Pastebin launched a little side project called VERYVIRAL.com, check it out ;-) Want more features on Pastebin? Sign Up, it's FREE!
Guest

Piratenpartei läd ein zum Jahresauftakt 2013 - Party des Jah

By: a guest on Nov 13th, 2012  |  syntax: None  |  size: 2.23 KB  |  views: 3,552  |  expires: Never
download  |  raw  |  embed  |  report abuse  |  print
Text below is selected. Please press Ctrl+C to copy to your clipboard. (⌘+C on Mac)
  1. Pressemitteilung zur sofortigen Veröffentlichung
  2. Berlin, 13.11.2012, 12:16 Uhr
  3.  
  4. Piratenpartei läd ein zum Jahresauftakt 2013 - Party des Jahres
  5.  
  6. Die Piratenpartei läd zum 01.01.2013, ab 15:00 in das Bremer Weserstadion ein. Wir feiern den bevorstehenden sicheren Bundestagseinzug, unsere Wähler, uns selbst und die nächste Abschlagszahlung der Parteienfinanzierung.
  7.  
  8. Auf der Rasenfläche wird ein Riesenrad installiert, der Rasen in ein 3 Meter tiefes Bällebad verwandelt.
  9. In der Südkurve wird es in der sogenannten Trashing-Zone Äxte und Feuerwerk für groß und klein geben, und jeder darf einmal randalieren spielen. Der Eintritt ist, genauso wie alle Getränke, kostenlos. Jeder Besucher erhält auch ein 'Bedingungsloses Grund-Essen'.
  10.  
  11. Der Kuschelexperte der Partei, Johannes Ponader, meint "Es ist ganz furchtbar toll wichtig dass wir das nächste Jahr extraharmonisch beginnen. Auf uns warten große Dinge. Ich kann es gar nicht erwarten bis ich endlich in den Bundestag einziehen darf. Ich habe sogar schon meine Ausgehsandalen ausgesucht."
  12.  
  13. Auf die finanzielle Belastung dieser extravaganten Show angesprochen, stellte der Finanzexperte der Piratenpartei, Johannes Ponader, klar: "Nachdem wir unser Jahresbudget 2012 auf der sogenannten Flauschcon rausgefeuert haben [1], sollten wir 2013 früh beginnen den Bürgern zu zeigen dass die verantwortungsbewusst mit Steuergeldern umgehen können. Wir haben uns dazu entschieden proaktiv vorzugehen. Statt darauf zu warten dass Teppichkleber unsere gemieteten Hallen zerstört, oder uns die Möbel geklaut werden, mieten wir einfach groß an, überversichern das Stadion und reißen es anschließend selbst ab. Die Versicherungssumme erhalten wir anschließend 1:1 noch einmal über die Parteienfinanzierung zurück. Wir geben unser Jahresbudget einfach am Jahresanfang aus, und beleihen uns die zukünftige Ausschüttung für die laufenden unterjährigen Kosten. Und von den unterjährigen Zinsen die wir auf das Geld aus dem Darlehen bekommen, weil wir es auf unserem Tagesgeldkonto lagern, kaufen wir uns am Jahresende ein Eis. Oder machen noch eine Flauschcon."
  14.  
  15.  
  16. [1] http://popcornpiraten.de/unflauschiges-ende-der-flauschcon-boden-und-wande-ruiniert-mobel-gestohlen-explodierende-kosten-rechtsstreit/