Advertisement
Guest User

Untitled

a guest
Dec 4th, 2023
62
0
Never
Not a member of Pastebin yet? Sign Up, it unlocks many cool features!
text 2.01 KB | None | 0 0
  1. Judith Tatienne: Ich weiß, was ich sehe, Victor. Die Daten der Satelliten sind eindeutig und es sind Grav-Antriebe.
  2.  
  3. Lan Hsu: Die ganzen Sprünge vom Mond. Wenn das so weitergeht, wird die Atmosphäre der Erde bald ins All sickern.
  4.  
  5. Victor Aiza: Kann man die Antriebe reparieren?
  6.  
  7. Lan Hsu: Ich arbeite an ein paar Ansätzen, die das Problem ... diskret lösen müssten, getarnt als Notfallupdate für die Treibstoffpumpen.
  8.  
  9. Judith Tatienne: Wir reden hier vom Ende der Erde und du versuchst, diskret vorzugehen?
  10.  
  11. Victor Aiza: Judith. Die Leute dürfen das Vertrauen in den Grav-Antrieb nicht verlieren. Das ist vielleicht unsere einzige Option.
  12.  
  13. Judith Tatienne: Für was? Schlägst du ernsthaft vor, die Erde aufzugeben?
  14.  
  15. Lan Hsu: Uns bleiben weniger als 50 Jahre. Ein Wimpernschlag für einen Planeten, aber mehr als genug für einen Exodus.
  16.  
  17. Judith Tatienne: Und was sagen wir den Leuten?
  18.  
  19. Victor Aiza: Dass es höhere Gewalt ist, aber die Wissenschaft hat eine Lösung gefunden. Es ist Zeit, dass die Menschheit zu den Sternen fliegt.
  20.  
  21. Judith Tatienne: Du wusstest es ...? Oder? Du hast mich angelogen!
  22.  
  23. Victor Aiza: Ich ...
  24.  
  25. Judith Tatienne: Von Anfang an! Ich habe mein Leben dieser Entdeckung gewidmet, Victor! Und du wusstest, dass wir unseren Planeten töten!
  26.  
  27. Victor Aiza: Ich habe die Zukunft gesehen! Du nicht! Da draußen warten unendliche Versprechungen. Es hätte einen Meteoriteneinschlag geben können. Eine Seuche. Einen Weltkrieg. Andere Galaxien zu kolonisieren, sichert die Zukunft der Menschheit für alle Zeiten!
  28.  
  29. Judith Tatienne: Und kostet uns unsere Heimat!
  30.  
  31. Lan Hsu: Hört auf! Alle beide! Es zählt nur eines: Genügend Schiffe zu bauen, um alle vom Planeten zu bringen. Wir müssen sofort anfangen.
  32.  
  33. Victor Aiza: Ich ... setze eine Erklärung auf. Wir müssen die internationale Gemeinschaft ansprechen. Es tut mir leid, Judith ...
  34.  
  35. Judith Tatienne: Es gibt in diesem Universum keinen Planeten, der weit genug von dir entfernt ist, Victor. Wenn das vorbei ist, reden wir nie wieder miteinander.
Advertisement
Add Comment
Please, Sign In to add comment
Advertisement