mathiaspl20

Untitled

Oct 10th, 2019
100
Never
Not a member of Pastebin yet? Sign Up, it unlocks many cool features!
  1. > Datenkompression
  2. *Sehr geehrte Mitglieder der VWA-Kommission!
  3. Ich bin Mathias Plankensteiner und ich werde ihnen heute das Thema meiner VWA
  4. und ein Paar der darin behandelten Punkte vorstellen. Das Thema Lautet
  5. Datenkompression – Bekannte Kompressionsverfahren im Überblick
  6.  
  7. > Gliederung
  8. *Praktischer Teil:
  9. Programmstruktur
  10. Funktionsweise
  11. *JPEG Kompression als Beispiel:
  12. Funktionsweise
  13. Besonderheiten
  14.  
  15. #######Praktischer Teil########
  16.  
  17. > Programm zeigen
  18. Strukturierung, Optionen, unterschiedliche Beispiele
  19.  
  20. > Funktionsweise
  21.  
  22. Input wird eingelesen
  23. Je nach Input wird vordefinierter Wert verwendet oder wider Input eingelesen
  24.  
  25. > Funktionsweise2
  26.  
  27. *String wird in 4 Zeichen lange Segmente aufgespalten
  28. *Je nach dem welche Vierergruppe aufscheint wird dem Output das entsprechende Zeichen angehängt
  29.  
  30. >>geht weiter bis append F
  31.  
  32. #######Theoerischer Teil/ JPEG########
  33.  
  34. > Funktionsweise
  35. *Handelsübliche Digitalkameras speichern Bilder „JPEG
  36. *verlustbehaftetes Format mit wählbarer Kompressionsrate
  37. *Die Kompressionsmethode basiert auf der diskreten Kosinustransformation
  38. *basiert auf der Verwendung von Kosinuswellen mit unterschiedlichen Frequenzen deren Durchschnitt berechnet wird
  39. *Um Bild darzustellen, wird es in acht mal acht Pixel große Abschnitte eingeteilt >> also Blöcke mit 64 Pixeln.
  40.  
  41. > Funktionsweise2
  42. *Diese Blöcke können maximal 64 unterschiedliche Werte haben und mit Hilfe von 64 Kosinuswellen exakt abgebildet werden.
  43. *>> man erhält diese 64 Kosinuswellen, indem man ein Raster aus acht mal acht Kosinusfunktionen mit sich pro Schritt verdoppelnder Frequenz in einem Raster erstellt, und den Durchschnitt aus den Funktionen aus jeder Zeile und jeder Spalte errechnet.
  44. *grafische Repräsentation auf Folie
  45.  
  46. > Funktionsweise3
  47. *berechnet, zu welchem Teil jede der 64 Kosinusfunktionen zu dem acht mal acht Pixel großen Block des Bildes beiträgt.
  48. *Koeffizienten werden dann mit durch Werte in einer Quantisierungstabelle dividiert und auf die nächste ganze Zahl gerundet.
  49. Je nach Wahl der Quantisierungstabelle kann eine unterschiedliche Qualität erreicht werden.
  50. Dafür unterschiedliche Standardtabellen
  51. BSP auf Folie:Standardtabelle für Luminanzwerte mit einer Qualität von 50%
  52.  
  53.  
  54. > Für weitere Fragen stehe ich ihnen gerne zur Verfügung
RAW Paste Data