daily pastebin goal
18%
SHARE
TWEET

Anzeige gegen den polizeilichen Staatsschutz und das LKA

a guest Jul 21st, 2018 177 Never
Not a member of Pastebin yet? Sign Up, it unlocks many cool features!
  1. Abs: Michael Gleim
  2. Eifelstraße 6
  3. 63303 Dreieich
  4. An: Staatsanwaltschaft Darmstadt
  5. Mathildenplatz 15
  6. 64382 Darmstadt
  7.  
  8. Datum: 21.7.18
  9.  
  10. Betrifft: Anzeige gegen den polizeilichen Staatsschutz Offenbach und das LKA Wiesbaden wegen Verstoß gegen:
  11. § 317 StGB, § 118 StGB, § 242 StGB, § 269 StGB, § 303a StGB, § 263 sowie GG Art.10, Abs.1
  12.  
  13. In den letzten vier Wochen wurde meine gesamte ausgehende Post sowie alle lebenswichtigen Telefonate vom Staatsschutz zensiert, manipuliert oder veruntreut.
  14. Das ganze wurde arrangiert, um mich bei Polizei und Staatsanwaltschaft in Verzug zu bringen, mir dadurch noch mehr Schwierigkeiten zu bereiten und wahrscheinlich um meine Verhaftung zu erzwingen.
  15.  
  16. Zensur, Manipulation sowie Diebstahl meiner ausgehenden Post:
  17.  
  18. 1.) Zwei mühsam mit der Hand geschriebene Briefe an das Amtsgericht Darmstadt, in denen ich mich zu den Abschuldigungen geäußert habe, die zur Beschlagnahmung aller meiner Multimediageräte geführt hatten (Aktenzeichen 25Gs - 1000 Js 58031/17), wurden bei der Post in Dietzenbach per Einschreiben mit Rückschein abgeschickt.  Beide Rückscheine an die Adresse meiner Mutter sind nicht angekommen. (§ 242 StGB, § 118 StGB, § 263 StGB sowie GG Art.10, Abs.1)
  19.  
  20. 2.) Zwei mühsam mit der Hand geschriebene Briefe an das Polizeipräsidium Südosthessen und an die Polizeistation in Sprendlingen, in denen ich mich zu den Abschuldigungen geäußert habe, die zur Beschlagnahmung aller meiner Multimediageräte geführt hatten Aktenzeichen 25Gs - 1000 Js 58031/17), wurden ebenfalls bei der Post in Dietzenbach per Einschreiben mit Rückschein abgeschickt.  Beide Rückscheine an die Adresse meiner Mutter sind ebenfalls nicht angekommen. (§ 242 StGB, § 118 StGB, § 263 StGB sowie GG Art.10, Abs.1)
  21.  
  22. In allen Fällen erwarteten mich auf der Post in Dietzenbach immer wieder neue, extrem schick gekleidete weibliche "Postangestellte", die mich mit einem breiten Grinsen im Gesicht begrüßten. Also genau so, wie man es von Postangestellten in Dietzenbach erfahrungsgemäß  nicht erwartet.
  23. Meine Post wurde bearbeitet, aber ich verließ die Filiale mit dem Gefühl, von Mitarbeitern des LKA Wiesbaden bedient worden zu sein.
  24. Wie bereits erwähnt, ist kein einziger Rückschein angekommen, ich muss deshalb befürchten, dass meine Post nie angekommen ist.
  25.  
  26. Zensur und Manipulation fast aller meiner Telefonate:
  27.  
  28. 1.) Alle Versuche, meinen "Proarbeit über 50" Berater Herrn Milde telefonisch zu erreichen landen auf einem Anrufbeantworter, der mir erzählt, dass der gewünschte Gesprächspartner nicht erreichbar sei.
  29. Bereits bei meinem letzten persönlichem Gesprächstermin anfangs Juli 2018 war Herr Milde angeblich nicht verfügbar und wurde von einem extrem jungen Mitarbeiter (auch LKA Wiesbaden?) ersetzt, der mir versicherte, Herr Milde sei unpässlich und würde sich bald persönlich telefonisch bei mir melden, was natürlich nicht geschah.
  30. Die direkte Arbeitskollegin von Herrn Milde, die ich zufällig auf dem Korridor traf, antwortete mir nicht, sondern schaute nur ganz nervös und beschämt auf den Fußboden, obwohl sie sonst immer extrem freundlich zu mir ist. (§ 317 StGB, § 263 StGB )
  31.  
  32. 2.) Um meine Bankgeschäfte zu bewerkstelligen, brauche ich meine blau.de Telefonkarte mit der Nummer 01577-33287xx.
  33. Diese ist mir aber einmal beschlagnahmt und einmal aus meiner Wohnung entwendet worden. Ich brauche also eine neue Simkarte, komme aber nicht zur Telefonhotline von blau.de durch, denn das Telefonat wird immer wieder abgebrochen (Beweis vorhanden)
  34. Komme ich durch, eiert und springt der Verbindungscomputer von blau.de andauernd im Satz jeder Ansage sehr auffällig, was er sonst nicht tut. Schließlich spreche ich dann mit einem sehr gebildeten Mitarbeiter (was auch nicht normal ist), der mir verspricht, meine neue Telefonkarte sei unterwegs.
  35. Selbstverständlich ist die zugesicherte Simkarte nie angekommen, ich muss deshalb am Automaten Geld abheben und meine Mutter bitten, wichtige Überweisungen für mich zu tätigen. (Beweis vorhanden) (§ 317 StGB, § 269 StGB, § 263 StGB)
  36.  
  37. 3.) Überweisungen mit Paypal sind laut Paypal-Webseite nicht ausgeführt worden, auch hier präsentiert mir der Staatsschutz ein zensiertes Bild der Wirklichkeit. (§ 269 StGB, § 263 StGB,v§ 303a StGB)
  38.  
  39. 4.) bei eBay wurde mir die Möglichkeit, Produkte zu beobachten oder mit Paypal zu bezahlen, zensiert. (§ 269 StGB, § 263 StGB,v§ 303a StGB)
  40.  
  41. 5.) Mein Telefonanbieter Winsim ist nicht erreichbar, eine Ersatzkarte kann deshalb nicht bestellt werden. (§ 317 StGB, § 269 StGB,v§ 303a StGB)
  42.  
  43. 6.) Anrufe beim LKA Wiesbaden, um mich mit dem Staatsschutz zu verbinden, werden nicht von den üblichen  Mitarbeitern entgegengenommen, bei der Weiterleitung lande ich bei einer Dame, die behauptet, es sein kein Staatsschutz-Mitarbeiter anwesend :) (Beweis vorhanden) (§ 317 StGB, § 263 StGB)
  44. -------------
  45.  
  46. Es ist wirklich unglaublich, welche Mühen unsere Staatsbeschützer auf sich nehmen, um mir mein Leben jetzt komplett zu ruinieren, wie immer ohne dabei unser Grundgesetz und das Strafgesetzbuch im Auge zu behalten.
  47.  
  48. Ich bitte darum, dem polizeilichen Staatsschutz und dem LKA Wiesbaden in Zukunft oben geschilderte Manipulationen von Telekommunikationsanlagen, Datenfälschung sowie Datenveränderung zu untersagen und  die Unterschlagung meiner Post zu untersagen.
  49.  
  50. MfG, Michael Gleim
RAW Paste Data
We use cookies for various purposes including analytics. By continuing to use Pastebin, you agree to our use of cookies as described in the Cookies Policy. OK, I Understand
 
Top