstellungen neu
  494. laden.
  495. ¨Anderungen jetzt speichern Die gemachten ¨Anderungen am XChat lassen sich mit diesem
  496. Men¨ueintrag abspeichern. Dies ist vor allem dann von Vorteil, wenn man keine
  497. Gelegenheit hat, den XChat selber zu schließen um die gemachten Ver¨anderungen
  498. an der Konfiguration abspeichern zu lassen.
  499. Einstellungen beim Beenden speichern Hier kann festgelegt werden, ob XChat beim
  500. Beenden automatisch die ¨Anderungen speichern soll oder nicht.
  501. 4.1.5. Scripte & Plugins
  502. Laden Hiermit lassen sich Perl oder Python Scripte, sowie Plugins f¨ur den XChat laden.
  503. Info ¨Uber diesen Men¨upunkt lassen sich Informationen zu geladenen Scripten und Plugins
  504. aufrufen.
  505. T¨oten Die geladenen Plugins oder Scripte lassen sich ¨uber diesen Men¨upunkt wieder
  506. aus dem XChat entfernen. Hinweis: Perl oder Python Scripte werden automatisch
  507. geladen, wenn sie sich unter Linux/Unix im pers¨onlichen Heimordner des XChat
  508. befinden. (Bsp: /home/name/.xchat/) Diese werden nur bis zum n¨achsten Start
  509. beendet.
  510. 4.1.6. Das Benutzermen¨u
  511. Im Benutzermen¨u kann man eigene Programmk¨urzel und -funktionen hinzuf¨ugen. So ist
  512. es m¨oglich ¨uber Makros andere Programme auszuf¨uhren oder einfach vorhandene IRC
  513. Kommandos zur funktionalen Hilfe hinzuzuf¨ugen.
  514. 20
  515. 4. Die Benutzeroberfl¨ache
  516. 4.1.7. Die Hilfe
  517. Unter der Hilfe lassen sich Informationen ¨uber das Programm einholen und die Onlinedokumentation
  518. einsehen.
  519. 4.2. Die Toolzeile
  520. Die Toolzeile beinhaltet Reiter f¨ur jedes Fenster welches im XChat angeheftet ist. Diese
  521. Reiter zeigen Dir den Namen des Kanals an indem Du Dich gerade befindest. Durch
  522. Klicken auf einen dieser Reiter, kommst Du in das gew¨unschte Fenster. Wenn der Reitertext
  523. in einem “verdeckten” Fenster rot wird, dann passierte etwas in diesem Fenster.
  524. Wie diese Reiter eingestellt werden ist auf Seite 25 unter (5.1.2) zu finden.
  525. Das “x” am linken Rand schließt das derzeitig ge¨offnete Fenster. Sollte das das einzige
  526. Fenster sein, wird der XChat geschlossen. Die Themenzeile beinhaltet das derzeitige
  527. Thema des Kanals oder die Adresse des Benutzers mit dem man gerade plaudert.
  528. Der “ˆ’’ Knopf (oder der Pfeil nach oben, wenn Du GNOME benutzt), neben dem “x”,
  529. hebelt das Fenster aus oder ein. Daraus wird dann ein eigenes Fenster. Wenn Du diesen
  530. Knopf nochmal dr¨uckst, f¨ugt sich das Fenster wieder an seine alte Position in das Hauptfenster
  531. ein. Man kann nicht das einzige Fenster aus hebeln. Solltest Du aber versuchen,
  532. ein Fenster einzuf¨ugen, obwohl kein Hauptfenster besteht, wird ein Hauptfenster erstellt.
  533. Mit den Kn¨opfen am rechten Rand der Toolzeile werden Kanalmodi gesetzt, haben
  534. aber nur Wirkung, wenn Du Kanal Operator bist. Sie stehen f¨ur:
  535. • T - Thema festsetzen (Topic lock)
  536. • N - Keine Nachrichten von außen in den Kanal lassen (No outside messages to the
  537. channel)
  538. • S - Geheim (Secret)
  539. • I - Nur Eingeladene zulassen (Invite only)
  540. • P - Privat (Private)
  541. • M - Moderiert (Moderated)
  542. • L - Benutzerlimit - mit Eingabefenster (User limit)
  543. • K - Schl¨ussel/Passwort - mit Eingabefenster (Key)
  544. Der ganz rechte Knopf, mit einem Pfeil, l¨asst die Benutzerliste erscheinen. Abbildung
  545. 4.2 zeigt ein Bild dieser Toolbar.
  546. 21
  547. 4. Die Benutzeroberfl¨ache
  548. Abbildung 4.2.: Ansicht der Toolbar
  549. 4.3. Das Textfenster
  550. Das Textfenster enth¨alt den Text von dem gerade benutzten Objekt (Kanal, Nick usw.)
  551. und die Ausgabe von Kommandos, die gerade benutzt wurden.
  552. Es ist normalerweise ein GTK Textfenster, dass man durch Optionen “Einstellungen
  553. - Einstellungen - Kanal Fenster” aufrufen kann.
  554. Abbildung 4.3 zeigt ein Bild des Textfensters.
  555. Abbildung 4.3.: Ansicht des Textfensters
  556. 4.4. Die Benutzerliste
  557. Die Benutzerliste beinhaltet jeden Spitznamen im derzeitigen Kanal. Spitznamen haben
  558. einen gr¨unen oder gelben Punkt links neben dem Spitznamen. Ein gr¨uner Punkt zeigt
  559. einen Kanal Operator und ein gelber zeigt, das dieser Spitzname Rederecht (z.B. kann
  560. spezielle Funktionen in einem moderierten Kanal ausf¨uhren) hat.
  561. Darunter gibt es eine Liste von Kn¨opfen, welche von “Einstellungen - Benutzerlisten-
  562. Kn¨opfe” konfiguriert werden k¨onnen. Durch Klicken auf einen Befehl, wird ein bestimmtes
  563. Kommando f¨ur diesen Spitznamen ausgef¨uhrt.
  564. Durch Rechts klicken auf einen Spitznamen zeigt ein Kontextmen¨u, welches durch
  565. “Einstellungen - Benutzerlisten-Pop-up” konfiguriert werden kann. Durch Ausw¨ahlen
  566. 22
  567. 4. Die Benutzeroberfl¨ache
  568. eines Befehls, wird dieser zum zugeh¨origen Spitznamen ausgef¨uhrt.
  569. Durch Gedr¨uckt halten der “SHIFT” Taste k¨onnen mehrere Benutzer selektiert werden.
  570. 4.5. Die Eingabezeile
  571. Links daneben sieht man die Eingabezeile, die durch Deinen Nick gekennzeichnet ist.
  572. Vielleicht mit einem gelben oder gr¨unen Punkt4.
  573. Durch Eingeben von Text in die Eingabezeile und Dr¨ucken von ENTER, wird der
  574. eingegebene Text ¨ubertragen. Dieser kann in 2 verschiedenen Wegen ¨ubertragen werden,
  575. indem er 1. zum zugeh¨origen Objekt (Kanal oder Nick) gesendet wird, oder wenn es
  576. mit einem “/” anf¨angt, wird es als Kommando gedeutet. An der Rechten Seite der
  577. Eingabezeile kann man sich eine kleine Toolbar einblenden lassen. Dies beinhaltet den
  578. Konferenzmodus ein- oder ausschalten zu k¨onnen, mit dem man nicht mehr die “join
  579. oder leave” Nachrichten mitbekommt.
  580. 4siehe auch Punkt 3.4
  581. 23
  582. 5. Einstellungen
  583. 5.1. Oberfl¨ache
  584. • Keine Serverliste beim Start - Wenn das gesetzt ist, wird beim Programmstart
  585. keine Serverliste angezeigt.
  586. • URL-Liste automatisch speichern - Speichert die URL-Liste beim Beenden.
  587. • Doppelklick-Kommando - Das Kommando wird ausgef¨uhrt, wenn man auf einen
  588. Benutzer in der Benutzerliste doppelt klickt. %s in der Option wird mit dem Spitznamen
  589. ersetzt, bevor es ausgef¨uhrt wird.
  590. 5.1.1. IRC Eingabe/Ausgabe
  591. Vervollst¨andigen der Spitznamen - Durch bet¨atigen der TABULATOR-Taste wird der
  592. Spitzname vervollst¨andigt. So reicht es aus, einen Spitznamen anf¨anglich mit mehreren
  593. Buchstaben zu schreiben und danach gefolgt von TAB diesen vervollst¨andigen
  594. zu lassen. Bei mehreren ¨Ubereinstimmungen, schl¨agt XChat die gefundenen Spitznamen
  595. im Textfenster vor.
  596. Zeitmarkierung f¨ur gesamten Text - Hier wird vor jeder neuen Zeile die Uhrzeit mit
  597. ausgedruckt.
  598. Tab-Nicks - Spitznamen und Text werden mit einem Tabulator angeordnet.
  599. Farbige Spitznamen - Jetzt werden Spitznamen farbig angezeigt.
  600. BEEPs aus filtern - Jetzt werden alle BEEP-Codes ausgefiltert.
  601. Textpuffer-Gr¨oße - Die Nummer von Zeilen, welche gepuffert werden (0 = alle Zeilen).
  602. Einladungen im aktiven Fenster anzeigen - Sollte Euch ein Benutzer in ein Kanal einladen,
  603. dann seht Ihr das im aktiven Fenster.
  604. MIRC-Farben entfernen - Farben werden nicht mit angezeigt, wenn das angeklickt ist.
  605. 24
  606. 5. Einstellungen
  607. 5.1.2. Fensterlayout
  608. Kanalmodus-Kn¨opfe - Wenn das angeklickt ist, werden die Modi-Kn¨opfe in der Werkzeugleiste
  609. angezeigt.
  610. Benutzerlisten-Kn¨opfe -Wenn das angeklickt ist, werden die Kommando-Kn¨opfe unter
  611. der Benutzerliste angezeigt.
  612. Lag meter und Throttle meter: - Hier kann man einstellen, wie die Ausgabe des Lag
  613. meters ist - Text oder grafisch als Bar. Diese Indikatoren geben Dir ¨uber die
  614. Verbindung zum Server Auskunft.
  615. Neue Reiter nach vorne - Hier werden neue Kanalreiter nach vorne gebracht.
  616. Kanal-Reiter - Reiter anstatt neue Fenster benutzen.
  617. Private Nachrichten-Reiter - Hier werden private Nachrichten in Reitern angezeigt.
  618. Reiter befinden sich: - Reiter werden am unteren Ende des Fensters angezeigt.
  619. Use a separate tab/window for server messages - Server-Nachrichten werden in einem
  620. Kanal ausgegeben und je nach Einstellung in dem eigenen oder in einem
  621. separaten Reiter.
  622. 5.1.3. Hauptfenster
  623. • Links und Oben beschreiben die Position des Fensters beim Start dar
  624. • Breite und H¨ohe setzen die Gr¨oße des XChat Fensters
  625. 5.1.4. Kanalfenster & Dialogfenster
  626. Diese 2 Punkte sind eigentlich dasselbe, bis auf das, was in ihnen passiert:
  627. Schriftart - Die Schrift, die f¨ur den Standardtext benutzt wird.
  628. Fettschrift - Die Schrift, die f¨ur Fettschrift benutzt wird.
  629. Hintergrundbild - Ein Bild, das im Hintergrund des Textk¨astchens angezeigt wird.
  630. Transparenter Hintergrund - Der Hintergrund ist pseudo-transparent.
  631. Transparenz einf¨arben - Die Transparenz wird mit einem bestimmten Farbton eingef
  632. ¨arbt.
  633. 25
  634. 5. Einstellungen
  635. 5.2. IRC
  636. Rohe Modusanzeige - Wenn das gesetzt ist, werden die rohen Modi als beschreibende
  637. Texte im IRC angezeigt.
  638. Bei privaten Nachrichten piepsen -Wenn das angeklickt ist, wird der PC-Lautsprecher
  639. dazu benutzt, um private Nachrichten anzuzeigen.
  640. Beendigungs-Nachricht - Der Text, der als Grund des Beendens angezeigt wird.
  641. DNS Lookup Programm - Name des Programms, welches f¨ur das Aufsuchen der IPs
  642. benutzt wird.
  643. Auto Reconnect-Verz¨ogerung - Anzahl der Sekunden zu warten, bevor wieder zum
  644. Server verbunden wird.
  645. 5.2.1. IP Adresse
  646. Autodetect hostname - Hier wird versucht, den Hostnamen automatisch zu ermitteln.
  647. Autodetect IP adress - Wenn das gesetzt ist, wird die lokale IP-Adresse ermittelt.
  648. Hostname -Wenn automatisch ermitteln nicht eingestellt ist, wird das als Hostname
  649. verwendet.
  650. IP Adresse -Wenn automatisch ermitteln nicht eingestellt ist, ist dies die IP-Adresse.
  651. IP vom Server holen - (Nur wenn automatisch ermitteln eingestellt ist) Bezieht die
  652. IP Adresse vom Server.
  653. 5.2.2. Proxy Server
  654. Hostname des Proxy Servers - Der Hostname des Proxy Servers, z.B. http://mein.proxyserver.de
  655. Port Nummer des Proxy Servers - Eine Portnummer die zw. 0 - 65535 liegen darf.
  656. Proxy Typ - Man kann zwischen Wingate, Socks4, Socks5 und einem HTTP Proxy
  657. ausw¨ahlen.
  658. 5.2.3. Abwesend
  659. Abwesenheit einmal zeigen - Wenn das eingestellt ist, wird der Abwesenheitsgrund
  660. nur einmal angezeigt.
  661. Abwesenheits-Meldung ank¨undigen -Wenn das eingestellt ist, wird der Abwesenheitsgrund
  662. gebroadcastet.
  663. 26
  664. 5. Einstellungen
  665. Abwesenheitsgrund - Der Standard Abwesenheitsgrund.
  666. 5.2.4. Markieren
  667. Zu markierende W¨orter - W¨orter (wie Dein Spitzname) die markiert werden, wenn Sie
  668. im Text vorkommen.
  669. 5.2.5. Logb¨ucher
  670. Logb¨ucher -Wenn das eingeschaltet ist, werden die Logb¨ucher im Verzeichnis /.xchat/xchatlogs
  671. abgelegt.
  672. Logb¨ucher immer mit Zeitstempel versehen - Die Logb¨ucher werden nach Einstellung
  673. entweder mit oder ohne Zeitstempel versehen.
  674. Maske f¨ur Logb¨ucher - Hier stellt man die Maske ein, in welchem Format die Logb¨ucher
  675. abgelegt werden.
  676. Log timestamp format: - Das Format, wie die Uhrzeit geschrieben wird.
  677. 5.2.6. Notification
  678. Notifies markieren - Wenn das eingestellt ist, werden die Spitznamen in der Benutzerliste
  679. farbig gezeigt, wenn diese in der Benachrichtigungsliste auftauchen.
  680. Farbe f¨ur Benutzer mit Notify - Die Farbe f¨ur das oben Besprochene benutzen.
  681. Notify - ¨Uberpr¨ufungsintervall - Die Anzahl von Sekunden, in dem der Status der
  682. Leute abgefragt wird (0 - nicht ¨uberpr¨ufen).
  683. 5.2.7. Zeichensatz
  684. Hier k¨onnen die im ircII benutzten Zeichen¨ubersetzungstabellen geladen werden.
  685. 5.2.8. CTCP
  686. Version unkenntlich machen - Wenn das eingestellt ist, wird die Versionsanfrage von
  687. anderen ignoriert.
  688. Soundverzeichnis - Das Verzeichnis, in dem nach Sounds gesucht wird.
  689. Abspielkommando - Das Kommando wird benutzt, um Sounds abzuspielen.
  690. 27
  691. 5. Einstellungen
  692. 5.3. DCC
  693. Auto* - Hier wird eingestellt, ob die entsprechenden Fenster automatisch ge¨offnet werden
  694. sollen.
  695. 5.3.1. Dateitransfer
  696. DCC bietet Timeout an: Die Anzahl der Sekunden, bis das DCC Angebot entfernt
  697. wird (0 = ausschalten).
  698. DCC-Abbruch-Zeitschwelle: - Die Anzahl der Sekunden, bis eine abgebrochene Verbindung
  699. beendet wird (0 = ausschalten).
  700. Dateiberechtigungen - Die Dateiberechtigungen in Oktal f¨ur die abzuspeichernden Dateien
  701. (0600 wird empfohlen)
  702. Verzeichnis zum Abspeichern - Das Verzeichnis in dem die DCC Dateien abgelegt werden.
  703. Datei mit Spitznamen abspeichern - Im Namen der abgespeicherten Datei, wird der
  704. Spitzname des Senders mit vermerkt.
  705. Schnelles DCC-Senden - Wenn das eingestellt ist, wartet DCC nicht auf Best¨atigungen,
  706. bevor ein n¨achstes Paket gesendet wird (Fehler k¨onnen aber somit nicht ¨uberpr
  707. ¨uft werden).
  708. 28
  709. 6. Fenster
  710. Neben dem Hauptfenster lassen sich noch weitere Fenster ¨offnen. Sie dienen dazu die
  711. Funktionen des IRC besser und angenehmer zu gestalten.
  712. 6.1. Server-Liste
  713. 6.2. Kanallisten-Fenster
  714. Dieses Fenster erlaubt es Dir, alle Kan¨ale auf einem Server anzeigen zu lassen. Die Kan¨ale
  715. werden mit der Ber¨ucksichtigung auf die gegebenen Minimum Users gefiltert. Mit
  716. Refresh the list wird die Liste gel¨oscht und die Suche wird neu gestartet. Mit Save
  717. the list kann man die Liste in eine Datei schreiben lassen, w¨ahrend man mit Join
  718. Channel einen Kanal betritt.
  719. Denke daran, dass es tausende von Kan¨alen geben kann und mit dieser Suche Deine
  720. Bandbreite ganz sch¨on beansprucht werden kann. Der einzige Weg eine durchlaufende
  721. Liste zu stoppen, ist - die Verbindung zu trennen.
  722. 6.3. DCC Send Window und DCC Receive Window
  723. Diese Fenster zeigen den Status von allen laufenden DCC Sendungen und Empf¨angern.
  724. Status zeigt den Status der Datei
  725. File zeigt den Dateinamen
  726. Size zeigt die Gr¨oße in Bytes
  727. Position gibt die derzeitigen gesendeten bzw. empfangenen Bytes an
  728. Ack (nur in Send) gibt die Anzahl der best¨atigten Bytes an
  729. CPS gibt die Anzahl der Bytes an, die gesendet bzw. empfangen wurden
  730. From gibt den Nicknamen an die zu sendende bzw. empfangende Person an.
  731. 29
  732. 6. Fenster
  733. Solltest Du GNOME benutzen, wird Dir noch der MIME-Typ der Datei angezeigt.
  734. Nur in dem Receive Window gibt es Accept und Resume Kn¨opfe. Accept akzeptiert
  735. eine angebotene Datei, w¨ahrend Resume das gleiche macht, bloß mit dem Unterschied,
  736. dass es einen abgebrochenen Download wieder aufnimmt.
  737. Der Text der Bestandteile im DCC-Fenster ist jetzt farbig mit dem Status der ¨Ubertragung.
  738. 6.4. DCC Chat Fenster
  739. Das DCC Chat Fenster listet alle derzeitigen DCC Chat Sitzungen.To/From gibt den
  740. Spitznamen des Gegen¨ubers.Recv gibt die Anzahl der Bytes, die durch den DCC Link
  741. ¨ubertragen wurden und Send gibt die Anzahl der Bytes, die gesendet wurden an. Start-
  742. Time gibt die Zeit an, an der der Link aufgenommen wurde.
  743. 6.5. Rohes Logbuch Fenster
  744. Das Rohe Logbuch Fenster listet die rohen Daten, die durch den Server gesendet und
  745. empfangen wurden, auf. Jede neue Zeile mit Daten beginnt mit “<<” oder “>>”. Ein
  746. “<<” steht f¨ur den Rest der Zeile (nach dem Leerraum) f¨ur Daten von XChat zum
  747. Server. “>>” steht f¨ur den Rest der Zeile (nach dem Leerraum) f¨ur Daten vom Server
  748. zu XChat. Man kann auch durch Bet¨atigen von ALT-S das rohe Log abspeichern. Man
  749. wird dann nach einem Dateinamen gefragt.
  750. 6.6. URL Grabber
  751. Wenn eine URL (Uniform Resource Locator) in einem Fenster erscheint, wird diese im
  752. URL Grabber Fenster angezeigt. Der Clear Knopf l¨oscht die Liste. Der Lynx oder
  753. Netscape startet Lynx oder Netscape mit der ausgew¨ahlten URL aus der Liste.
  754. 6.7. Benachrichtigungsliste
  755. Die Benachrichtigungsliste benutzt das ISON Kommando, um Freunde im IRC zu finden.
  756. Du kannst auch das /notify Kommando benutzen, um Leute hinzuzuf¨ugen oder zu
  757. entfernen. Die Benachrichtigungsliste zeigt dann, welche online sind und welchen Server
  758. sie benutzen. Der “Remove” Knopf l¨oscht den gerade ausgew¨ahlten Spitznamen von der
  759. Benachrichtigungsliste.
  760. 30
  761. 6. Fenster
  762. 6.8. Ignore Fenster
  763. Dieses Fenster kontrolliert die XChat Ignorieren-Funktion. Es (wie der Name schon
  764. vermuten mag) l¨asst Dir Regeln aufstellen, um Nachrichten von Leuten zu ignorieren.
  765. Diese Regeln bestehen aus der Hostmaske und den Regeln was ignoriert werden soll. Die
  766. Maske ist im Format wie
  767. Spitzname!WirklicherName@host. Also trifft *!*@*.aol.com auf jeden AOL Benutzer
  768. zu und LameNick!*@* w¨urde auf jeden zutreffen, der mit LameNick anf¨angt. Die Leiste
  769. der Kn¨opfe in der Mitte geben die Maske an, was ignoriert werden soll:
  770. CTCP - alle CTCP Nachrichten (DCC Send, CTCP Ping usw.)
  771. Private - alle privaten Nachrichten, die mit /msg abgesetzt wurden
  772. Channel - alle Kanalnachrichten
  773. Notice - alle /notice Nachrichten
  774. Invite - alle /invite Nachrichten
  775. Unignore - Invertiert die Maske, so dass z.B. *!*@*.aol.com verbannt, als ignoriert werden
  776. kann.
  777. Das Textk¨astchen am unteren Ende zeigt die Anzahl wie oft eine Nachricht geblockt
  778. wurde. Die Unignore Funktion kann auch aus der Kommandozeile erreicht werden:
  779. /ignore *!*@*.aol.com ALL /ignore myfriend!myfriend@*.aol.com ALL
  780. UNIGNORE (W¨urde alle von AOL ignorieren, außer myfriend).
  781. 31
  782. 7. Jetzt gehts los
  783. 7.1. Mailing Listen
  784. XChat hat 3 Mailing Listen1, in die Du Dich einschreiben lassen kannst - xchat-discuss
  785. f¨ur allgemeine Diskussionen, xchat-script f¨ur Diskussionen ¨uber Scripte und Plugins des
  786. XChats und xchat-announce f¨ur Bekanntmachungen. Um Dich in einer Mailing Liste
  787. einzuschreiben, schicke eine Mail mit keinem Betreff und folgendem in die Mail:
  788. subscribe listen-name
  789. an majordomo@nl.linux.org wobei der listen-name entweder xchat-discuss, xchat-script
  790. oder xchat-announce ist. Danach bekommst Du nochmal eine Nachfrage und musst
  791. diese zur¨uckschicken, um Deine Einschreibung zu best¨atigen. xchat-discuss ist eine
  792. generelle Mailing Liste, wo Du einfach mit diskutieren kannst. Hilfe wird jedem gegeben
  793. der fragt. xchat-announce ist eine moderierte Liste (nur zed und ich k¨onnen dort posten)
  794. wo Ank¨undigungen (wie z.B. neue Versionen) diskutiert werden. Versucht bitte
  795. nicht, xchat-announce beizutreten
  796. Solltet Ihr irgendwelche Fragen ¨uber die Mailing Listen haben, mailt mir (Adam
  797. Langley) tagl@linuxpower.org.
  798. 7.2. Kanalmodi
  799. Jeder Kanal kann eine Menge von Modi haben. Nur Kanal-Operatoren k¨onnen diese
  800. Kanalmodi ¨andern. Die Kanalmodi k¨onnen durch die “Buchstaben”-Kn¨opfe am rechten
  801. Rand der Werkzeugleiste gesetzt werden oder durch Benutzen des /mode Kommandos.
  802. Modi k¨onnen auch durch einige andere Kommandos gesetzt werden, wie /op,/deop oder
  803. /ban. Die folgende Liste, welche aber nicht komplett ist, gibt Auskunft ¨uber Kanalmodi:
  804. T Topic Lock -Wenn das gesetzt ist, k¨onnen nur Kanal Operatoren das Kanal Thema
  805. ¨andern
  806. N No outside messages - Normalerweise, k¨onnen Leute, die nicht in dem Kanal sind,
  807. eine Nachricht mit /msg in den Kanal schreiben. Wenn dies gesetzt ist, k¨onnen nur
  808. Leute Nachrichten schicken, die schon den Kanal betreten haben.
  809. 1freundlicherweise gehostet von nl.linux.org
  810. 32
  811. 7. Jetzt gehts los
  812. S Secret - Wenn das gesetzt ist, wird der Kanal nicht mit in der Kanalliste (/list
  813. mit aufgef¨uhrt, außer Du hast ihn betreten. Das kann nicht gesetzt werden, wenn
  814. Private gesetzt ist.
  815. P Private - Mit dieser Option, werden der Kanalname und das Thema nicht in der
  816. Kanalliste mit aufgef¨uhrt, es sei denn Du hast ihn betreten. Diese Option kann
  817. nicht gesetzt werden, wenn Secret gesetzt ist.
  818. I Invite Only - Hiermit legt man fest, dass Leute nicht den Kanal betreten k¨onnen/join.
  819. Sie m¨ussen von jemandem aus dem Kanal aufgefordert /invite werden.
  820. M Moderated - Hiermit legt man fest, dass nur Kanal-Operatoren und Leute mit
  821. Rederecht(Voice) in den Kanal senden d¨urfen.
  822. L User Limit - Hiermit kann man die Zahl der Benutzer einstellen, die maximal den
  823. Raum betreten d¨urfen.
  824. K Key - Hiermit kann das Passwort eingestellt werden, welches als 2 Argumenten
  825. zum /join Kommando mitgeliefert werden muss, um den Kanal zu betreten.
  826. B Ban - Das kann mehr als einmal (mit verschiedenen Optionen) eingestellt werden.
  827. Jede Person, welche versucht dem Kanal beizutreten, darf nicht gebannt sein.
  828. O Op - Dies kann mehr als einmal (mit verschiedenen Optionen) eingestellt werden.
  829. Jeder Spitzname der +o gestellt wurde, bekommt beim Betreten automatisch
  830. Operator Status.
  831. 7.3. Scripte und Plugins
  832. Scripte und Plugins erlauben es Dir, den XChat ohne Ver¨andern des Codes zu erweitern.
  833. Informationen wie man diese schreibt, erf¨ahrst Du in Kapitel 11.2. Scripte sind PERL
  834. Scripte und um diese zu benutzen, sollte PERL auf Deinem System installiert sein und
  835. XChat sollte mit PERL Unterst¨utzung kompiliert worden sein. Plugins sind geteilte
  836. Bibliotheken (.so Dateien) welche dynamisch zum XChat hinzu gelinkt oder weg gelinkt
  837. werden.
  838. Beim Starten werden alle Dateien, die mit *.pl enden, automatisch geladen. Um ein
  839. Script manuell zu laden, benutze das /load Kommando oder w¨ahle “Laden - Perl Script”
  840. aus dem `‘Scripte & Plugins´’ Men¨u. Um alle Scripte zu “t¨oten”, benutze das /unloadall
  841. Kommando oder w¨ahle “Beenden - alle Plugins” aus dem “Scripte & Plugins” Men¨u.
  842. Um ein Plugin zu laden, benutze /loaddll oder w¨ahle “Laden - Plugin” aus dem
  843. Men¨u. Das Plugin sollte dann im /listdll Kommando auftauchen oder in der Plugin
  844. Liste. Du kannst auch Plugins mit /rmdll oder aus dem Men¨u “Beenden - Alle Plugins”,
  845. entfernen.
  846. 33
  847. 7. Jetzt gehts los
  848. Du brauchst nicht manuell Scripte und Plugins vor dem Schließen von X-Chat entfernen.
  849. Eine Liste von Scripten und Plugins zum Download gibt es auf der XChat Homepage.
  850. 7.4. DCC Unterst¨utzung
  851. DCC steht f¨ur Direct Client Connect. Hier verbinden sich 2 Clients direkt ¨uber den
  852. IRC Server miteinander. XChat unterst¨utzt das Senden von 3 Typen ¨uber eine DCC
  853. Verbindung:
  854. • Dateien - Text oder Bin¨ardateien.
  855. • Text - Eine direkte Chat Verbindung
  856. Du kannst eine Datei durch Verwenden von /dcc send Spitzname Datei verschicken
  857. oder durch Ausw¨ahlen des Spitznamens in der Benutzerliste und dann auf den Sende
  858. Knopf gehen. Das DCC Sende Fenster sollte dann den Status der ¨Ubertragung anzeigen.
  859. Wenn jemand eine Datei zu Dir schickt, sollte das DCC Emfangsfenster aufgehen,
  860. mit dem Du dem Transfer zustimmen kannst oder diesen ablehnen kannst.
  861. Um eine DCC Chat Verbindung einzustellen, benutze /dcc chat Spitzname oder
  862. w¨ahle den Spitznamen aus der Benutzerliste durch Klicken auf diesen aus. Sobald die
  863. DCC Verbindung akzeptiert wurde, k¨onnen private Nachrichten ¨uber einen DCC Link
  864. gesendet werden. Wenn jemand einen DCC Chat Link Dir vorschl¨agt, kannst Du ihn
  865. mit /dcc chat offeringSpitzname annehmen.
  866. 7.5. Pers¨onliche Anpassungen
  867. Wenn Du Einstellungen - Benutzer Kommandos w¨ahlst, bekommst Du einen Dialog
  868. mit eingestellten Tastaturk¨urzeln. Wenn Du irgendwelche W¨orter als Kommando in die
  869. linke Spalte eintippst (mit einem f¨uhrenden “/” nat¨urlich), dann wird der Text auf der
  870. rechten Seite ausgef¨uhrt. Jedes %n(z.B. %2 oder %3) wird mit dem n-ten Argument
  871. des Kommandos ersetzt. Jedes &n(z.B. &2 oder &3) wird mit dem n-ten Argument und
  872. dem ganzen folgenden Text mit Leerzeichen ersetzt. %c ist der derzeitige Kanal und %n
  873. ist der derzeitige Spitzname. Benutzer-Kommandos k¨onnen mit einem “;”(Semikolon)
  874. getrennt werden. Sei aber vorsichtig, daß Du kein Leerzeichen nach dem “;” machst.
  875. Das Gleiche gilt f¨ur CTCP-Antworten, Benutzerlisten-Kn¨opfe, Benutzerlisten-Popup,
  876. aber mit einer Ausnahme beim Benutzerlisten-Popup. Mit diesem kannst Du durch Hinzuf
  877. ¨ugen von Zeilen und einem SEP Namen Untermen¨us einleiten. Hinzu kommt noch der
  878. Wert des Untermen¨u Namens. Um das Untermen¨u abzuschließen, benutze ENDSUB
  879. und einen Wert f¨ur denselben Namen.
  880. 34
  881. 7. Jetzt gehts los
  882. 7.6. Tab Spitznamen
  883. Nehmen wir an, Du bist in einem Kanal mit folgenden Spitznamen:
  884. • aaaaaaa
  885. • aaaaaab
  886. • Nebulae {ich selber}
  887. • zed
  888. Wenn Du eine direkte Nachricht an zed schreiben willst, w¨urdest Du ‘‘zed: <Nachricht>’’
  889. in die Eingabezeile schreiben und mit ENTER best¨atigen. Besser ist es aber, wenn Du
  890. TAB benutzt um die Spitznamen zu vervollst¨andigen. Einfach z tippen und dann auf
  891. TAB dr¨ucken. XChat wird den ersten Spitzenamen im Kanal finden, welcher mit dem
  892. Buchstaben anf¨angt, den Du eingegeben hast und diesen Namen benutzen. In diesem
  893. Fall wird der Text in der Eingabezeile zu zed:. Solltest Du aber eine direkte Nachricht
  894. an aaaaaab schreiben wollen, w¨urdest Du a schreiben und TAB bet¨atigen. In diesem
  895. Fall findet er den 1. passenden Eintrag welcher aaaaaaa ist und die Eingabezeile w¨urde
  896. aaaaaaa: annehmen. Das ist aber nicht was Du wolltest. Halte SHIFT und BILDUNTEN
  897. und XChat benutzt den n¨achsten Eintrag nach unten in der Benutzer-Liste
  898. (SHIFT + BILD-OBEN benutzt den n¨achsten nach oben). Die Eingabezeile sollte jetzt
  899. zu aaaaaab: werden. N¨achstes Mal, wenn Du a eintippst, wie auch immer, XChat wird
  900. aaaaaab benutzen, weil durch Benutzen von SHIFT-BILD OBEN/UNTEN teilst Du
  901. mit, dass XChat das falsche genommen hat, welches Du berichtigt hast. XChat lernt
  902. daraus.
  903. 7.7. Automatisches Ersetzen
  904. Jetzt w¨ahle Einstellungen - Ersetzen Popup aus. Ein Listendialog wird erscheinen, mit einer
  905. ganzen Serie von Standardeinstellungen (vorausgesetzt, Du hast es nicht ver¨andert).
  906. Eine der Eintragungen sollte sein: wenn r dann are, wenn nicht f¨uge es hinzu. Nun
  907. tippe in der Eingabezeile irgendwas ein und benutze das r. Das sollte sich dann zu are
  908. ver¨andern.
  909. Die Ersetzen-F¨ahigkeit l¨auft jedes mal wenn Du die Leertaste in der Eingabezeile
  910. bet¨atigst und wird das zuletzt eingetragene Wort feststellen. Wenn das Wort in der
  911. Liste vorkommt, wird es mit dem Eintrag ersetzt. Wenn das Wort in Anf¨uhrungszeichen
  912. wie ’r’ ist, wird das Wort nicht ersetzt. Wenn das Wort ein ’(Hochkomma) beinhaltet,
  913. wird der Teil vor dem Hochkomma ¨uberpr¨uft. Wird der Teil gefunden, wird er ersetzt,
  914. die Hochkommamarkierung verworfen und der Teil nach dem Hochkomma angeh¨angt.
  915. Zum Beispiel hast Du einen Eintrag u und you.
  916. • u - you
  917. 35
  918. 7. Jetzt gehts los
  919. • u’r - your
  920. • u”re - you’re
  921. 7.8. Protokollierung
  922. Wenn Du zu Einstellungen - Einstellungen - Optionen gehst, und auf Logb¨ucher gehst,
  923. wird jede neue Sitzung mitprotokolliert. Protokolle werden in /.xchat/xchatlogs abgelegt
  924. und haben als Format servername,sitzungsname.xchatlog. Hier ein paar Beispiele
  925. aus meinem Protokollierungsverzeichnis:
  926. • us.elitenet.org,#linux.xchatlog
  927. • irc-2.mint.net,#gimp.xchatlog
  928. • ircnet.demon.co.uk,#linux.xchatlog
  929. Du kannst auch Ohne Server-Namen Protokolle verwenden, so dass die Dateinamen
  930. ohne Anhang des Server-Namens geschrieben werden:
  931. • #linux.xchatlog
  932. • #gimp.xchatlog
  933. Denke daran, wenn Du in 2 Kan¨alen mit demselben Namen bist, werden die Protokolle
  934. gemixt.
  935. 7.9. Panel Unterst¨utzung
  936. Leider habe ich den XChat ohne Panel-Unterst¨utzung. Ich habe den Text soweit
  937. m¨oglich ¨ubersetzt.
  938. Ist Panel-Unterst¨utzung eingeschaltet, erscheint ein neuer Knopf neben dem De/Link
  939. Knopf in derWerkzeugleiste. Er hat einen Pfeil, der nach unten zeigt. Dieser Knopf klingt
  940. XChat in das Panel ein. Wenn Du diesen Knopf zuerst dr¨uckst, wird ein Panel Applet
  941. erscheinen. Das Panel Applet ist mit “X-Chat” gekennzeichnet und hat einige Kn¨opfe.
  942. Die Richtung der Kn¨opfe kann in “Einstellungen - Einstellungen - Optionen mit der
  943. “Layout f¨ur das vertikale Panel” Option” ge¨andert werden. Denke daran, dass man im
  944. Moment noch den X-Chat neu starten muss, um die Ver¨anderungen wirksam zu machen.
  945. Jede eingeklinkte Sitzung erscheint als ein Knopf im Panel Applet. Wenn die “Versteck-
  946. Sitzung beim Einklinken” eingeschaltet ist, bleibt die Sitzung verborgen. Durch Klicken
  947. des Knopfes wird die Sitzung wieder angezeigt. Die Textfarbe des Knopfes ver¨andert sich
  948. normal (rot und blau) und wird zur¨uckgesetzt, wenn Du die Sitzung wiederherstellst.
  949. Darunter gibt es noch eine Reihe von Kn¨opfen:
  950. 36
  951. 7. Jetzt gehts los
  952. Close - Schließt die Sitzung.
  953. Remove - Entfernt den Panel-Knopf.
  954. Hide - Versteckt die Sitzung.
  955. Show - Zeigt die Sitzung.
  956. De/Link - Schaltet die Link-Situation der Sitzung um.
  957. Move here - Verschiebt die Sitzung an die gegeb. Mausposition.
  958. View - Zeigt die Textbox der Sitzung an der Maus. Wenn die Maus wieder vom Fenster
  959. verschwindet, geht XChat wieder in den Sitzungsmodus.
  960. 7.10. Ausgabeereignisse
  961. Ab Version 0.9.7 kannst Du XChats-Ausgaben manipulieren. ¨Offne Einstellungen - Ereignistexte
  962. editieren, um Dir die aktuellen Einstellungen anzeigen zu lassen.
  963. Am oberen Ende des Dialoges gibt es eine Liste aller Ereignisse und die Zeichenkette
  964. die angezeigt wird, wenn das Ereignis vorkommt. Darunter gibt es ein Editierk¨astchen,
  965. um den Text zu ver¨andern. Dann gibt es ein Textk¨astchen das anzeigt, wie das Ereignis
  966. aussehen wird. Darunter gibt es noch eine Liste von Optionen, welche zum derzeitigen
  967. Ereignis hinzugef¨ugt werden (mehr dazu sp¨ater).
  968. Zum Beispiel editieren wir den Text f¨ur /join. Als erstes w¨ahlen wir join vom Kopf
  969. der Liste aus. Es sollte der 1. Eintrag sein. Wenn nicht, zeigt Dir der folgende Text das
  970. /join Ereignis. Am Anfang wirkt es etwas komplex, was es aber nicht ist. Es sollte so
  971. aussehen:
  972. • %Cxx ist die Farbe - %C4 zeigt Rot und so weiter, ’%C’ setzt die Standardfarbe
  973. (achte auf das Leerzeichen danach und vergiss die Anf¨uhrungszeichen nicht.)
  974. • %B Schaltet Fett ein/aus.
  975. • $x Beinhaltet die Options-Nummer x, wie in der unteren Liste beschrieben.
  976. • $axxx F¨ugt ein Byte mit dem Wert xxx hinzu.
  977. Also l¨osche alles, was in dem Editork¨astchen enthalten ist und f¨uge folgendes ein:
  978. %C4*%C *%C4*%C Hey! Ich kann die Ereignistexte editieren!
  979. $1 joined $2 (host: $3)
  980. Das erste St¨uckchen ist das Standard-Rot; weiß, rote Sterne welche XChat benutzt.
  981. Danach ist alles klar.Warte im Haupt-XChatfenster auf jemanden, der den Kanal betritt
  982. (Hinweis: Wir ¨anderten das join-Ereignis nicht das Betreten-Ereignis, so dass es nur
  983. f¨ur Leute gilt, die in den Kanal hinzukommen). Du wirst folgendes so ¨ahnlich sehen:
  984. 37
  985. 7. Jetzt gehts los
  986. *** Hey! Ich kann die Ereignistexte editieren! Adam joined #a (host:
  987. Adam@127.0.0.1)
  988. Durch den Sound-Datei-Eintrag kannst Du einen Sound festlegen, der jedes mal, wenn
  989. das Ereignis ausgel¨ost wird, abgespielt wird (vorausgesetzt Du benutzt das play Kommando).
  990. Die 5 unteren Kn¨opfe machen folgendes:
  991. OK - Schließt und speichert den Dialog.
  992. Test All - Zeigt alle Events in dem Textk¨astchen.
  993. Load From - L¨adt eine Konfigurationsdatei.
  994. Save As - Speichert eine Konfigurationsdatei.
  995. Save - Speichert die Standard-Konfigurationsdatei, welche beim Starten geladen wird,
  996. im /.xchat/printevents.con.
  997. 7.11. Tastaturbindungen
  998. Durch Ausw¨ahlen von Einstellungen - Tastaturbindungen editieren, kannst Du die Tastaturbindungen,
  999. welche XChat benutzt, editieren. Die Tastaturbindungen werden nach
  1000. Benutzbarkeit sortiert, so dass die h¨aufig genutzten Tastaturbindungen ganz oben zu
  1001. finden sind. Eine Tastaturbindung ist:
  1002. Eine Modifikation (Strg, ALT und SHIFT Tasten).
  1003. Ein Tastaturname.
  1004. Eine Aktion die ausgef¨uhrt werden soll.
  1005. 2 Argumente f¨ur die Aktion.
  1006. Um eine neue Tastaturbindung hinzuzuf¨ugen, dr¨ucke Add new. Ein Ereignis mit
  1007. <none> wird unten erscheinen.Wenn Du diese oder irgend eine andere Bindung ausw¨ahlst,
  1008. repr¨asentieren die Dingensbums auf der rechten Seite diese Bindung. Um die Taste zu
  1009. ¨andern, selektiere die entsprechend passende Taste aus und dr¨ucke diese Taste, versuche
  1010. nicht den Namen einzutippen!. Die Aktion, die ausgef¨uhrt werden soll, kann
  1011. aus dem Auswahlmen¨u ausgew¨ahlt werden und wird Dir dann in dem Textk¨astchen
  1012. angezeigt.
  1013. Ver¨anderungen in diesem Dialog werden zur Zeit noch gemacht. Wenn der Dialog geschlossen
  1014. wird, werden die Bindungen nach /.xchat/keybindings.conf geschrieben.
  1015. 38
  1016. Teil II.
  1017. XChat 2
  1018. 39
  1019. 8. Die Benutzeroberfl¨ache
  1020. Im Vergleich zur ¨alteren XChat Version, m¨ochte ich hier nur die Ver¨anderungen erw¨ahnen,
  1021. die gegen¨uber der ¨alteren Version gemacht wurden. Außerdem ist anzumerken, dass sich
  1022. die ¨Ubersetzung in die eigene Landessprache noch in der Entwicklung befindet. Die Einzelnen
  1023. hier angesprochenen Teile der Benutzeroberfl¨ache kann man ein- und ausblenden,
  1024. indem man das Kontextmen¨u durch klicken mit der Rechten Maustaste im Textfenster
  1025. aufruft.
  1026. 8.1. Die Men¨uzeile
  1027. Abbildung 8.1.: Ansicht der Men¨uzeile
  1028. Die Men¨uzeile wurde gegen¨uber der alten Version etwas aufger¨aumt. So befinden sich
  1029. folgende Men¨upunkte in der Men¨uzeile:
  1030. Server List Verwalten der IRC Server und Netzwerke mit denen man in Verbindung
  1031. treten kann. Außerdem k¨onnen noch Verbindungsoptionen eingestellt werden.
  1032. New ¨Uber die Untermen¨us, kann man neue Server- und Kanalreiter, sowie Fenster zum
  1033. Hauptfenster des XChat hinzuf¨ugen.
  1034. Load Plugin or Script. . . Neue Plugins oder Skripte k¨onnen ¨uber diesen Men¨upunkt
  1035. zum XChat hinzugeladen werden. XChat kann mit Perl-, Tcl- und Pythonscripts
  1036. erweitert werden. Abh¨angig ist dies jedoch von der Distribution und der Kompilation
  1037. des Programms.
  1038. Detach Tab Hier kann der aktuelle Reiter aus dem Hauptfenster “abgetrennt” werden.
  1039. Der Reiter erscheint dann in einem neuen Fenster.
  1040. Close Tab Der aktuelle Reiter kann mit diesem Men¨upunkt geschlossen werden.
  1041. Beenden Hiermit kann XChat beendet werden.
  1042. 40
  1043. 8. Die Benutzeroberfl¨ache
  1044. 8.2. Die Toolzeile
  1045. Die Toolzeile hat sich gegen¨uber der alten Version kaum ver¨andert. Die Funktion !
  1046. Detach Tab ist in die Men¨uzeile mit eingegliedert worden. Mehr ¨uber die Men¨uzeile gibt
  1047. es auf Seite 21.
  1048. Abbildung 8.2.: Ansicht der Toolbar
  1049. 8.3. Das Textfenster
  1050. Das Textfenster erf¨ullt wie in der alten Version des XChat das anzeigen des Textes (wer
  1051. h¨atte das wohl gedacht ;-)). Mehr dazu auf Seite 22.
  1052. Abbildung 8.3.: Ansicht des Textfensters
  1053. 8.4. Die Benutzerliste
  1054. Im Vergleich zur alten Version des XChat, kann man nun per Maus die Benutzerliste
  1055. aus der rechten Seite herausziehen und dort wieder hineinschieben. Die Funktionalit¨at
  1056. der Benutzerliste ist aber gleich geblieben.
  1057. 41
  1058. 8. Die Benutzeroberfl¨ache
  1059. Abbildung 8.4.: Benutzerliste
  1060. 8.5. Die Eingabezeile
  1061. Die Eingabezeile wurde in seiner Funktionalit¨at etwas abge¨andert. So kann man den
  1062. Nick f¨ur den aktuellen Reiter durch klicken auf dessen ¨andern. Durch klicken auf die
  1063. Eingabezeile mit der rechten Maustaste, kann man zus¨atzlich noch
  1064. • Text ausschneiden, kopieren, einf¨ugen und alles markieren
  1065. • die Eingabemethode ¨andern und
  1066. • Unicode-Steuerzeichen einf¨ugen
  1067. 8.6. Reiter oder Tabs
  1068. 8.7. Server List
  1069. 42
  1070. 9. Settings
  1071. Die Einstellungen wurden mitunter fast einheitlich aus dem XChat 1 ¨ubernommen. Da
  1072. dieses Kapitel noch nicht vollst¨andig ist, bitte ich auf Seite 24 nachzuschauen.
  1073. 9.1. Schnittstelle
  1074. Siehe auch: IRC Eingabe/Ausgabe auf Seite 24.
  1075. 9.1.1. Text Box
  1076. Schriftart: Die Schriftart die benutzt werden soll, um den Text im Textfenster anzuzeigen.
  1077. Background Image: Welches Bild benutzt werden soll um den Hintergrund des Textfensters
  1078. zu bilden.
  1079. Time Stamp Format: Das Format, wie eine Zeitanzeige im Textfenster erfolgen soll.
  1080. Die Zeitanzeige erfolgt am Anfang jeder Zeile, vor dem Spitznamen. Standardm¨assig
  1081. wird diese Option nicht ber¨ucksichtigt, da die Option Time Stamp Text nicht ausgew
  1082. ¨ahlt ist.
  1083. Scrollback Lines: (Textpuffer-Gr¨o0e) Die Nummer von Zeilen, die gepuffert werden sollen
  1084. (0 = alle, 300 = Standardeinstellung).
  1085. Tint (Red—Green—Blue) Die Einf¨arbung der Transparenz wird in RGB Werten geregelt.
  1086. Transparent background - Der Hintergrund wird pseudo-transparent.
  1087. Tint transparency - Die Transparenz wird mit einem bestimmten Farbton eingef¨arbt.
  1088. Time stamp text - Hier wird vor jeder neuen Zeile die Uhrzeit im Textfenster mit
  1089. ausgegeben.
  1090. Indent nicks - Spitznamen und Text werden mit einem Tabulator angeordnet.
  1091. Colored nicks - Jetzt werden Spitznamen farbig angezeigt.
  1092. 43
  1093. 9. Settings
  1094. 9.1.2. Input Box
  1095. Nick completion suffix: Durch Setzen wird der eingegebene Text nach falschen Spitznamen
  1096. durchsucht und berichtigt. Siehe auch Tab Spitznamen.
  1097. Interpret %nnn as an ASCII value
  1098. Interpret %C, %B as Color, Bold etc Durch Angabe von %C gefolgt von einem Farbwert,
  1099. wird der nachfolgende Text in dem angegebenen Farbwert interpretiert. Das
  1100. Wort %B interpretiert XChat als fettgedruckte Zeichen. Beispiele: %C04 testwort
  1101. wird, in der Standard-Einstellung, als rotes “testwort” ausgegeben, %B testwort
  1102. wird als testwort ausgegeben.
  1103. Automatic nick completion Durch bet¨atigen der TABULATOR-Taste wird der Spitzname
  1104. vervollst¨andigt. So reicht es aus, einen Spitznamen anf¨anglich mit mehreren Buchstaben
  1105. zu schreiben und danach gefolgt von TAB diesen vervollst¨andigen zu lassen.
  1106. Bei mehreren ¨Ubereinstimmungen, schl¨agt XChat die gefundenen Spitznamen im
  1107. Textfenster vor.
  1108. Use the Text box font and colors Die Schriftart und Farbe der Textbox wird auch in
  1109. der Eingabezeile benutzt.
  1110. 9.1.3. User List
  1111. Lag meter: Hier kann man einstellen, wie die Ausgabe des Lag meters ist - Text oder
  1112. grafisch als Bar. Diese Indikatoren geben Dir ¨uber die Verbindung zum Server
  1113. Auskunft. Je gr¨osser der Ausschlag, desto schlechter die Verbindung zum Server.
  1114. Throttle meter:
  1115. Benutzerliste sortiert nach: Hier kann eingestellt werden, nach welchen Kriterien die
  1116. Benutzerliste sortiert werden sollte. Zur Auswahl stehen:
  1117. • A-Z, Ops zuerst
  1118. • A-Z
  1119. • Z-A, Ops zuletzt
  1120. • Z-A
  1121. • Unsortiert
  1122. Double-click command: Das Kommando wird ausgef¨uhrt, wenn man auf einen Benutzer
  1123. in der Benutzerliste doppelt klickt. %s in der Option wird mit dem Spitznamen
  1124. ersetzt, bevor es ausgef¨uhrt wird.
  1125. 44
  1126. 9. Settings
  1127. Show hostnames in userlist Es werden zus¨atzlich zu den Spitznamen noch die Hostnamen
  1128. der Benutzer angezeigt.
  1129. Use the Text box font and colors F¨ur die Darstellung wird die Schrift der Textbox
  1130. benutzt.
  1131. Userlist buttons enabled Wenn das angeklickt ist, werden die Kommando-Kn¨opfe unter
  1132. der Benutzerliste angezeigt. Standardm¨assig wird hier folgendes angezeigt:
  1133. • Op, DeOP
  1134. • Ban, Kick
  1135. • Sendfile, Dialog
  1136. Resizable userlist Die Breite der Benutzerliste kann manuell vergr¨ossert oder verkleinert
  1137. werden.
  1138. 9.1.4. Reiter
  1139. Show tabs at: Die Tabulatoren werden an folgenden Positionen des Hauptfensters angezeigt:
  1140. • Unten
  1141. • Oben
  1142. • Links
  1143. • Rechts
  1144. • Versteckt (es werden keine Reiter angezeigt)
  1145. Open channels in: Neue Kan¨ale werden in:
  1146. • Reiter,
  1147. • Fenster angezeigt.
  1148. Open dialogs in: Neue Dialoge werden in:
  1149. • Reiter,
  1150. • Fenster angezeigt.
  1151. Open utilities in: Neue “Hilfsmittel” werden in:
  1152. • Reiter,
  1153. • Fenster angezeigt.
  1154. 45
  1155. 9. Settings
  1156. Shorten tabs to: Je nach Einstellung, wird der Reiter auf die jeweilige Anzahl der eingestellten
  1157. Buchstaben gek¨urzt. Standardm¨assig ist 0 eingestellt, was bedeutet, das
  1158. der volle Name (des Kanals, Servers o.¨a.) angezeigt wird.
  1159. Open tab for server messages Es wird jeweils ein neuer Reiter f¨ur Servermeldungen
  1160. ge¨offnet.
  1161. Open tab for server notices Wichtige Servermeldungen werden in einem neuen Reiter
  1162. angezeigt.
  1163. Pop new tabs to front Neue Reiter bekommen automatisch den Fokus.
  1164. 9.1.5. Colors
  1165. Hier werden Farbwerte definiert, die zum Beispiel als Farbcode in die Benutzerzeile eingegeben
  1166. werden k¨onnen. Die meisten IRC-Clients k¨onnen dann diese Farben interpretieren.
  1167. Hinweis: Je mehr Farben in einem Gespr¨ach Verwendung finden, desto un¨ubersichtlicher
  1168. wird die Konversation. Es wird empfohlen, wenige Farben zu benutzen, wenn icht
  1169. ganz auf Farben zu verzichten.
  1170. mIRC colors: Hier k¨onnen jeder Zahl von 0−15 ein Farbwert zugeordnet werden. Wird
  1171. z.B. als Farbwert 04 Verwendet, entspricht dies in der Standardeinstellung der
  1172. Farbe rot. Farben k¨onnen auf zwei unterschiedliche Arten eingef¨ugt werden:
  1173. • in der Eingabezeile per Kommando: %C<FARBWERT> (9.1.2)
  1174. • Rechter Mausklick auf den Reiter und im Kontextmen¨u Insert color
  1175. code den gew¨unschten Farbwert ausw¨ahlen.
  1176. Foreground: Die Vordergrundfarbe der Textbox.
  1177. Background: Die Hintergrundfarbe der Textbox.
  1178. Mark back: Die Farbe der Markierung bei markiertem Text.
  1179. New Data: Farbe die im Reiter benutzt wird, sobald es neue Daten in dem Reiter gibt.
  1180. Beispiel: Jemand betritt einen Kanal.
  1181. New Message: Farbe die f¨ur den Reiter benutzt wird, um anzuzeigen, dass eine Person
  1182. eine neue Nachricht geschrieben hat.
  1183. Highlight: Die Farbe wird benutzt, um anzuzeigen, dass jemand in dem Reiter Deinen
  1184. Namen benutzt hat.
  1185. 46
  1186. 9. Settings
  1187. 9.2. Chatting
  1188. 9.2.1. Allgemein
  1189. 9.2.2. Logb¨ucher
  1190. 9.3. Network
  1191. 9.3.1. Network Setup
  1192. Address to bind to: Hat man mehrere IP Adressen zur Auswahl, kann hier eine IP
  1193. spezifiziert werden, die der XChat benutzt.
  1194. Proxy Server: Der Hostname des Proxy Servers, z.B. http://mein.proxyserver.de
  1195. Proxy Port: Eine Portnummer die zw. 0 - 65535 liegen darf.
  1196. Proxy Typ: Man kann zwischen Wingate, Socks4, Socks5 und einem HTTP Proxy ausw¨ahlen.
  1197. 9.3.2. File Transfers
  1198. Download files to:
  1199. Move completed files to:
  1200. Get my IP from IRC server
  1201. 47
  1202. Teil III.
  1203. XChat f¨ur Windows
  1204. 48
  1205. 10. Abweichungen im XChat f¨ur
  1206. Windows
  1207. Soweit mir aufgefallen ist, gibt es nicht sehr große Abweichungen. Sogar die Pseudotransparenz
  1208. kann man einstellen. Leider ist alles Englisch. Auch gibt es viele Men¨us die an
  1209. den XChat f¨ur Unix/Linux erinnern. Das sind Einstellungssachen, die der Benutzer selber
  1210. machen kann. Sollten Euch noch weitere Unterschiede auffallen, schreibt mir bitte.
  1211. Ich habe nur Windows98, sodass ich es nicht auf h¨oheren Versionen testen konnte.
  1212. 49
  1213. 11. Wie kann man XChat helfen ?
  1214. 11.1. Navigieren im Code
  1215. Die Hauptquellen vom XChat befinden sich in dem /src Verzeichnis. Darin sind alle
  1216. *.c und *.h Dateien, welche XChat ausmachen. Solltest Du Dich ein bisschen im Code
  1217. umschauen wollen, ist hier eine kleine Karte:
  1218. • xchat.c - Hauptprogrammdatei, beinhaltet main()
  1219. • xchat.h - Hauptbibliothekendatei, welche die meisten Hauptstrukturen im XChat
  1220. benutzt
  1221. • editlist.c - normaler Code, der zum Behandeln von editierbaren Listen benutzt
  1222. wird (z.B. Liste der Benutzerlistenkn¨opfe)
  1223. • fkeys.c - behandelt die Funktionstasten
  1224. • gtkutil.c - wrappt GTK
  1225. • outbound.c - Code f¨ur die Kommandobehandlung
  1226. • inbound.c - Code f¨ur die Datenbehandlung vom Server
  1227. • text.c - Code f¨ur die Textbehandlung und das Logging
  1228. • plugin.c - der ganze Plugin Code
  1229. Die meisten anderen Dateien sind leichter zu erraten.
  1230. 11.2. Schreiben von Scripts
  1231. Dagmar d’Surreal hat eine Dokumentation f¨ur das Schreiben von Scripten geschrieben
  1232. (in xchatdox2.html).
  1233. 50
  1234. 11. Wie kann man XChat helfen ?
  1235. 11.3. Schreiben von Plugins
  1236. Es sollte ein Vorlagenmodul im Sample-Verzeichnis vorhanden sein, das einen generellen
  1237. ¨Uberblick gibt, um ein Modul zu schreiben.
  1238. Als erstes solltest Du #define USE PLUGIN benutzen, bevor Du andere #includes
  1239. schreibst. Du solltest außerdem xchat.h und plugin.h aus dem Haupt-XChat Verzeichnis
  1240. benutzen. Jedes Modul sollte eine Funktion exportieren, die als module init
  1241. benannt wird. Die Versionsnummer (ein int), ein Zeiger zur Modulstruktur f¨ur Dein Modul
  1242. und ein Zeiger der derzeitigen Sitzung werden ¨ubergeben. Sie wirft ein int zur¨uck:
  1243. 0 = Erfolg
  1244. 1 = fehlgeschlagen
  1245. Der Name und der Beschreibungsteil der Struktur sollten mit Zeichenketten ausgef¨ullt
  1246. werden.
  1247. Du solltest die Versionsnummer, welche Du denkst, die es gerade ist, ¨uberpr¨ufen, bevor
  1248. Du irgendwelche Referenzen aufbaust. Die derzeitige Versionsnummer wird in plugin.h
  1249. als MODULE IFACE VER definiert.
  1250. Der eigentliche Haken in XChat ist das Signal. An einigen Stellen im Code wird ein
  1251. Signal gesendet. . . .
  1252. 51
  1253. A. I18n - Internationalisierung
  1254. i18n steht f¨ur Internationalisierung (z¨ahle die Anzahl der Buchstaben zwischen i und
  1255. n ;). Seit 0.9.8 werden auch mehrere Sprachen unterst¨utzt. Wir werden uns weiterhin
  1256. bem¨uhen XChat zu internationalisieren. Leider sind im Moment nur die Men¨us den
  1257. Sprachen angepasst. Um Deine gew¨unschte Sprache auszuprobieren, musst Du folgendes
  1258. tun:
  1259. export LANG=xx
  1260. wobei xx der gew¨unschte Sprachencode ist. Solltest Du als Shell etwas anderes als bash
  1261. benutzen, musst Du nat¨urlich den Syntax ver¨andern.
  1262. 52
  1263. B. Autoren
  1264. B.1. Autoren der englischen Dokumentation
  1265. Viele, viele Leute haben XChat geholfen. Zu viel, um diese hier aufzulisten. Ihr wisst,
  1266. wen wir meinen. Danke an Euch.
  1267. • Peter Zelezny zed@linuxpower.org (Das meiste vom XChat)
  1268. • Erik Scrafford eriks@chilisoft.com (perl.c, lastlog.c, color.c)
  1269. • Adam Langley agl@linuxpower.org (plugins, diese Documentation, TextEvents,
  1270. ...)
  1271. • Dagmar d’Surreal nospam@dsurreal.org (rfc1459 Zeichenkettenvergleich util.c,
  1272. siehe auch Kommentare)
  1273. • Matthias Urlichs smurf@noris.de (Perl text events)
  1274. • David Herdeamn david@2gen.com (Ignore GUI, Baum Serverliste, Untermen¨us in
  1275. Popups)
  1276. • Scott James Remnant scott@netsplit.com (Highlight notifies, Prefs GUI, IP
  1277. settings)
  1278. Viele andere haben mit sonstigen Ver¨anderungen geholfen. Solltest Du einen Patch
  1279. ¨ubermittelt haben und m¨ochtest, dass Dein Name hier erscheint, lass es zed@linuxpower.org
  1280. wissen.
  1281. B.1.1. Maintainers
  1282. Peter Zelezny (alias: zed) f¨ugt alle Patches zu einem (hoffentlich richtigen) etwas zusammen.
  1283. Er ist f¨ur die Website zust¨andig und kontrolliert alle “wirklichen” Ver¨offentlichungen
  1284. vom XChat, welche von ihm kommen. Er verwaltet auch die Freshmeat und
  1285. GNOME AppList Bekanntmachungen. Jede Ver¨anderung im ChangeLog ohne Namen
  1286. ist sein Werk. Seine E-Mail Adresse ist: zed@linuxpower.org.
  1287. Adam Langley (alias: Nebulae) verwaltet die Dokumentation und einige Brocken von
  1288. Code, meistens Signal- und den Plugin Code. Ver¨offentlichungen von ihm sind meistens
  1289. nicht die “wirklichen” Ver¨offentlichungen und meistens nicht stabil.
  1290. 53
  1291. B. Autoren
  1292. Andere Leute, die Code und Ideen mit in das Projekt bringen, gehen meistens an zed
  1293. - im Elitenet - (#linux).
  1294. Patches sollten zu Peter gemailt werden. Solltest Du Ratschl¨age oder Hilfe f¨ur den
  1295. XChat gebrauchen, schau Dir als erstes dieses Dokument an, dann frage jemanden im
  1296. Elitenet1 (#linux), aber denke daran, dass die Leute in #linux nicht irgendwelchen
  1297. Schrott unterst¨utzen. Sie werden ¨uber Dich lachen.
  1298. B.2. Autoren der deutschen Dokumentation
  1299. Hier seien nur die aufgez¨ahlt, die bei der ¨Ubersetzung ins Deutsche mitgewirkt haben.
  1300. Vielen Dank nochmal an jene die zur Verbesserung des Dokumentes beigetragen haben.
  1301. • Roman Joost romanjoost@gmx.de - http://www.romanofski.de (¨Ubersetzung der
  1302. englischen Dokumentation ins Deutsche)
  1303. • Marika Wolff mari wo@web.de (Korrigieren der vielen Fehler)
  1304. • Rolf Eike Beer eike@bilbo.math.uni-mannheim.de (Korrigieren von Fehlern)
  1305. B.3. Einschicken von korrigiertem Text
  1306. F¨ur alle, die uns helfen wollen, hier eine kurze Anleitung wie man korrigierte Texte erstellt.
  1307. Bitte denkt daran, dass die Dokumentation sehr groß ist und wir nicht sehr viel
  1308. Zeit haben,um uns ellenlange Text durchzulesen, worin vermerkt ist, dass in Zeilennummer
  1309. “sowieso” ein Fehler verborgen ist. Bitte denkt daran, dass ihr euch f¨ur die
  1310. entsprechenden Sprachen an die entsprechenden Autoren wendet. Im Grunde
  1311. genommen ist es ganz einfach:
  1312. 1. Ihr nehmt die Originaldatei (*.tex) und korrigiert die Textbereiche die Fehler enthalten
  1313. bzw. f¨ugt Text hinzu, wo Ihr denkt, das dort noch was fehlt. Solltet Ihr
  1314. die Originaldatei nicht zu diesem Dokument erhalten haben, ladet sie euch einfach
  1315. unter www.xchat.org oder www.romanofski.de herunter.
  1316. 2. H¨angt das ganze Dokument an eine E-Mail und schickt es an einen von uns (E-Mail
  1317. stehen bei B.2
  1318. 3. Wir k¨ummern uns um den Rest.
  1319. 1Server: irc.xchat.org
  1320. 54
  1321. C. ¨Ubersicht der Tastaturk¨urzel im
  1322. XChat 2
  1323. Tastaturk¨urzel Funktion
  1324. Strg + S Server List
  1325. Strg + I Detach Tab
  1326. Shift+Strg+W Close Tab
  1327. Strg+Q Beenden
  1328. Alt+A Als abwesend markieren
  1329. Strg+L Clear Text
  1330. Strg+F Search Text
  1331. 55
  1332. D. Frequently Asked Questions oder
  1333. “H¨aufig gestellte Fragen”
  1334. D.1. Kompilieren, Installieren
  1335. D.1.1. Ich bekomme folgenden Fehler: /bin/sh: no: command not
  1336. found
  1337. Sollte man einen Fehler bekommen, der in etwa folgendermaßen aussieht:
  1338. Making all in po
  1339. make[2]: Entering directory ‘/home/zed/xchat/files/xchat-1.8.7/po’
  1340. file=./‘echo ca | sed ’s,.*/,,’‘.gmo \
  1341. && rm -f $file && PATH=../src:$PATH no -o $file ca.po
  1342. /bin/sh: no: command not found
  1343. make[2]: *** [ca.gmo] Error 127
  1344. make[2]: Leaving directory ‘/home/zed/xchat/files/xchat-1.8.7/po’
  1345. make[1]: *** [all-recursive] Error 1
  1346. make[1]: Leaving directory ‘/home/zed/xchat/files/xchat-1.8.7’
  1347. make: *** [all-recursive-am] Error 2
  1348. ist nichts anderes damit gemeint, dass GNU gettext nicht installiert ist. Zwei m¨ogliche
  1349. L¨osungen gibt es:
  1350. • GNU gettext installieren und erneut versuchen,
  1351. • Das configure-Script wie folgt aufrufen: ./configure --disable-nls. Diese Option
  1352. schaltet die Fremdsprachenunterst¨utzung aus, so dass alle Men¨us und die GUI
  1353. nur noch in englischer Sprache sein wird.
  1354. D.1.2. Wie bekomme ich XChat auf meinem Sun OS kompiliert?
  1355. XChat benutzt GNU gettext, welches wiederrum gmake ben¨otigt. Entweder kann man
  1356. nun gmakeinstallieren oder wie in dem vorigen Punkt beschrieben, die Fremdsprachenunterst
  1357. ¨utzung mit ./configure --disable-nls ausschalten.
  1358. 56
  1359. D. Frequently Asked Questions oder “H¨aufig gestellte Fragen”
  1360. D.2. Benutzung
  1361. D.2.1. Wie kann ich identd im XChat einschalten?
  1362. Unix
  1363. Identd ist kein Bestandteil von XChat, so dass man einen ident server herunterladen
  1364. und installieren muss. Die meisten Distributionen, Red Hat inklusive, enthalten einen
  1365. ident server welcher pidentd genannt wird. Man sollte sicher gehen, dass dieser in
  1366. der /etc/xinetd.conf1. Bei Problemen sollte man zuerst die distributionseigene Dokumentation
  1367. lesen. Als eine Alternative ist noch ein experimenteller identd server
  1368. anzusehen, denn man sich unter: http://xchat.org/auth/index.html herunterladen
  1369. kann.
  1370. Windows
  1371. Die Windows Version des XChat enth¨alt schon einen eingebauten identd server, welcher
  1372. auch standardm¨assig eingeschaltet ist. Ausgeschaltet kann dieser mit /set identd 0.
  1373. D.2.2. Wie kann ich automatisch mehrere Kan¨ale mit
  1374. verschiedenen Passw¨ortern beitreteten?
  1375. In der Kanalzeile der Serverliste werden mehrere Kan¨ale (Bsp: #linux,#warez,#chat)
  1376. eingetragen. Zwischen den Kanalnamen d¨urfen keine Leerzeichen stehen. Wenn diese
  1377. Kan¨ale zus¨atzlich noch verschiedene Passw¨orter haben, sind die Kan¨ale dann folgendermaßen
  1378. einzutragen: #linux,#abc,#talk passwort. Die Kan¨ale #linux und #abc
  1379. werden ohne Passwort betreten, der Kanal #talk mit dem Passwort passwort.
  1380. D.2.3. Wie kann ich automatisch einen Kanal betreten, wenn
  1381. XChat gestartet wird?
  1382. Man sollte darauf achten, dass in der Serverliste ”Auto connect at startup” ausgew
  1383. ¨ahlt ist. In der XChat Version 2, ist die Checkbox im Editiermodus (Editmode)
  1384. der Serverliste zu finden.
  1385. D.2.4. Wie kann ich Text ausschneiden und einf¨ugen im XChat?
  1386. Ausschneiden und einf¨ugen erfolgt wie bei einer jeden anderen X Applikation. Mit der
  1387. linken Maustaste wird ausgew¨ahlt, mit der mittleren Maustaste eingef¨ugt. In der Windows
  1388. Version ist es ebenfalls “Windows-eigen”: STRG+X zum ausschneiden des Textes
  1389. und STRG+V zum einf¨ugen.
  1390. 1bzw. in der alten inetd.conf - je nachdem welchen daemon man benutzt
  1391. 57
  1392. D. Frequently Asked Questions oder “H¨aufig gestellte Fragen”
  1393. D.2.5. Wie kann ich durch einen Proxy eine Verbindung zu einem
  1394. Server aufnehmen?
  1395. Die Proxyeinstellungen finden sich f¨ur den XChat 1 auf Seite 26 und f¨ur den XChat 2
  1396. auf Seite 47.
  1397. D.2.6. Wie kann ich @ und + vor den Nicknamen im Textfenster
  1398. erhalten?
  1399. Die Zeichen sind die ASCII Darstellung f¨ur @ - Kanaloperator und + - Voice Rechte. Um
  1400. dies im Textfenster anzeigen zu lassen, tut man folgendes:
  1401. Im Hauptmen¨u geht man auf Settings - Lists - Text Events2. Heraussuchen
  1402. sollte man sich den Event: Channel Message. Zu diesen Event werden folgende Zeichen
  1403. hinzugef¨ugt: $3 um dann die Benutzermodi anzeigen zu lassen.
  1404. Folgendes Beispiel soll dies nochmal verdeutlichen. Standardm¨assig ist folgendes eingestellt:
  1405. %C2<%O$1%C2>%O$t$2%O
  1406. und ist dann zu ¨andern in:
  1407. %C2<%O$3%O$1%C2>%O$t$2%O
  1408. Die ¨Anderungen sind mit Enter zu best¨atigen.
  1409. D.2.7. Wie kann ich verschiedene BANN-Typen setzen?
  1410. Es gibt 3 Wege:
  1411. 1. Rechter Klick auf den Spitznamen in der Benutzerliste um dann den BANN-Typ aus
  1412. dem Kick/Ban Untermen¨u zu w¨ahlen.
  1413. 2. Manuell: /ban <nick><bantype> wobei der BANN-Typ eine Zahl zwischen 0 und
  1414. 3 ist.
  1415. 3. die Standard Typen setzen mit /set irc_ban_type <bantype>. Die drei verschiedenen
  1416. Typen sind:
  1417. 0 *!*@*.host
  1418. 1 *!*@domain
  1419. 2 *!*user@*.host
  1420. 3 *!*user@domain
  1421. 2Beispiel am XChat 2
  1422. 58
  1423. D. Frequently Asked Questions oder “H¨aufig gestellte Fragen”
  1424. D.2.8. Warum sehe ich keine Umlaute und Sonderzeichen im
  1425. XChat?
  1426. Hier gilt der Verweis auf: http://xchat.org/encoding.html. Hinweis: Log-Dateien
  1427. werden immer in UTF-8/Unicode geschrieben.
  1428. D.2.9. Wieso ¨uberdeckt die Zeitmarke einie Spitznamen?
  1429. Einige IRC-Netzwerke erlauben es sehr lange Spitznamen (bis zu 32 Zeichen) zu verwenden.
  1430. Diesbez¨uglich ist es ¨ausserst st¨orend, wenn man eine Trennlinie benutzt, die
  1431. dann durch den langen Spitznamen zu weit nach rechts rutscht. Diese Einr¨uckung der
  1432. Trennlinie kann man in Pixeln manuell ver¨andern, durch: /set max_auto_indent 320
  1433. Sobald diese Einstellung richtig gew¨ahlt ist, sollte eine ¨Uberlappung der Spitznamen
  1434. nicht mehr stattfinden.Hinweis: XChat muss neugestartet werden, damit die Einstellung
  1435. auch Anwendung findet.
  1436. D.2.10. Wie kann ich das /dccserver Kommando ausf¨uhren?
  1437. Kurz: ganz so leicht geht es nicht. Das Dumme daran ist, dass dies ein mIRC Feature
  1438. ist, welches nicht dem Standard entspricht. Es gibt keinen Quellcode, welcher diese Einstellung
  1439. zur Verf¨ugung stellt. Das /dccserver Kommando l¨auft vorrangig auf Port 59,
  1440. welches wiederrum root-Rechte braucht. Man sollte sich fragen, ob dieses Kommando
  1441. wirklich n¨otig ist, da normales Senden und Empfangen von Daten durch DCC problemlos
  1442. funktionieren sollte. Inoffizielle Patches werden aber unter: http://dfx.at/xchat/
  1443. bereitgestellt.
  1444. D.2.11. Warum funktioniert das Senden ¨uber DCC hinter IPNat oder
  1445. IPMasq nicht?
  1446. Solltest Du Dich hinter einem IP-NAT oder IP-Masquerading System befinden, wirst
  1447. Du sicher eine IP Adresse wie z.B. 192.168.0.0 benutzen. Diese Adresse ist nur f¨ur
  1448. Heimnetzwerke gedacht und hat somit im Internet keine G¨ultigkeit.
  1449. Wenn eine Datei ¨uber DCC angeboten wird, wird XChat dem Empf¨anger Deine Adresse
  1450. mitteilen. Wenn es z.B. 192.168.0.0 ¨ubertr¨agt, wird der Empf¨anger nicht verbinden
  1451. k¨onnen. Eine M¨oglichkeit um die richtige Adresse zu senden kann man einerseits die Option
  1452. Get my IP from IRC Server in den XChat Einstellungen einschalten (vrgl. Seite
  1453. 47. Wenn diese Option gew¨ahlt wurde, muss man eine neue Verbindung zum Server
  1454. herstellen.
  1455. 59
  1456. D. Frequently Asked Questions oder “H¨aufig gestellte Fragen”
  1457. D.2.12. Wie kann ich mehrere Kommandos in einer Zeile
  1458. ausf¨uhren?
  1459. Es gibt 2 M¨oglichkeiten dies zu tun:
  1460. • Man kann 2 Benutzerkommandos einstellen, welche den gleichen Namen haben
  1461. und diesen dann auch ausf¨uhren. Dieser wird dann in gleicher Reihenfolge wie er
  1462. in den Benutzerkommandos eingegeben wurde, ausgef¨uhrt.
  1463. • /load -e <textdatei>, wobei <textdatei> der absolute Pfadname zu einer Textdatei
  1464. ist, welche die Kommandos beinhaltet
  1465. D.3. Mitarbeiter, Entwicklung und Bugs
  1466. D.3.1. Wieso verbraucht XChat soviel Speicher?
  1467. Die Antwort ist einfach, dass XChat nicht viel Speicher ben¨otigt. Es gibt ein paar GTK+
  1468. Skins, die sehr viel Speicher verschleudern. Versucht ein anderes Skin zu verwenden.
  1469. XChat selber ben¨otigt 40kb Speicher durch malloc().
  1470. D.3.2. Meine Kopie von XChat st¨urtzt ab, was kann ich tun?
  1471. Als erstes solltest Du eine stabile Version von XChat verwenden und keine Entwicklerversion.
  1472. Stabile Versionen haben eine gerade, mittlere Zahl wie z.B. 2.0.1 oder 2.0.2.
  1473. Manchmal werden auch sp¨ate Patches, die manche Probleme l¨osen bereitgestellt.
  1474. Solltest Du etwas Erfahrung mit Debugging haben, versuch den Fehler herauszufinden
  1475. indem Du GDB benutzt. Das wird es uns leichter machen den Fehler zu finden.
  1476. D.3.3. Kann ich XChat in eine andere Sprache ¨ubersetzen?
  1477. Nat¨urlich kannst Du das. Alle Informationen diesbez¨uglich sind unter folgender URL zu
  1478. finden: http://www.iro.umontreal.ca/contrib/po/HTML/index.html.
  1479. 60
  1480. Index
  1481. Benachrichtigungsliste, 30
  1482. Benutzerliste, 44
  1483. Doppelklick-Kommando, 24, 44
  1484. Gr¨oße ver¨andern, 45
  1485. Kommando-Kn¨opfe, 25, 45
  1486. Lag meter, 25, 44
  1487. Sortierung, 44
  1488. Datei
  1489. Ack, 29
  1490. CPS, 29
  1491. From, 29
  1492. Gr¨osse, 29
  1493. Name, 29
  1494. Position, 29
  1495. Status, 29
  1496. DCC Send Window und DCC Receive
  1497. Window, 29
  1498. DCC Chat Fenster, 30
  1499. Eingabezeile, 44
  1500. Codes, 44
  1501. Fenster, 29
  1502. Hintergrundbild, 25, 43
  1503. Ignore Fenster, 31
  1504. Kanallisten-Fenster, 29
  1505. Lizenz, 2
  1506. Reiter, 25, 45
  1507. Rohes Logbuch Fenster, 30
  1508. Schriftart, 25, 43
  1509. Spitznamen
  1510. Farben, 24, 43
  1511. Vervollst¨andigung, 24, 44
  1512. Textpuffer, 24, 43
  1513. Time Stamp Format, 43
  1514. Tint, 43
  1515. Transparenz, 43
  1516. Unicode, 42
  1517. URL Grabber, 30
  1518. Vorwort, 2
  1519. Windows
  1520. XChat 1, 49
  1521. XChat 1
  1522. Benutzermen¨u, 20
  1523. Benutzermodi, 18
  1524. Einstellungen, 19
  1525. Fenstermen¨u, 17
  1526. Menuzeile, 16
  1527. Toolzeile, 21
  1528. XChat Men¨u, 17
  1529. Benutzerliste, 22
  1530. Eingabezeile, 23
  1531. Scripte & Plugins, 20
  1532. Textfenster, 22
  1533. XChat 2
  1534. Eingabezeile, 42
  1535. 61
  1536. Index
  1537. Men¨uzeile, 40
  1538. Server List, 40
  1539. Textfenster, 41
  1540. Toolzeile, 41
  1541. Zeitmarkierung, 24, 43
  1542. 62
  1543. Literaturverzeichnis
  1544. [1] IRC Einf¨uhrung, ftp://cs-pub.bu.edu/irc/support
  1545. [2] IRC Protokoll, RFC 1459, ftp://cs-pub.bu.edu/irc/support/rfc1459.txt
  1546. [3] Infos rund um IRC (inkl. FAQ), http://www.irchelp.org
  1547. [4] Deutsche Infos der FU Berlin, http://irc.fu-berlin.de
  1548. [5] XChat Dokumentation-englisch, http://www.xchat.org/docs/xchat.html
  1549. [6] XChat Dokumentation-franz¨osisch, http://darktigrou.free.fr/
  1550. 63
RAW Paste Data
We use cookies for various purposes including analytics. By continuing to use Pastebin, you agree to our use of cookies as described in the Cookies Policy. OK, I Understand
 
Top