daily pastebin goal
13%
SHARE
TWEET

Bak Ta Ehli Statements

a guest Sep 28th, 2014 3,638 Never
Upgrade to PRO!
ENDING IN00days00hours00mins00secs
 
  1. "Ursache und Wirkung
  2.  
  3. its bigger than hip hop - dead prez
  4.  
  5. denn ich habe einen Traum - egal ob ich falle oder nicht
  6. ich setze alles oder nichts - doch mich halten, könnt ihr nicht
  7.  
  8. IHR habt die Welle kreiert
  9. und jetzt stell ich mich ihr
  10.  
  11. rätselstunde
  12. wer bin ich
  13.  
  14. ich bin der spiegel der gesellschaft
  15. der dir einblick in eine ideologie schafft
  16. in der hass und gewalt propagiert wird
  17. übernommen oder einfach tolleriert wird
  18. in der sie morde beschreiben und preisen
  19. und jede andere form von gewalt
  20. in der frauen erniedrigt werden und menschen gejagt
  21. ohne zu verstehen, wer der mensch eigentlich war
  22. ich bin die summe aller klischees
  23. die dir beweist, wie faschissmus entsteht
  24. ich bin nicht, was du glaubst, das ich bin denn du glaubst, was ich bin, weil ich dich ließ in deinem glauben
  25. ich bin dein sehnlicher wunsch das ich das hier überlebe
  26. denn DU spielst mit meinem Leben
  27. und ich frage
  28. was ist dir mein leben wert,
  29. denn ich stell mich gegen jeden fler
  30. gegen jeden der uns den weg verwehrt
  31. zu einem leben für alle lebenswert
  32.  
  33. Lösung auf der Rückseite:
  34.  
  35. Rückseite:
  36. ich bin die welle - ich bin bak ta ehli
  37. und wenn du mir nicht hilfst, bezahl ich mit dem leben
  38.  
  39. der grund für oder erwähnt als
  40.  
  41. die untergrundvernichtungswaffe (Hollywood Hank)
  42. ich bin die abrissbirne für die ddddddddd deutsche szene (peter fox)(Stadtaffe)
  43. ein beinah totes kind...später ein völlig totes (nutte und sohn) - favorite (Anarcho, Schläge für Hip Hop, Christoph Alex)
  44. kein rapper sondern eine missgeburt - jaw (menschenfeind)
  45. ein junge von der straße, hey du etc. - der Arschfickmann
  46. NeoPunk - Prinz Porno
  47. ein Atze kommt selten allein - mehrere Atzen
  48. der Möhrenmann etc. - Kollegah
  49. Halt Die Fresse tv - AggroTv
  50. Mr. NAzi (Blumio)
  51. der Hurensohn (KIZ)
  52. battleboi Basti (Fiksch)
  53. Zwen (257-ers)
  54. Johnny (Jan Delay)
  55. hurensohn spasst (mach one)(Freakshow)
  56. der, der nicht an wunder glaubt (Marsimoto)
  57. dcvdns
  58. trailerpark
  59. sämtliche Promodisstracks von fler, kollegah und farid bang
  60. weitere folgen (Angaben ohne Gewähr)
  61.  
  62. dies schrieb ich Torch, Xavier Naidoo, Smudo etc:
  63. eine kleine Geschichte:
  64.  
  65. ich bin das Opfer einer Bewegung, einer Bewegung, die ich selbst ins Leben gerufen habe, eine Welle... Vielleicht fang ich etwas früher an...ich bin in Berlin aufgewachsen, Berlin ist facettenreich und groß und bunt...ich war ein normaler Junge, vielleicht etwas verrückt, aber ich hatte eine große Schwester und eine viel zu liebe Mama, die streng darauf aufgepasst hat, das ich vernünftig werde und kein schlechter Mensch...wenn ich das schreibe, steigen mir die Tränen in die Augen, aber dazu später...
  66. Ich wuchs relativ glücklich auf, denn man war bemüht um uns als Kinder...ich war gern im Kindergarten und gern in der Schule...ich lernte gern neues dazu...ich spielte gern und ich war viel draußen...ich hab meiner mutter oft sorgen bereitet, weil ich zu spät nach hause kam und meine Mama von außerhalb kam und immer Angst hatte aufgrund der "vielen bösen Männer" und den 1. Mai Krawallen und so weiter...
  67. Ich wuchs in einem multikulturellen Umfeld auf...es gab mehr "deutsche", denn es war im OstenBerlins (PrenzlauerBerg), aber mein bester Freund war afrikanischer Herkunft, er wohnte in der selben Straße...wir rannten den Mädchen hinterher und spielten Fussball Basketball und machten sonstigen Scheiß...wir bekamen an der Ecke unserer Schule vom Bäcker abends, was noch da war und für eine Mark gabs das Fladenbrot bei uns direkt an der Ecke vom Bäcker...und wir waren glückliche Jungs...ich lernte in Berlin aber auch andere Jungs kennen, die einen zu dritt festhalten und in die eier treten, die dich mit messern bedrohen, schlagen und beschimpfen, nur, weil du zur falschen zeit am falschen ort bist...
  68. da ich oft alpträume hatte, war ich oft nächtelang allein in meinem Zimmer...ich erzähle das, weil ich aus langerweile nur mein Radio und mein Super Nintendo (Mario, Zelda, Mortal Kombatt und F-Zero) hatte und so sprang ich in meinem Zimmer auf und ab zu Michael Jackson, Depeche Mode, Sinéad O'Connor, The Cranberries und alles was radio energy und fritz hergaben...jeden morgen vor der Schule schaute ich die Kickers und freute mich auf die Pause...ich nahm alles mit was kam, ich wollte Judo lern, ich spielte Flöte, ich spielte Theater, Fussball Tennis Tischtennis Eislaufen schwimmen...ich liebte freibäder - einfach alles - Berlin war das größte
  69. aber vor allen dingen konnte ich die menschen schon damals nicht verstehen, die anderen auf dem Schulhof mit brennesseln maltretierten, sie schlugen oder anderweitig verletzten - eine Seele ist verletzlich...ich wußte das schon damals---mehr oder weniger und meine mama sagte unrecht muss man verhindern...ich landete nicht nur einmal im Dreck, aber körperlicher Schmerz geht vorrüber, wenn er auch etwas hinterlässt...angst und schrecken
  70. ich bekam eine Sehstörung Heuschnupfen und asthma - die sommer wurden zur herrausforderung
  71. ich wollte die Welt verändern, wollte anderes Papier, damit nicht soviel Bäume sterben müssen, ich wollte helfen, doch meine MAma hatte Angst, und meinte immer, ihr wäre nicht mehr zu helfen und die Menschen Egoisten und wenn du diesen Weg gehst wirst du nichts weiter als Ärger bekommen und ich glaubte ihr nicht....
  72.  
  73. als ich 12 Jahre war sind wir aufs Land gezogen ans Ende der Welt, da gab es nichts, außer einer Schule, einem Friedhof und einem Penny Markt, aber dafür relativ viele Jugendliche...das war hart - das tat mir weh...
  74. das alles spielt im Osten ich hörte damals glaube ich fishmob mit "ey alter" und solche Sachen auf meinem billigem Radio, das ich immer dabei hatte....ich wurde älter, ging zur Schule, hatte ein paar freunde gefunden, einen guten, der einen Bauwagen im Garten hatte, bei dem wir gerne abhingen und Partys schmissen...ich hatte auch eine gute freundin und einen kumpel den ich ab und zu dazu animierte auf selbst über musik maker produzierte "beats" zu "rappen"...ich schrieb die Texte und animiert durch leute wie d-flame absolute beginner, samy und weitere nannten wir uns fat flash... ich studierte hip hop - war so fasziniert von david P. Cora E Curse xavier naidoo torch und anderen und in meiner kleinen Welt, wollte ich werden wie sie...ich freestylte nächtelang - eher mies...kleine Welt, weil meine "Lieben" alle unglücklich verliefen, meine Eltern oft stritten mein Vater trank und ich meist "Schuld" an der Misere sein sollte...doch ich war nur ein Junge, der nicht wusste, zu wem er gehörte...dann kam dope mit ins spiel und ich träumte von einer Welt ohne gewalt, ohne Pflichten ohne Rassismuss - ich wugs im Osten und Berlin auf - ich kenne beide Seiten von Gewalt gegenüber anderen....ich wollte sprayen und so weiter, aber ich hatte kein wirkliches Talent...was ich wollte, war musik produzieren...dann bekam ich Angstpsychosen durch die Drogen, wobei ich glaube, das sie nur ein Verstärker waren, und mir alles zuviel und kam ein halbes jahr in Therapie... ich bekam Internet und es kamen plattformen und möglichkeiten sich selbst darzustellen...und das tat ich...aber da ich zu dieser Zeit viel Savas und ähnliches hörte, battleten wir eben...als ich aber merkte, das die meisten dies ernst nahmen, nahm ich das auch und ärgerte sie, erst nur aus Spaß, doch dann um zu provozieren...ich glaubte an die Hip Hop Kultur - ich glaubte an wir waren mal stars und an über sieben Brücken musst du gehen von dir - ich hab es erst neulich gehört und mir traten tränen in die augen, was nicht zu guter letzt auch an meiner Situation lag... dann hatte ich meinen Zivi im Süden Deutschlands und lernte verschiedene Menschen kennen, vollblut?usiker, einfache nette Leute, Idioten, schwule Jungsfänger am Bahnhof und Gangster, Türen fielen und ich wurde bedroht und so weiter...
  75. nun, ich ging wieder zurück und lernte Ergotherapeut in einer Stadt in der außer ein paar verlorenen Seelen, viele "Nazis" leben und Chrystal wütet...auch ich blieb davon nicht verschont, was ich später bitter bereute...das muss ungefähr zur zeit von brothers keepers gewesen sein...im internet lernte ich kollegah "kennen", der sich später noch als Problem rausstellen sollte... Nun, ich war mittlerweile in dem Alter an eine Zukunft zu denken und ich arbeitete an meinem Projekt, das heißt, ich gab ein RapAlbum raus in dem alles was schlecht ist, vereint ist, in dem Rassissmus Hass Gewalt Sex und Drogen die Hauptrolle spielen, aber mit der Maßgabe, das genau das selbe schon zu finden ist...und zwar in dieser unser Hip Hop Kultur - in jedem einzelnen, denn Hip Hop ist überall...es ist "sehr gut gworden" und mit ein paar Namen versehen, war es bereit... eine Welle fängt klein an und so hatte ich ein paar Konzerte tat ein paar dume Dinge und alles lief so lala...ich war ein "einzelkämpfer" und als Rapper in einer Kleinstadt mit rechter Gewalt, musst du das sein...ich provozierte jeden und alles was mir begegnete um sie zu reitzen und sie zu verändern, sie zu spiegeln...das sollte mir noch das Genick brechen...
  76. aber ich hatte zu der Zeit eine Freundin mit Kind, die ich, auch durch andere Menschen, wie meine Eltern, mit den ich danach, nichts mehr zu tun haben wollte, leider verlor, denn ich habe sie beide fürchterlich lieb gehabt und war in wirklichkeit so einsam
  77. Danach kam eine lange Zeit, literweise Schnaps und Drogen und ich wollte sterben... wirklich einfach sterben...ich hatte nichts mehr, wofür es sich zu leben lohnt und dinge gesehn, gehört und getan, die kein Mensch sehen, hören oder tun sollte...
  78. Nun, meine Welle lief in dieser Zeit aber weiter, durch andere leute und nicht nur der Pc meiner Mutter wurde gehackt (kollegah), sondern auch mein Handy, und was ich sagte, von nahmenhaften Rappern aus Deutschland verwendet...ich ließ es geschehen...da ich mich als faschisten ausgegeben hatte wollten das einige Leute ausschlachten und luden mich ein, Musik zu machen, sie machten sich über mich lustig mit privaten details die sie über mein Handy und ich dachte manchmal auch durch andere überwachung erfahren hatten...aber ich war zu dieser Zeit kein Mensch...die Drogen und der Alkohol haben mich völlig betäubt und die Nächte habe ich geweint und meine kleine "Frau" und ihre Tochter vermisst...ich habe geweint, wie ein Baby...
  79. ich nutzte aber diese gelegenheit, die sie mir geboten hatten um noch mehr hass zu verbreiten ich nannte rapper namentlich ich sagte nicht nur einmal hurensohn ich schrie ich propagierte ich tat genau das, was mein gegenüber tat...ich ging an die grenzen...
  80. und erreichte, dass eine Hetzkampagne gegen mich ins Leben gerufen wurde, an der sich verschiedene nahmenhafte Rapper beteiligten, wenn mich nicht alles täuscht, namen die du kennst.... zwischenzeitlich hatte ich Ärger mit den Nazis bekommen, weil ich nicht getan hatte wie sie wollten, meine Schwester versackte im Drogensumpf, meine Eltern ließen sich scheiden...
  81. ich wußte nicht weiter, ich hatte Angst, jeden beschissenen einzelnen Tag Angst, Angst, die lähmt, die dir die Sinne raubt, Angst, die dich verändert...Angst vor den Nazis und Angst vor meiner eigens ins leben gerufenen Welle...ich hatte Todesangst, die mich bis heute verfolgt, die es mir unmöglich macht ein normales Leben zu führen...ich habe angst um meine Eltern und Angst um meine Schwestern...ich helfe gerade Menschen und habe jeden Tag Angst, das mich jemand erkennen könnte ich habe Angst nach hause zu gehen und ich habe Angst schlafen zu gehen ich habe Angst das mein Telefon überwacht wird, ich habe Angst, das meine Schwester sich verplappert, da ich niemanden eingeweiht habe, da ich das selbst niemals so geplant hatte...ich bin ein "Opfer"
  82. Ich habe das letzte Jahr im Gefängnis verbracht, denn ich habe davor das Jahr auf der Straße verbracht und geklaut...ich bin fertig mit der Welt, und wenn ich so weitermache lebe ich entweder aus Panik schon bald wieder auf der Straße, habe mein Gehirn durch den Alkohol, der mir ein wenig die Sinne betäubt, zerstört, mein Kreislauf rebelliert und in Panik tut man Dinge, die man im Normalfall nicht tun würde...open end
  83. das alles mag verrückt klingen, aber es ist die Wahrheit, der schmale Grad zwischen Rap und Realität...
  84.  
  85. ich möchte nicht mehr weglaufen, aber vor allen Dingen, möchte ich in so einer Welt nicht leben!!!!!! eine Welt in der Tony Montana ein Held ist...und gewalt gegen Menschen normal ist...
  86.  
  87. Was ist ein Menschenleben wert und wer hätte getrauert, wenn ich noch eins zwei Schritte weiter gegangen wäre...was ist hip hop...was ist rap!?
  88. es waren filme wie die Welle und muxmäuschenstill die mich inspiriert haben, aber mein eigentlicher Antrieb war meine fürchterliche Abscheu vor menschlichem Leid und vor Gewalt in jeglicher Form
  89. denn die menschliche Seele ist zart und abhängig von Energien
  90. Musik ist Energie
  91. und man kann in dieser Welt nur ein Leben führen, wenn man sie betäubt, oder völlig ignoriert, was um einen herum geschieht - jeden einzelnen Tag
  92. ich bin ein Deutscher - eine Ansammlung von Buchstaben
  93. aber in Wirklichkeit bin ich ein Mensch...und die Unversehrtheit des Menschen und seiner Seele sollte das Größte und Heiligste sein, das jeder Mensch kennt
  94. denn genau für diese Menschenrechte haben Menschen Jahrhunderte gekämpft, sind Menschen gestorben, gequält worden
  95.  
  96. das klingt bizarr und vielleicht treibt mich die Angst, vielleicht die Hoffnung, vielleicht nur naive kindheitserinnerungen...Hilf mir...gegen Faschismuss
  97.  
  98. ich bitte dich als Mensch, mit Tränen in den Augen, ich bitte dich mir zu helfen...
  99.  
  100. Ich bin Hollywood Hank
  101.  
  102. später schrieb ich
  103.  
  104. ich bin nicht mehr hollywood hank ich bin mehr
  105. du musst mir glauben, mir vertraun,ich bin es wert
  106. ich war wie du ein kleiner mensch, war mal ein zwerg
  107. doch dann hab ich gelernt, zu sehen mit dem herz
  108. und ich weiß du kennst sie, die stimme die mich führt
  109. und sie muss raus, bevor ich mich im inneren verlier
  110. ich hab was geschaffen, das die szene nicht vergisst
  111. nicht für mich, für die liebe, für das leben, für das licht
  112. und wir werden wachsen, weil wir müssen, weil wir können
  113. werden es neu entfachen und dann werden wir es beenden
  114. doch du musst mir helfen musst mich retten
  115. denn meine welt sie liegt in ketten
  116. und ich kann mich nicht wehren, denn ich bin allein
  117. und dann noch diese angst, sie engt mich so schrecklich ein
  118. doch ich brauche kraft, gegen die schergen des teufels
  119. denn ich wurde geboren in einem meer voller Träumen
  120. und meine Hand, sie schreibt ein märchen einen neubeginn
  121. gib mir deine hand,ich dir mein wort, ich entäusch dich nicht
  122. du bereust es nicht, ich steh für eine welt
  123. in der wir alle freunde sind und niemand strebt nach geld
  124. und ich weiß, das viele daran glauben, viele liebe brauchen liebe suchen, viele tausend
  125. u nd aus tausend werden millionen, die wieder daran glauben
  126. und ich lebe diesen traum und ich gebe niemals auf
  127. denn ich bin bak ta ehli - ich zahle mit dem leben
  128. denn weltfrieden steht auf meiner fahne, die ich hebe
  129. und es ist egal, was sie sagen, was sie reden sie können
  130. sich nicht wehren, sie haben keine seele mehr
  131. ich gehe diesen weg auch allein bis zum ende
  132. denn ich bin kein rapper, ich bin einfach nur ein mensch
  133. und wir schulden es unseren ungeborenen kindern
  134. die welt zu verändern und unrecht zu verhindern und du fragst
  135. warum schreib ich dir das auf, ich brauch jemand der an mich glaubt, denn ich schrei es lieber raus
  136. und wie durch einen zauber geht die stimme in ihr ohr
  137. und alle menschen....sie singen es im chor
  138.  
  139. ich bin die liebe - ich trag sie tief
  140. ich bin die wut - die immer in mir schlief
  141. ich bin die liebe, bin das leben, bin das sein
  142. und zusammen ist man weniger allein
  143.  
  144. ich lade dich ein
  145. schließe dich mir an und wir führen einen Kampf
  146. gut gegen böse - liebe gegen Angst
  147. das allerletzte mal - hier in diesem land
  148. denn von hier ging soviel leid aus, wie nie beschrieben werden kann
  149.  
  150. ich lade dich ein am 24.12 in berlin mit mir für den frieden zu kämpfen...
  151.  
  152. denn ich möchte beweisen,
  153. das ihr nicht mehr als normale Jungs seid, die sich (und da schließ ich mich nicht aus) gerne mal am Giftschrank bedienen oder (und da schließ ich mich aus) kleine mädchen, die in rotbeleuchteten Zimmern eingesperrt werden, vergewaltigen und mit Baumwollfasern entlohnen oder aber Angst verbreiten und einer falschen, selbstgerechten, sexistischen, kriminellen und rassistischen Idiologie hinterherlaufen oder aber sie für ihre Ziele missbrauchen (Geld und/oder Macht)
  154. außerdem möchte ich beweisen, was man mit Musik bewirken kann
  155. denn ich möchte beweisen, das es hier in Deutschland mehr gute Menschen gibt...menschen, die an die Liebe glauben....menschen, die etwas verändern wollen, weil wir müssen...
  156. ich möchte das ihr alle am 24.12 nach berlin ans brandenburger Tor kommt, denn solange ich am leben bin, werde ich nicht tatenlos dabei zuschauen, wie die Welt vor die Hunde geht, während überall in der Welt Menschen leiden...
  157. Es wird Menschen da draußen geben, die meinen, mich dafür strafen zu müssen, aber das ist okay, ich hab die meisten der Wunder dieser Erde gesehen und war extra noch einmal am Meer, weil ich dort seit jeher am liebsten bin
  158. aber sterben ist nicht schlimm - es tut nicht weh
  159. mit euch leben schmerzt jeden Tag
  160.  
  161. Hilf mir...gegen Faschissmus, gegen Sexismus, gegen falsche Propheten, gegen die kommerzielle Ausbeutung von Leid und Musik, gegen Pornographie, gegen Prostitution, gegen Drogen, gegen Hass und Gewalt, für die Liebe und gegen uns selbst!!!!!!!"
  162.  
  163.  
  164.  
  165. -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
  166.  
  167.  
  168.  
  169.  einmal muss ich noch.....es liegt mir einfach am herzen.......
  170. die frage ist doch, wenn ich mich dir als hollywood hank vorstellen würde, was du dann in mir sehen würdest.....
  171.  
  172. ansonsten
  173. ist es durchaus schwierig und ohne das es belächelt wird zu erklären,
  174. warum haus am see eine hommage auf mich ist.......aber ich kann etwas
  175. anderes tun, was viel einfacher ist....ich kann die zusammenhänge
  176. erklären.....
  177. für alle die jetzt wieder irgendwelchen klamauk
  178. ablassen wollen, ihr müsst diesen thread nicht besuchen, denn als ich in
  179. die rba gekommen bin, war hier richtig was los....da gings hier rund
  180. und es war bunt....da waren leute wie faust nordkurve fanstar (chef),
  181. crusoe und snew (brutalo crew), pitvalid, abdel, f.r. HakaN und high
  182. kommander und burn art noch aktiv und da gabs hier keine battles, das
  183. waren lyrische schlachten und ich fand das herzerfrischend, interessant
  184. und vorallendinge hatte es niveau.....nun, das hat mich auf eine idee
  185. gebracht irgendwo zwischen chef, brutalo crew und schtein, hab ich mir
  186. überlegt ein image in die welt zu setzen, gespickt mit allen möglichen
  187. klischees, versehen mit allerlei sinnlosem kram, den es sonst auch
  188. überall schon gab und rein zufällig haben wir tatsächlich zu dieser zeit
  189. die welle in der schule behandelt.......ich muss dazu sagen, ich habe
  190. zu dieser zeit eigentlich alles gehört, was es an rap gibt, von der
  191. sekte über rhp rag creutzfeld jakob Spezializtz freundeskreis azad afrob
  192. curse blumentopf absolute beginner alles von mongo clique savas
  193. taktloss mor später beatfabrik main concept, flow in immo usw. und ich
  194. fands super....alles, bis auf wenige ausnahmen, die mir etwas zu radikal
  195. waren......ich hörte auch alles andere wie busta rhymes, mop, eminem,
  196. dr. dre, wu tang clan, dizzee rascall!!!!, Saian Supa Crew cypress hill,
  197. absoluter fan von fugees und lauryn hill und größter fan von wyclef
  198. jean(todgehört und geliebt) und halt alles was so kam.........ich
  199. verfolgte das...ich fand das wahnsinnig spannend auch aufgrund der
  200. möglichkeiten, die das bot....dem austausch - einfach die bewegung
  201. ansich.....
  202. nun, wenn man ein aufmerksamer kleiner junge ist und eine
  203. idee hat, geht man dieser nach und verfolgt genau, wer auf was reagiert
  204. und wie und wenn man sowiso schon negative erfahrungen hat umso
  205. intensiver...so bin ich zum beispiel über jaw und g-man und einige
  206. andere z.b. dissziplin captain hook (hookbeats) aber der war glaub ich
  207. myownmusic.....wie auch immer....gestoßen
  208. ich setzte also allen
  209. möglichen blödsinn in die welt machte mir ein passendes avatar und ein
  210. blödes zitat und fing an den gleichen unsinn von mir zu geben, den schon
  211. tausend andere von sich gegeben hatten-es lassen sich hier und da sehr
  212. leicht parallelen erkennen...dazu nahm ich alles, was von außen als
  213. input kam und da es bei uns einige hobbynazis im dorf gab, nahm ich
  214. deren sprüche gleich mit.....erst im kleinen, dann ununterbrochen...so
  215. erregte ich zumindest genügend abscheu, bei bestimmten personen...in
  216. wirklichkeit sog ich alles was wirklich sinnvoll und lyrisch ansprechend
  217. war auf wie ein schwamm....großer dendeman torch und cora e thomas d
  218. fan und da gibts noch soviel andere....
  219. nun....durch zufall lernte
  220. ich jemanden kennen, der kontakt zu rapz records hatte und ich nahm die
  221. möglichkeit war und machte nochmehr blödsinn und sinnlosen scheiß und
  222. wieder sind eindeutige parallelen zu erkennen.....eindeutige....ideen
  223. klauen erkennbar, so lautet dein motto....
  224. wie gesagt, ich bekam dann
  225. panikattacken und musste in psychatrische behandlung und dann zum zivi,
  226. da gings mir nicht sonderlich gut, aber dort lernte ich einen wirklich
  227. guten gitarrespieler kennen, mit dem ich so ne art jazz rap
  228. machte....das war nett und da dort eine interessante szene war, lernte
  229. ich ein paar leute kennen völlig unterschiedliche...an einem abend 2
  230. leute aus eritrea, von denen sämtliche fler eko und sido disse auf
  231. soziopath stammen wortwörtlich....nun, dort lernte ich auch alles
  232. mögliche elend kennen und ab und an battlete ich noch, nur zum
  233. spaß.....und da war so eine interessante arroganz welle, die ich voll
  234. mitnahm.....und hier und da gabs schlechten oder guten zuspruch....
  235. okay,
  236. dann kam das nedda battle über dima zustande und genau hier fängt die
  237. geschichte an.....aus allen klischees und allem, was ich sonst so von
  238. mir gegeben habe, war das der startschuss und zwar die letzte runde, die
  239. es eigentlich garnicht geben sollte........dazu muss ich sagen, das, da
  240. ich das ja auf meine weise geplant hatte, relativ schnell mitbekommen
  241. habe, das da ein anderes projekt lief...ich will den teufel nicht an die
  242. wand malen, aber ich denke jaw, dima und g-man und hookbeats(über den
  243. dann auch er massiv diss zustande kam) können dazu mehr erzählen.....ich
  244. muss dazu sagen, ich hasse menschen, die anderen menschen schlechtes
  245. antun wollen, weil sie sich selbst als besser ansehen.....nehmen wir
  246. blumio, der meint alle können sich ändern....
  247. okay, ich drehte
  248. einfach den spieß um und schoß volle sau in die richtige richtung (ich
  249. finde pitvalid nach wie vor inspirierend) und erzählte wieder
  250. scheiß.....
  251. jetzt ist dem einen oder anderem vielleicht bekannt, das
  252. nedda dann nach berlin gegangen ist zum horrorkore label....und naja, so
  253. zog das dann irgendwie seine kreise in berlin - orgi, mach one, prinz pi, perter f, sido....nebenbei lernte ich im
  254. internet kollegah kennen, der mir gleich ein paar tracks seiner cd
  255. widmete und so kam natürlich auch der spaßige teil mit favourit
  256. zustande...das ich überhaupt garkein interesse an der ganzen
  257. rapgeschichte in dem sinne hatte, wußte ja keiner....und so gabs ein
  258. bisschen hin und her mit jaw und nach und nach kamen immer mehr andere
  259. dazu....ich tat mein bestes alle so gut wie möglich zu ignorieren oder
  260. zu verärgern....so ist soziopath nur eine antwort, auf alles, was zu
  261. dieser zeit auf mich einströmte.....und eine zusammengeklaute mischung
  262. aus rba und anderem rap (brutalo crew, plasti, necro, das großmaul
  263. rettet die welt und viele mehr....).....nichts weiter - ein paar
  264. klischees dazu (ostdeutschland!).....und da man sehn konnte, was ich mir
  265. runterlade und was ich höre, war das auch nicht so schwer zu erkennen
  266.  
  267. soweit bis dahin...rapz records gab es in die presse und jetzt gings richtig los.....
  268.  
  269. dann
  270. kam aber die geschichte mit meiner freundin und ich hatte garkein
  271. interesse mehr.....nur ab und an hörte ich eben hier und da wer sich
  272. gerade mit meinem image beschäftigte....was da nun genau lief, weiß ich
  273. nicht, aber es hat dazu gereicht, das sich die halbe szene mit mir
  274. beschäftigte....was ja nicht so schwer ist, so groß ist die ja nicht und
  275. soviele akteure sind das ja nicht....und da sowieso schon eine kleine
  276. kampagne lief und hier könnte vielleicht g-man weiterhelfen wuchs
  277. anscheinend etwas großes daraus...wie gesagt, mein handy wurde abgehört
  278. und irgendjemand kam auf die brilliante idee, mich wie eine marionette
  279. durch die gegend zu dirigieren....die kam glaube ich aus berlin....ihr
  280. müsst wissen, mich hat schon interessiert, was daraus wächst....dann kam
  281. die favourit zusammenarbeit zustande und ich feuerte gleich wieder in
  282. die richtige richtung und nun kam schläge für hip hop und menschenfeind
  283. eine einzige ansammlung an beleidigungen und klischeehaften gelaber, mit
  284. dem einzigen ziel mich wie einen idioten dastehn zu lassen....da ich
  285. aber anstatt nur scheiße zu labern in alle richtungen schoß kamen ein
  286. riesiger erlebnispark an tracks zustande(halt die fresse, 257,battleboi basti), die alle an eine adresse
  287. gehen......an einen kleinen jungen mit einem micro und der idee zu
  288. schauen, was ein falsches image alles anrichten kann und was eine kleine
  289. ursache für eine große wirkung haben kann....und nichts weiter als was
  290. diese deutsche rapszene wirklich ist.....
  291.  
  292. nun ist das problem,
  293. ich komm aus der geschichte nicht raus....ich habs versucht, aber es
  294. beschäftigt mich....es waren eben einfach viele leute, die mich völlig
  295. ohne eigentlichen grund hassen und wie groß ist der unterschied zwischen
  296. hank und mir als person in unserer unpersönlichen welt....das
  297. verschwimmt doch....
  298.  
  299. das traurige eigentlich ist, das alle
  300. leugnen....aber das ist normal...hier gehts um geld und image.....um
  301. viel geld und viel image
  302.  
  303.  
  304. neuer account .... viel spaß beim lesen
RAW Paste Data
We use cookies for various purposes including analytics. By continuing to use Pastebin, you agree to our use of cookies as described in the Cookies Policy. OK, I Understand
 
Top