gemeinschaft-kiel

Hygienekonzept GoDi Kiel

Sep 26th, 2020 (edited)
694
Never
Not a member of Pastebin yet? Sign Up, it unlocks many cool features!
  1. -----------------------------------------------------------------------------------------
  2. Letzte Änderung: 27. Januar 2021
  3.  
  4. Aufgrund der neuen Vereinbarungen wurde das Hygienekonzept angepasst und redundante Passagen entfernt. Wichtigste Änderung: Das Tragen einer Alltagsmaske ist NICHT mehr ausreichend.
  5.  
  6. Aktuelles Hygienekonzept:
  7.  
  8. *Personen mit Symptomen einer Coronainfektion, die nicht aufgrund einer chronischen Erkrankung diagnostiziert wurden, dürfen nicht an der Veranstaltung teilnehmen.
  9. *Die Kontaktdaten der Teilnehmenden werden erfasst.
  10. *Zu allen Personen außerhalb des eigenen Hausstandes ist jederzeit der Mindestabstand von 1,5m einzuhalten. Darauf wird durch Plakate und Symbole hingewiesen.
  11. *Gruppenbildung ist zu vermeiden, insbesondere beim Betreten und Verlassen des Veranstaltungsortes.
  12. *Während des gesamten Gottesdienstes (inkl. Betreten und Verlassen des gottesdienstlichen Ortes) ist eine qualifizierte Mund-Nasen-Bedeckung (OP-Maske oder eine Maske der Standards
  13. FFP2, N95 oder KN95) zu tragen, ausgenommen sind Kinder unter sechs Jahren. Das gilt sowohl für Gottesdienste in Gebäuden als auch für Gottesdienste im Freien. Die am Gottesdienst leitend Mitwirkenden können die Mund-Nase-Bedeckung abnehmen, wenn sie liturgische oder vergleichbare Handlungen vornehmen, ebenso ggf. die Gemeindeglieder beim Empfangen des Abendmahls.
  14. *Die Sitzplätze sind gekennzeichnet und dürfen während des Gottesdienstes, außer für Notfälle oder Toilettengänge, nicht verlassen werden.
  15. *Vor und nach den Veranstaltungen wird der Saal ausgiebig gelüftet.
  16. *Während des Gottesdienstes wird die Abluftanlage aktiv genutzt.
  17. *Es findet eine regelmäßige Reinigung statt.
  18. *Desinfektionsmittel ist im Eingangsbereich vorzufinden.
  19. *Gemeindegesang ist untersagt. Es soll nie lauter als normale Gesprächslautstärke gesprochen werden.
  20. *Jedes WC darf nur von jeweils einer Person aufgesucht werden. Eine entsprechende Besetztanzeige ist vorhanden und wird genutzt.
  21. *Bei einem Besuch des WCs sind vor Verlassen die Hände ausgiebig mit Seife mindestens 30 Sekunden lang zu waschen. Auch die Handgelenke werden mitgewaschen. Als Vorbild hierbei gilt die Händewaschanweisung, die in den WCs zu finden ist.
  22. *Trotz aller Bemühungen sind sich die Teilnehmenden der Veranstaltung bewusst, dass eine Infektion nicht ausgeschlossen werden kann. Die Veranstaltung wird auf eigene Gefahr hin besucht und alle o.g. Maßnahmen werden zur Kenntnis genommen und befolgt. Mit der Teilnahme am Gottesdienst stimmt man diesen Bestimmungen zu.
  23.  
  24. -----------------------------------------------------------------------------------------
  25.  
  26.  
  27. Änderungen:
  28. Gelöscht:
  29. *Personen, welche an Corona erkrankt waren, dürfen erst nach einem negativen Test oder einer Rücksprache mit einem Arzt wieder teilnehmen.
  30. *Sollte der Gottesdienst nicht wahrnehmbar sein, so soll sich auf dem selben Wege wie zur Anmeldung abgemeldet werden.
  31. [Bzgl. Mindestabstand:] Sollte eine Person diesen Abstand unterschreiten, so sage man STOP.
  32. *Es soll sich nicht ins Gesicht gefasst werden. Die Hust-, Nies- und auch Gähnetikette ist einzuhalten.
  33. *Bitte stellen Sie keine Stühle eigenmächtig um.
  34. *Für eine Begrüßung ist eine kontaktlose Begrüßung ausreichend, Begrüßungen mit Kontakt sind untersagt. Für Mitglieder des eigenen Hausstandes ist eine Begrüßung mit Kontakt erlaubt.
  35. *Wir versuchen vor und nach dem Gottesdienst die Möglichkeit zu schaffen, an einer ausgewiesenen "Zoom-Station" mit den Online-Teilnehmenden zu interagieren. Dabei ist besonders darauf zu achten, dass die Station nicht berührt werden und nicht mehr als ein Haushalt gleichzeitig diese nutzen darf. Die Verwendung dieser Station ist nicht gewährleistet.
  36. *Es gibt keine Garderobe. Alle Kleidungsstücke müssen zum Sitzplatz mitgenommen werden.
  37. *Es dürfen keine Gegenstände haushaltsübergreifend getauscht werden.
  38. *Der Gang im Untergeschoss darf nur von maximal zwei Personen gleichzeitig benutzt werden. Möchte man aneinander vorbeigehen, so sind Ausweichräume oder -gänge zu nutzen, um den Mindestabstand einzuhalten.
  39. [Bzgl. WCs:] Vor den Toiletten ist eine Kennzeichnung für beide WCs, ob diese besetzt oder frei sind. Die Kennzeichnung ist selbstständig vor Benutzung entsprechend mit dem Fuß auf "BESETZT" zu setzen und nach Benutzung mit dem Fuß wieder auf "FREI" zu setzen.
  40. *Beim Verlassen des Gebäudes ist der Gebäudeausgang im großen Saal zu benutzen, es sei denn, man geht am Haupteingang vorbei. Dann ist dieser zu benutzen.
  41. *Für Kinder gelten dieselben Vorgaben wie vom Land Schleswig-Holstein oder diesem Konzept vorgegeben wie für andere Teilnehmer. Es greift die jeweils engere Regelung, ausgenommen Kinder unter 6 Jahren.
  42. *Kinder, die am Kindergottesdienst teilnehmen möchten, verlassen mit der Kinderbetreuung die Veranstaltung und damit den Geltungsbereich dieses Hygienekonzepts und kehren erst am Ende ihres Programms - wenn überhaupt - wieder zu ihr zurück.
  43. *Für das Abendmahl werden Einzelkelche ausgeteilt. Vor Wiederbenutzung werden diese gereinigt.
  44.  
  45. Hinzugefügt oder geändert:
  46.  
  47. *Die Kontaktdaten der Teilnehmenden werden erfasst.
  48. *Zu allen Personen außerhalb des eigenen Hausstandes ist jederzeit der Mindestabstand von 1,5m einzuhalten. Darauf wird durch Plakate und Symbole hingewiesen.
  49. *Es findet eine regelmäßige Reinigung statt.
  50. *Während des Gottesdienstes wird die Abluftanlage aktiv genutzt.
  51. *Jedes WC darf nur von jeweils einer Person aufgesucht werden. Eine entsprechende Besetztanzeige ist vorhanden und wird genutzt.
  52. *Bitte haltet die Ein- und Ausgänge frei und sammelt euch nicht. Insbesondere nach dem Gottesdienst ist darauf zu achten, Abstand zu halten. Gruppenbildung ist zu vermeiden, insbesondere beim Betreten und Verlassen des Veranstaltungsortes.
  53. *Es ist während der gesamten Veranstaltung eine MundNasen-Maske zu tragen. Während des gesamten Gottesdienstes (inkl. Betreten und Verlassen des gottesdienstlichen Ortes) ist eine qualifizierte Mund-Nasen-Bedeckung (OP-Maske oder eine Maske der Standards
  54. FFP2, N95 oder KN95) zu tragen, ausgenommen sind Kinder unter sechs Jahren. Das gilt sowohl für Gottesdienste in Gebäuden als auch für Gottesdienste im Freien. Die am Gottesdienst leitend Mitwirkenden können die Mund-Nase-Bedeckung abnehmen, wenn sie liturgische oder vergleichbare Handlungen vornehmen, ebenso ggf. die Gemeindeglieder beim Empfangen des Abendmahls.
  55. *Das Desinfektionsmittel im Eingangsbereich ist jedes Mal, wenn man daran nach oben vorbeigeht, zu nutzen. Desinfektionsmittel ist im Eingangsbereich vorzufinden.
  56. *Das Singen ist untersagt. Gemeindegesang ist untersagt. Es soll nie lauter als normale Gesprächslautstärke gesprochen werden.
  57.  
  58.  
RAW Paste Data