SHARE
TWEET

Die Macht des Mammon

a guest Nov 24th, 2018 269 Never
Not a member of Pastebin yet? Sign Up, it unlocks many cool features!
  1. Nur mal so in die Richtung Julia, Mark und Timo  -  vor allem.
  2. Ich weiss ihr lest bei weitem anscheinend nicht genug, sonst wüsstet ihr, dass es spätestens seit März eher weniger ratsam wäre für alle, die
  3. Ich hier seit Jahren bombardieren muss.
  4. Ich weiss es ist anstrengend – ZU anstrengend für euch. Und wenn ihr dann noch bedenkt, dass ich NEBENBEI schreibe was ihr nichtmal zu lesen schaffen würdet…
  5.  
  6. Also, dass mir jemand aus meiner Familie das Geld, was ich brauche ganz allein von sich aus gibt, da habe ich eher „weniger“ mit gerechnet.
  7.  
  8. Denn erstens habt ihr keinen echten Nutzen davon,
  9. Zweitens könnt ihr damit nichtmal irgendwo angeben,
  10. Und sowieso – na klar – ist das Geld mehr oder weniger zum verbrennen da (500 euro machen dich weder ärmer, noch reicher, aber für ein paar tage kann man davon ein super
  11. Leben – wo auch immer – und wie auch immer – sich von machen.
  12.  
  13. Und was zeigt mir das : Mama und Opa sind sowieso schon in die böseste Falle des Geldes gegangen, und Timo, Julia und Mark ebenso!
  14.  
  15. Ich kenne diese Falle SELBST, denn ich steckter SELBER lange, lange drin und entsteht so in etwa ab einem 5-stelligen Betrag, den man auf der hohen
  16. Kante hat, und wird ab da exponentiell mächtiger, bis du dort ankommst wo Opa heute SCHON LANGE ist, wo man sich mit den Heuhaufen von Geld mit 92 Jahren SICH
  17. SELBER weniger gönnt als ICH MIR!
  18.  
  19. Tja – ich lange, lange, lange Zeit bereits GELD – wirklich GELD – was andere ihr Leben lang nicht erreichen, allerhöchstens IM MINUS, als ihr noch AUF PUMP
  20. Bei vor allem Oma und Opa gelebt habt. Der eine mehr, der andere weniger – fakt ist : als ihr nichtmal von solchen SUMMEN die ich wirklich ÜBER HATTE, das war schon
  21. X Jahre bevor Berrit überhaupt mit ihrer Ausbildung begonnen hatte!
  22.  
  23. Berrit, Timo, Julia und Mark wollen wir was über GELD erzählen, wofür ICH eben viel zu blöd für bin anscheinend.
  24. Ihr verfügt nicht nur über EXTREM gefährliches Halbwissen, was Geld ÜBERHAUPT IST (nämlich eine MACHT – im wahrsten Sinne des Wortes!
  25. Über solches verfügten Oma und Opa, sprich Menschen, die jahrelang über Summen verfügten, da werdet ihr ALLE VIER euer gesamtes Leben
  26. Lang nur VON TRÄUMEN DÜRFEN, denn ihr beinahe gar nichts über Geld, den MAMMON – deren gefährliche MACHT über die Menschen, die sie stets und immer
  27. Wieder wiederholte, eine ganz dringende Warnung an UNS ALLE, und wer hat ihr zugehört?
  28.  
  29. NUR ICH!
  30.  
  31. „Der Geiz wächst mit dem Geld!“
  32.  
  33. Und während Oma und Opa bloss jeden ANGELOGEN haben, auch uns, auf wieviel ABGEFUCKT DM-Vermögen die von sagen wir 1980 bis 2015, als
  34. Die Summe rauskam, gehockt haben, und selbst Timo und mich immer wieder angelogen haben, denn so eine Summe sollte KEIN EINZIGER am besten
  35. Kennen aus der normalen Bürgerschicht, davon können heutige Menschen nur noch träumen, AUCH IHR! : „Ein bisschen Geld haben wir schon gespart!“
  36.  
  37. Ihr macht ganz sicher das Gegenteil von Oma und Opa – überall und bei jedem RUMPRAHLEN wieviel Geld ihr SCHON habt, wieviel Geld ihr verdient und
  38. Was ihr euch so vorstellt, was ihr haben werdet, wenn in Rente geht und wie ihr den Zuwachs noch exponentiell wachsen lassen könntet.
  39.  
  40. Ihr träumt alle ziemlich sicher vom x-fachen von Oma und Opa ,- vielleicht sogar in 10 Jahren schon.
  41.  
  42. Ich kann euch aber sagen welche Summe ihr in 10 Jahren haben werdet (viellleicht dann sogar hoffentlich alle Menschen, aber ihr auf jeden Fall Null)  :
  43.  
  44. NULL!
  45.  
  46. Oma und Opa verfügten über extrem gefährliches Halbwissen der unteren Bankerschicht, besser Oma.
  47.  
  48. Die steckten schon als ich geboren wurde in einer Falle aus der sie zeitlebens nie wieder rausgekommen sind, von ihrem Geld hatten SIE SELBST am wenigsten,
  49. wir gemeinsam mit Mama (denn vieles war für Mama, aber vieles was sie Oma und Opa abgeschwatzt hat regelmäßig war für UNS ALLE!) ne Zeitlang ZIEMLICH VIEL.
  50.  
  51. Mama wird den Großteil von dem Vermögen erben, was ich auch verdient hat, denn IHR ist es zu verdanken, dass ÜBERHAUPT noch was da ist!
  52. Und Opa hat nicht ganz Unrecht wenn er befürchtet vielleicht DOCH NOCH im Armenhaus zu enden vor seinem Tod!
  53.  
  54. Mama hat mit Geldgeschenk an Julia und mich aus Opas Vermögen mal wieder unbewusst die Lage gerettet.
  55.  
  56. Warum und wieso ist der selbe Grund, warum euch sagen kann – ich verwette drei Kästen Bierkästen drauf, dass Timo über deutlich mehr Geld verfügt als Julia, Mark und Berrit.
  57.  
  58. Denn ihr habt 10%-Wissen darüber WAS GELD ÜBERHAUPT IST, Oma gefährliches Halbwissen,
  59.  
  60. UND ICH HABE VOLLSTÄNDIGES WISSEN – womit ich meine : VOLLE HUNDERT PROZENT!
  61. Das lernt ihr nirgends da draußen in euer TRAUMWELT!
  62.  
  63. Mehr sag ich nicht – wozu auch…
  64.  
  65. https://youtu.be/olQ-xO0Kk1Q
  66.  
  67. Öh ein "Ja" oder "Nein" anstatt weiterhin Ignore-Mode wäre schon super, damit ich planen kann!
  68.  
  69. http://adler-auge.net/gedanken/Facebook-Aktivitaeten/02-Bedeutung-der-Musik-und-andere-Geheimnisse.html
RAW Paste Data
We use cookies for various purposes including analytics. By continuing to use Pastebin, you agree to our use of cookies as described in the Cookies Policy. OK, I Understand
Top