Need a unique gift idea?
A Pastebin account makes a great Christmas gift
SHARE
TWEET

Untitled

a guest Nov 14th, 2018 86 Never
Upgrade to PRO!
ENDING IN00days00hours00mins00secs
 
  1. <?xml version="1.0" encoding="utf-8"?>
  2. <!--  (c) 2006 Microsoft Corporation  -->
  3. <policyDefinitionResources xmlns:xsd="http://www.w3.org/2001/XMLSchema" xmlns:xsi="http://www.w3.org/2001/XMLSchema-instance" revision="1.0" schemaVersion="1.0" xmlns="http://schemas.microsoft.com/GroupPolicy/2006/07/PolicyDefinitions">
  4.   <displayName>Gruppenrichtlinien für Microsoft Edge</displayName>
  5.   <description>Richtlinien zur Verwaltung von Microsoft Edge-Einstellungen über Dienste der Gruppenrichtlinienverwaltung</description>
  6.   <resources>
  7.     <stringTable>
  8.       <!-- Product -->
  9.       <string id="SUPPORTED_INTERNET_BROWSER_1_DisplayName">Nur Microsoft Edge 1.0</string>
  10.       <string id="SUPPORTED_INTERNET_BROWSER_WIN10_DisplayName">Microsoft Edge unter Windows 10 höher</string>
  11.       <string id="SUPPORTED_INTERNET_BROWSER_WIN10V1511_DisplayName">Microsoft Edge unter Windows 10, Version 1511 oder höher</string>
  12.       <string id="SUPPORTED_INTERNET_BROWSER_WIN10V1607_DisplayName">Microsoft Edge unter Windows 10, Version 1607 oder höher</string>
  13.       <string id="SUPPORTED_INTERNET_BROWSER_WIN10V1703_DisplayName">Microsoft Edge unter Windows 10, Version 1703 oder höher</string>
  14.       <string id="SUPPORTED_INTERNET_BROWSER_WIN10RS3RELEASE_DisplayName">Microsoft Edge unter Windows 10, Version 1709 oder höher</string>
  15.       <string id="SUPPORTED_INTERNET_BROWSER_RS3_DisplayName">Microsoft Edge unter Windows 10, Version 1708 oder höher</string>
  16.       <!-- Bug 13574024 is tracking the proper string for the RS4 version -->
  17.       <string id="SUPPORTED_INTERNET_BROWSER_RS4_DisplayName">Microsoft Edge unter Windows 10, Version 1803 oder höher</string>
  18.       <string id="SUPPORTED_INTERNET_BROWSER_RS5_DisplayName">Microsoft Edge unter Windows 10, Version 1809 oder höher</string>
  19.       <string id="InternetBrowser_DisplayName">Microsoft Edge</string>
  20.       <string id="InternetBrowser_ExplainCat">Microsoft Edge-Kategorie</string>
  21.  
  22.       <!-- Categories -->
  23.  
  24.       <!-- NOTE: Please try to keep this list sorted by the string id="" field -->
  25.       <!-- Policies -->
  26.       <string id="HomePages">Startseiten konfigurieren</string>
  27.       <string id="HomePages_Explain">Mit dieser Richtlinieneinstellung können Sie eine oder mehrere Startseiten für Geräte konfigurieren, die in die Domäne eingebunden sind. Ihre Mitarbeiter können die Einstellung nicht ändern, nachdem Sie sie festgelegt haben.
  28.  
  29. Wenn Sie die Einstellung aktivieren, können Sie eine oder mehrere Startseiten konfigurieren. Wenn die Einstellung aktiviert ist, müssen Sie auch URLs zu den Seiten hinzufügen. Mehrere Seiten müssen durch spitze Klammern im folgenden Format unterteilt werden:
  30.      &lt;support.contoso.com&gt;&lt;support.microsoft.com&gt;
  31.  
  32. Version 1703 oder höher: Wenn Sie keinen Datenverkehr an Microsoft senden möchten, können Sie den &lt;about:blank&gt;-Wert verwenden, der sowohl für Computer berücksichtigt wird, die in die Domäne eingebunden sind, als auch solche, die nicht eingebunden sind, sofern es sich um die einzige konfigurierte URL handelt.
  33.  
  34. Wenn Sie die Einstellung deaktivieren oder nicht konfigurieren, entsprechen die Standardstartseiten den in den App-Einstellungen angegebenen Webseiten.
  35. </string>
  36.  
  37.       <string id="DisableLockdownOfStartPages">Sperrung von Startseiten deaktivieren</string>
  38.       <string id="DisableLockdownOfStartPages_Explain">Mit dieser Richtlinieneinstellung können Sie die Sperrung von Startseiten deaktivieren, wodurch Benutzer die Startseiten ändern können, wenn die Einstellung "Startseiten konfigurieren" aktiv ist.
  39.  
  40.         Hinweis
  41.         Diese Einstellung gilt nur bei Verwendung der Einstellung "Startseiten konfigurieren".
  42.  
  43.         Wichtig
  44.         Diese Einstellung kann nur bei Geräten verwendet werden, die in die Domäne eingebunden oder bei MDM registriert sind. Weitere Informationen finden Sie unter der Richtlinie für Microsoft-Browsererweiterungen (aka.ms/browserpolicy). 
  45.  
  46. Wenn Sie die Einstellung aktivieren, können Sie Startseiten, die mit der Einstellung "Startseiten konfigurieren" konfiguriert sind, nicht sperren. Folglich können sie von Benutzern geändert werden.
  47.  
  48. Wenn Sie die Einstellung deaktivieren oder nicht konfigurieren, können Benutzer Startseiten, die mit der Einstellung "Startseiten konfigurieren" konfiguriert wurden, nicht ändern. Die Startseiten bleiben gesperrt.</string>
  49.       <string id="LockdownFavorites">Änderungen an Favoriten in Microsoft Edge verhindern</string>
  50.       <string id="LockdownFavorites_Explain">Mit dieser Richtlinieneinstellung können Sie bestimmen, ob Mitarbeiter Favoriten in der Favoritenliste in Microsoft Edge hinzufügen, importieren, sortieren oder bearbeiten können.
  51.  
  52. Wenn Sie diese Einstellung aktivieren, sind Mitarbeiter nicht in der Lage, Favoriten in der Favoritenliste hinzuzufügen, zu importieren oder zu ändern. Gleichzeitig sind auch die Optionen "Favoriten speichern", "Einstellungen importieren" und die Elemente im Kontextmenü (wie "Neuen Ordner erstellen") deaktiviert.
  53.  
  54. Wichtig
  55. Diese Einstellung und die Einstellung "Favoriten zwischen Internet Explorer und Microsoft Edge synchronisieren" dürfen nicht gleichzeitig aktiviert werden. Wenn Sie beide Einstellungen aktivieren, können Mitarbeiter ihre Favoriten nicht mehr zwischen Internet Explorer und Microsoft Edge synchronisieren.
  56.  
  57. Wenn Sie diese Einstellung deaktivieren oder nicht konfigurieren (Standardeinstellung), können Mitarbeiter Favoriten in der Favoritenliste hinzufügen, importieren und ändern.</string>
  58.  
  59.       <string id="AllowAddressBarDropdown">Vorschläge in Dropdownliste der Adressleiste zulassen</string>
  60.       <string id="AllowAddressBarDropdown_Explain">Mit dieser Richtlinieneinstellung können Sie festlegen, ob die Dropdownfunktionalität der Adressleiste in Microsoft Edge verfügbar ist. Es wird empfohlen, diese Einstellung zu deaktivieren, wenn Sie Netzwerkverbindungen von Microsoft Edge zu Microsoft-Diensten minimieren möchten.
  61.  
  62.         Hinweis: Durch das Deaktivieren dieser Einstellung wird die Dropdownfunktionalität der Adressleiste deaktiviert. Da in der Dropdownliste Suchvorschläge angezeigt werden, hat diese Einstellung folglich Vorrang vor der Einstellung "Suchvorschläge in Adressleiste konfigurieren".
  63.  
  64.         Wenn Sie die Einstellung aktivieren oder nicht konfigurieren, steht die Dropdownfunktionalität der Adressleiste Mitarbeitern in Microsoft Edge zur Verfügung.
  65.  
  66.         Wenn Sie die Einstellung deaktivieren, steht die Dropdownfunktionalität der Adressleiste Mitarbeitern in Microsoft Edge nicht zur Verfügung. Durch diese Einstellung wird auch die benutzerdefinierte Einstellung "Such- und Websitevorschläge während der Eingabe anzeigen" deaktiviert.</string>
  67.       <string id="PreventCertErrorOverrides">Prevent certificate error overrides</string>
  68.       <string id="PreventCertErrorOverrides_Explain">Web security certificates are used to ensure a site your users go to is legitimate, and in some circumstances encrypts the data. With this policy, you can specify whether to prevent users from bypassing the security warning to sites that have SSL errors.
  69.  
  70. If enabled, overriding certificate errors are not allowed.
  71.  
  72. If disabled or not configured, overriding certificate errors are allowed.</string>
  73.       <string id="AllowAutofill">AutoAusfüllen konfigurieren</string>
  74.       <string id="AllowAutofill_Explain">Mit dieser Richtlinieneinstellung können Sie festlegen, ob Mitarbeiter AutoAusfüllen bei Verwendung von Microsoft Edge verwenden können, um Formularfelder automatisch auszufüllen. Standardmäßig können die Mitarbeiter auswählen, ob sie AutoAusfüllen verwenden möchten.
  75.  
  76. Wenn Sie die Einstellung aktivieren, können die Mitarbeiter AutoAusfüllen verwenden, um Formulare bei Verwendung von Microsoft Edge automatisch auszufüllen.
  77.  
  78. Wenn Sie die Einstellung deaktivieren, können die Mitarbeiter AutoAusfüllen nicht verwenden, um Formulare bei Verwendung von Microsoft Edge automatisch auszufüllen.
  79.  
  80. Wenn Sie die Einstellung nicht konfigurieren, können die Mitarbeiter entscheiden, ob sie AutoAusfüllen verwenden möchten, um Formulare bei Verwendung von Microsoft Edge automatisch auszufüllen.</string>
  81.       <string id="AllowDeveloperTools">Entwicklungstools zulassen</string>
  82.       <string id="AllowDeveloperTools_Explain">Mit dieser Richtlinieneinstellung können Sie festlegen, ob F12-Entwicklungstools in Microsoft Edge verfügbar sind.
  83.  
  84. Wenn Sie die Einstellung aktivieren oder nicht konfigurieren, sind F12-Entwicklungstools in Microsoft Edge verfügbar.
  85.  
  86. Wenn Sie die Einstellung deaktivieren, sind keine F12-Entwicklungstools in Microsoft Edge verfügbar.</string>
  87.       <string id="AllowDoNotTrack">DNT konfigurieren</string>
  88.       <string id="AllowDoNotTrack_Explain">Mit dieser Richtlinieneinstellung legen Sie fest, ob Mitarbeiter DNT-Anforderungen an Websites senden dürfen, die Nachverfolgungsinformationen anfragen. Standardmäßig werden keine DNT-Anforderungen gesendet, die Mitarbeiter können diese Anforderungen jedoch auf Wunsch aktivieren und senden.
  89.  
  90. Wenn Sie die Einstellung aktivieren, werden DNT-Anforderungen immer an Websites gesendet, die Nachverfolgungsinformationen anfragen.
  91.  
  92. Wenn Sie die Einstellung deaktivieren, werden DNT-Anforderungen nie an Websites gesendet, die Nachverfolgungsinformationen anfragen.
  93.  
  94. Wenn Sie die Einstellung nicht konfigurieren, können die Mitarbeiter entscheiden, ob sie DNT-Anforderungen an Websites senden, die Nachverfolgungsinformationen anfragen.</string>
  95.       <string id="AllowFullScreenMode">Allow FullScreen Mode</string>
  96.       <string id="AllowFullScreenMode_Explain">With this policy, you can specify whether to allow full-screen mode, which shows only the web content and hides the Microsoft Edge UI.
  97.  
  98. If enabled or not configured, full-screen mode is available for use in Microsoft Edge. Your users and extensions must have the proper permissions.
  99.  
  100. If disabled, full-screen mode is unavailable for use in Microsoft Edge.</string>
  101.       <string id="AllowInPrivate">InPrivate-Browsen zulassen</string>
  102.       <string id="AllowInPrivate_Explain">Mit dieser Richtlinieneinstellung können Sie festlegen, ob Mitarbeiter das InPrivate-Browsen in Websites verwenden können.
  103.  
  104. Wenn Sie die Einstellung aktivieren oder nicht konfigurieren, können die Mitarbeiter das InPrivate-Browsen in Websites verwenden.
  105.  
  106. Wenn Sie die Einstellung deaktivieren, können die Mitarbeiter das InPrivate-Browsen in Websites nicht verwenden.</string>
  107.       <string id="AllowPasswordManager">Kennwort-Manager konfigurieren</string>
  108.       <string id="AllowPasswordManager_Explain">Mit dieser Richtlinieneinstellung können Sie festlegen, ob Mitarbeiter ihre Kennwörter mit dem Kennwort-Manager lokal speichern können. Standardmäßig ist der Kennwort-Manager aktiviert.
  109.  
  110. Wenn Sie die Einstellung aktivieren, können die Mitarbeiter ihre Kennwörter mit dem Kennwort-Manager lokal speichern.
  111.  
  112. Wenn Sie die Einstellung deaktivieren, können die Mitarbeiter den Kennwort-Manager nicht verwenden, um ihre Kennwörter lokal zu speichern.
  113.  
  114. Wenn Sie die Einstellung nicht konfigurieren, können die Mitarbeiter entscheiden, ob sie ihre Kennwörter mit dem Kennwort-Manager lokal speichern möchten.</string>
  115.       <string id="AllowPopups">Popupblocker konfigurieren</string>
  116.       <string id="AllowPopups_Explain">Mit dieser Richtlinieneinstellung können Sie festlegen, ob der Popupblocker eingeschaltet wird. Standardmäßig ist der Popupblocker eingeschaltet.
  117.  
  118. Wenn Sie die Einstellung aktivieren, wird der Popupblocker eingeschaltet, wodurch keine Popupfenster mehr angezeigt werden.
  119.  
  120. Wenn Sie die Einstellung deaktivieren, wird der Popupblocker ausgeschaltet, und Popupfenster können angezeigt werden.
  121.  
  122. Wenn Sie die Einstellung nicht konfigurieren, können die Mitarbeiter entscheiden, ob sie den Popupblocker verwenden möchten.</string>
  123.       <string id="AllowPrinting">Allow printing</string>
  124.       <string id="AllowPrinting_Explain">With this policy, you can restrict whether printing web content in Microsoft Edge is allowed.
  125.  
  126. If enabled, printing is allowed.
  127.  
  128. If disabled, printing is not allowed.</string>
  129.       <string id="AllowSavingHistory">Allow Saving History</string>
  130.       <string id="AllowSavingHistory_Explain">Microsoft Edge saves your user&apos;s browsing history, which is made up of info about the websites they visit, on their devices.
  131.  
  132. If enabled or not configured, the browsing history is saved and visible in the History pane.
  133.  
  134. If disabled, the browsing history stops saving and is not visible in the History pane. If browsing history exists before this policy was disabled, the previous browsing history remains visible in the History pane. This policy, when disabled, does not stop roaming of existing history or history coming from other roamed devices.</string>
  135.       <string id="AllowSearchEngineCustomization">Anpassung der Suchmaschine zulassen</string>
  136.       <string id="AllowSearchEngineCustomization_Explain">Mit dieser Richtlinieneinstellung können Sie festlegen, ob Benutzer ihre Suchmaschine ändern können. Wenn Sie die Einstellung deaktivieren, können Benutzer keine neuen Suchmaschinen hinzufügen oder die in der Adressleiste verwendete Standardsuchmaschine ändern.
  137.  
  138. Wichtig
  139. Diese Einstellung kann nur bei Geräten verwendet werden, die in die Domäne eingebunden oder bei MDM registriert sind. Weitere Informationen finden Sie unter der Richtlinie für Microsoft-Browsererweiterungen (aka.ms/browserpolicy).
  140.  
  141. Wenn Sie die Richtlinie aktivieren oder nicht konfigurieren, können Benutzer neue Suchmaschinen hinzufügen und die in der Adressleiste verwendete Standardsuchmaschine in den Microsoft Edge-Einstellungen ändern.
  142.  
  143. Wenn Sie die Einstellung deaktivieren, können Benutzer keine Suchmaschinen hinzufügen und die in der Adressleiste verwendete Standardsuchmaschine nicht ändern.</string>
  144.       <string id="AllowSearchSuggestionsinAddressBar">Suchvorschläge in Adressleiste konfigurieren</string>
  145.       <string id="AllowSearchSuggestionsinAddressBar_Explain">Mit dieser Richtlinieneinstellung legen Sie fest, ob Suchvorschläge in der Adressleiste von Microsoft Edge angezeigt werden. Standardmäßig können die Mitarbeiter entscheiden, ob Suchvorschläge in der Adressleiste von Microsoft Edge angezeigt werden sollen.
  146.  
  147. Wenn Sie die Einstellung aktivieren, werden den Mitarbeitern Suchvorschläge in der Adressleiste von Microsoft Edge angezeigt.
  148.  
  149. Wenn Sie die Einstellung deaktivieren, werden den Mitarbeitern keine Suchvorschläge in der Adressleiste von Microsoft Edge angezeigt.
  150.  
  151. Wenn Sie die Einstellung nicht konfigurieren, können die Mitarbeiter entscheiden, ob Suchvorschläge in der Adressleiste von Microsoft Edge angezeigt werden sollen.</string>
  152.       <string id="AllowSideloadingOfExtensions">Allow Sideloading of extension</string>
  153.       <string id="AllowSideloadingOfExtensions_Explain">Sideloading installs and runs unverified extensions in Microsoft Edge. With this policy, you can specify whether unverified extensions can be sideloaded in Microsoft Edge.
  154.  
  155. If enabled or not configured, sideloading of unverified extensions in Microsoft Edge is allowed.
  156.  
  157. If disabled, sideloading of unverified extensions in Microsoft Edge is not allowed. Extensions can be installed only through Microsoft store (including a store for business), enterprise storefront (such as Company Portal) or PowerShell (using Add-AppxPackage).  When disabled, this policy does not prevent sideloading of extensions using Add-AppxPackage via PowerShell. To prevent this, in Group Policy Editor, enable Allows development of Windows Store apps and installing them from an integrated development environment (IDE), which is located at:
  158.  
  159. Computer Configuration > Administrative Templates > Windows Components > App Package Deployment
  160.  
  161. Supported versions: Microsoft Edge on Windows 10, version 1809
  162. Default setting: Disabled or not configured
  163. Related policies:
  164. - Allows development of Windows Store apps and installing them from an integrated development environment (IDE)
  165. - Allow all trusted apps to install​</string>
  166.       <string id="AllowSmartScreen">Windows Defender SmartScreen konfigurieren</string>
  167.       <string id="AllowSmartScreen_Explain">Mit dieser Richtlinieneinstellung können Sie festlegen, ob Windows Defender SmartScreen aktiviert wird. Windows Defender SmartScreen gibt Warnmeldungen aus, um Ihre Mitarbeiter vor potenziellen betrügerischen Phishing-Versuchen und Schadsoftware zu schützen. Standardmäßig ist Windows Defender SmartScreen aktiviert.
  168.  
  169. Wenn Sie die Einstellung aktivieren, ist Windows Defender SmartScreen aktiviert und kann von den Mitarbeitern nicht deaktiviert werden.
  170.  
  171. Wenn Sie die Einstellung deaktivieren, ist Windows Defender SmartScreen deaktiviert und kann von den Mitarbeitern nicht aktiviert werden.
  172.  
  173. Wenn Sie die Einstellung nicht konfigurieren, können die Mitarbeiter entscheiden, ob sie Windows Defender SmartScreen verwenden möchten.</string>
  174.       <string id="AllowWebContentOnNewTabPage">Webinhalte auf der Seite "Neuer Tab" zulassen</string>
  175.       <string id="AllowWebContentOnNewTabPage_Explain">Mit dieser Richtlinieneinstellung können Sie festlegen, was angezeigt wird, wenn Microsoft Edge einen neuen Tab öffnet. Standardmäßig öffnet Microsoft Edge die Seite "Neuer Tab".
  176.  
  177. Wenn Sie die Einstellung aktivieren, öffnet Microsoft Edge die Seite "Neuer Tab" mit einem neuen Tab.
  178.  
  179. Wenn Sie die Einstellung deaktivieren, öffnet Microsoft Edge einen neuen Tab mit einer leeren Seite. Wenn Sie die Einstellung verwenden, können die Mitarbeiter das Verhalten nicht ändern.
  180.  
  181. Wenn Sie die Einstellung nicht konfigurieren, können die Mitarbeiter entscheiden, wie neue Tabs angezeigt werden sollen.</string>
  182.       <string id="ConfiguredFavorites">Favoriten bereitstellen</string>
  183.       <string id="ConfiguredFavorites_Explain">Mit dieser Richtlinieneinstellung können Sie eine Standardgruppe von Favoriten konfigurieren, die Mitarbeiter anzeigen können. Mitarbeiter können diese bereitgestellten Favoriten nicht ändern, sortieren, verschieben, exportieren oder löschen.
  184.  
  185. Wenn Sie diese Einstellung aktivieren, können Sie festlegen, dass Favoriten-URLs und Favoritenordner (entweder im Hub oder in der Favoritenleiste) oberhalb der Favoritenliste der Benutzer angezeigt werden. Die Favoriten der Benutzer werden unter diesen bereitgestellten Favoriten angezeigt.
  186.  
  187. Wichtig
  188. Diese Einstellung und die Einstellung "Favoriten zwischen Internet Explorer und Microsoft Edge synchronisieren" dürfen nicht gleichzeitig aktiviert werden. Wenn Sie beide Einstellungen aktivieren, können Mitarbeiter ihre Favoriten nicht mehr zwischen Internet Explorer und Microsoft Edge synchronisieren.
  189.  
  190. Wenn Sie diese Einstellung deaktivieren oder nicht konfigurieren, sehen Mitarbeiter die Favoriten, die sie im Hub und in der Favoritenleiste festgelegt haben.</string>
  191.       <string id="ConfigureFavoritesBar">Configure Favorites Bar</string>
  192.       <string id="ConfigureFavoritesBar_Explain">The favorites bar shows your user&apos;s links to sites they have added to it. With this policy, you can specify whether to set the favorites bar to always be visible or hidden on any page.
  193.  
  194. If enabled, favorites bar is always visible on any page, and the favorites bar toggle in Settings sets to On, but disabled preventing your users from making changes. An error message also shows at the top of the Settings pane indicating that your organization manages some settings. The show bar/hide bar option is hidden from the context menu.
  195.  
  196. If disabled, the favorites bar is hidden, and the favorites bar toggle resets to Off, but disabled preventing your users from making changes. An error message also shows at the top of the Settings pane indicating that your organization manages some settings.
  197.  
  198. If not configured, the favorites bar is hidden but is visible on the Start and New Tab pages, and the favorites bar toggle in Settings sets to Off but is enabled allowing the user to make changes.</string>
  199.       <string id="ConfigureHomeButton">Configure Home Button</string>
  200.       <string id="ConfigureHomeButton_Explain">The Home button loads either the default Start page, the New tab page, or a URL defined in the Set Home Button URL policy.
  201.  
  202. By default, this policy is disabled or not configured and clicking the home button loads the default Start page.
  203.  
  204. When enabled, the home button is locked down preventing your users from making changes in Microsoft Edge&apos;s UI settings. To let your users change the Microsoft Edge UI settings, enable the Unlock Home Button policy.
  205.  
  206. If Enabled AND:
  207. - Show home button &amp; set to Start page is selected, clicking the home button loads the Start page.
  208. - Show home button &amp; set to New tab page is selected, clicking the home button loads a New tab page.
  209. - Show home button &amp; set a specific page is selected, clicking the home button loads the URL specified in the Set Home Button URL policy.
  210. - Hide home button is selected, the home button is hidden in Microsoft Edge.
  211.  
  212. Default setting: Disabled or not configured
  213. Related policies:
  214. - Set Home Button URL
  215. - Unlock Home Button</string>
  216.       <string id="ConfigureHomeButton_StartPage">Show home button &amp; set to Start page</string>
  217.       <string id="ConfigureHomeButton_NewTabPage">Show home button &amp; set to New tab page</string>
  218.       <string id="ConfigureHomeButton_SpecificPage">Show home button &amp; set a specific page</string>
  219.       <string id="ConfigureHomeButton_HideHomeButton">Hide home button</string>
  220.       <string id="ConfigureOpenEdgeWith">Configure Open Microsoft Edge With</string>
  221.       <string id="ConfigureOpenEdgeWith_Explain">You can configure Microsoft Edge to lock down the Start page, preventing users from changing or customizing it.
  222.  
  223. If enabled, you can choose one of the following options:
  224. - Start page: the Start page loads ignoring the Configure Start Pages policy.
  225. - New tab page: the New tab page loads ignoring the Configure Start Pages policy.
  226. - Previous pages: all tabs the user had open when Microsoft Edge last closed loads ignoring the Configure Start Pages policy.
  227. - A specific page or pages: the URL(s) specified with Configure Start Pages policy load(s). If selected, you must specify at least one URL in Configure Start Pages; otherwise, this policy is ignored.
  228.  
  229. When enabled, and you want to make changes, you must first set the Disable Lockdown of Start Pages to not configured, make the changes to the Configure Open Microsoft Edge With policy, and then enable the Disable Lockdown of Start Pages policy.
  230.  
  231. If disabled or not configured, and you enable the Disable Lockdown of Start Pages policy, your users can change or customize the Start page.
  232.  
  233. Default setting: A specific page or pages (default)
  234. Related policies:
  235. -Disable Lockdown of Start Pages
  236. -Configure Start Pages</string>
  237.       <string id="ConfigureOpenEdgeWithList_EdgeStartPage">Start page</string>
  238.       <string id="ConfigureOpenEdgeWithList_NewTabPage">New tab page</string>
  239.       <string id="ConfigureOpenEdgeWithList_PreviousPages">Previous pages</string>
  240.       <string id="ConfigureOpenEdgeWithList_ProvisionedHomePages">A specific page or pages (default)</string>
  241.       <string id="AlwaysEnableBooksLibrary">Bücherbibliothek in Microsoft Edge immer anzeigen</string>
  242.       <string id="AlwaysEnableBooksLibrary_Explain">Mit dieser Richtlinieneinstellung können Sie bestimmen, ob der Tab "Bücher" sichtbar sein soll, und zwar unabhängig von den Landes- oder Regionseinstellungen eines Geräts, die in den Windows-Einstellungen im Bereich "Land oder Region" konfiguriert sind.
  243.  
  244. Wenn Sie diese Einstellung aktivieren, wird die Bücherbibliothek unabhängig vom Land oder der Region des Geräts in Microsoft Edge angezeigt.
  245.  
  246. Wenn Sie diese Einstellung deaktivieren oder nicht konfigurieren, wird die Bücherbibliothek von Microsoft Edge nur in Ländern oder Regionen angezeigt, in denen sie unterstützt wird.</string>
  247.       <string id="EnableExtendedBooksTelemetry">Erweiterte Telemetrie für Registerkarte "Bücher" zulassen</string>
  248.       <string id="EnableExtendedBooksTelemetry_Explain">Mit dieser Richtlinieneinstellung können Sie bestimmen, wie viele Informationen über das Buch, das Sie gerade lesen, über die Registerkarte "Bücher" in Microsoft Edge an Microsoft übermittelt werden.
  249.  
  250. Wenn Sie diese Einstellung aktivieren, übermittelt Microsoft Edge neben den grundlegenden Telemetriedaten zusätzliche Telemetriedaten über die Registerkarte "Bücher".
  251.  
  252. Wenn Sie diese Einstellung deaktivieren oder nicht konfigurieren, übermittelt Microsoft Edge abhängig von Ihrer Gerätekonfiguration nur grundlegende Telemetriedaten.</string>
  253.       <string id="UseSharedFolderForBooks">Freigegebenen Ordner "Bücher" zulassen</string>
  254.       <string id="UseSharedFolderForBooks_Explain">Mit dieser Richtlinieneinstellung können Sie bestimmen, ob Microsoft Edge Bücher von der Registerkarte "Bücher" in einem freigegebenen Standardordner für Windows speichert.
  255.  
  256. Wenn Sie diese Einstellung aktivieren, lädt Microsoft Edge Buchdateien automatisch in einen allgemeinen freigegebenen Ordner herunter und verhindert, dass das Buch von Schülern/Studenten und Lehrkräften von der Registerkarte "Bücher" entfernt wird. Damit dies ordnungsgemäß funktioniert, müssen Schüler/Studenten und Lehrkräfte mit einem Schul-/Unikonto angemeldet sein.
  257.  
  258. Wenn Sie diese Einstellung deaktivieren oder nicht konfigurieren, lädt Microsoft Edge Buchdateien in den jeweiligen Benutzerordner der Schüler/Studenten oder Lehrkräfte herunter.</string>
  259.       <string id="AllowConfigurationUpdateForBooksLibrary">Konfigurationsupdates für die Bücherbibliothek zulassen</string>
  260.       <string id="AllowConfigurationUpdateForBooksLibrary_Explain">Mit dieser Richtlinieneinstellung können Sie bestimmen, ob Microsoft Edge die Konfigurationsdaten für die Bücherbibliothek automatisch aktualisieren kann.
  261.  
  262. Wenn Sie diese Einstellung aktivieren (Standardeinstellung) oder nicht konfigurieren, werden die Konfigurationsdaten für die Bücherbibliothek automatisch von Microsoft Edge aktualisiert.
  263.  
  264. Wenn Sie diese Einstellung deaktivieren, werden keine aktualisierten Konfigurationsdaten für die Bücherbibliothek automatisch von Microsoft Edge heruntergeladen.</string>
  265.       <string id="Cookies">Cookies konfigurieren</string>
  266.       <string id="Cookies_Explain">Durch diese Einstellung legen Sie fest, wie Cookies verwendet werden.
  267.  
  268. Wenn Sie die Einstellung aktivieren, müssen Sie auch folgende Entscheidungen treffen:
  269.      Alle Cookies zulassen (Standard): Lässt alle Cookies von allen Websites zu.
  270.      Alle Cookies blockieren: Blockiert alle Cookies von allen Websites.
  271.      Nur Cookies von Drittanbietern blockieren: Blockiert nur Cookies von Drittanbieter-Websites.
  272.  
  273. Wenn Sie die Einstellung deaktivieren oder nicht konfigurieren, sind alle Cookies von allen Websites zulässig.</string>
  274.       <string id="CookiesList_Block_None">Alle Cookies zulassen (Standard)</string>
  275.       <string id="CookiesList_Block_ThirdParty">Nur Cookies von Drittanbietern blockieren</string>
  276.       <string id="CookiesList_Block_All">Alle Cookies blockieren</string>
  277.       <string id="EnterpriseModeSiteList">Enterprise Mode Site List konfigurieren</string>
  278.       <string id="EnterpriseModeSiteList_Explain">Mit dieser Richtlinieneinstellung können Sie festlegen, ob der Unternehmensmodus und die Enterprise Mode Site List verwendet werden, um allgemeine Kompatibilitätsprobleme mit älteren Apps zu behandeln.
  279.  
  280. Wenn Sie die Einstellung aktivieren, sucht Microsoft Edge die XML-Datei mit der Enterprise Mode Site List. Diese Datei enthält die Websites und Domänen, die mit Internet Explorer 11 im Unternehmensmodus angezeigt werden müssen.
  281.  
  282. Wenn Sie die Einstellung deaktivieren oder nicht konfigurieren, wird die XML-Datei mit der Enterprise Mode Site List von Microsoft Edge nicht verwendet. In diesem Fall treten u. U. Kompatibilitätsprobleme auf, wenn Mitarbeiter ältere Apps verwenden.</string>
  283.       <string id="AllowExtensions">Erweiterungen zulassen</string>
  284.       <string id="AllowExtensions_Explain">Mit dieser Einstellung können Sie festlegen, ob Mitarbeiter Erweiterungen in Microsoft Edge laden können.
  285.  
  286. Wenn Sie die Einstellung aktivieren oder nicht konfigurieren, können die Mitarbeiter Edge-Erweiterungen verwenden.
  287.  
  288. Wenn Sie die Einstellung deaktivieren, können die Mitarbeiter keine Edge-Erweiterungen verwenden.</string>
  289.         <string id="PreventTurningOffRequiredExtensions">Prevent turning off required extensions</string>
  290.         <string id="PreventTurningOffRequiredExtensions_Explain">You can define a list of extensions in Microsoft Edge that users cannot turn off. You must deploy extensions through any available enterprise deployment channel, such as Microsoft Intune. When you enable this policy, users cannot uninstall extensions from their computer, but they can configure options for extensions defined in this policy, such as allow for InPrivate browsing. Any additional permissions requested by future updates of the extension gets granted automatically.
  291.  
  292. When you enable this policy, you must provide a semi-colon delimited list of extension package family names (PFNs).  For example, adding Microsoft.OneNoteWebClipper_8wekyb3d8bbwe;Microsoft.OfficeOnline_8wekyb3d8bbwe  prevents a user from turning off the OneNote Web Clipper and Office Online extension.
  293.  
  294. When enabled, removing extensions from the list does not uninstall the extension from the user’s computer automatically. To uninstall the extension, use any available enterprise deployment channel.
  295.  
  296. If you enable the Allow Developer Tools policy, then this policy does not prevent users from debugging and altering the logic on an extension.
  297.  
  298. If disabled or not configured, extensions defined as part of this policy get ignored.
  299.  
  300. Default setting:  Disabled or not configured
  301. Related policies: Allow Developer Tools
  302. Related Documents:
  303. - Find a package family name (PFN) for per-app VPN (https://docs.microsoft.com/en-us/sccm/protect/deploy-use/find-a-pfn-for-per-app-vpn)
  304. - How to manage apps you purchased from the Microsoft Store for Business with Microsoft Intune (https://docs.microsoft.com/en-us/intune/windows-store-for-business)
  305. - How to assign apps to groups with Microsoft Intune (https://docs.microsoft.com/en-us/intune/apps-deploy)
  306. - Manage apps from the Microsoft Store for Business with System Center Configuration Manager  (https://docs.microsoft.com/en-us/sccm/apps/deploy-use/manage-apps-from-the-windows-store-for-business)
  307. - How to add Windows line-of-business (LOB) apps to Microsoft Intune (https://docs.microsoft.com/en-us/intune/lob-apps-windows)</string>
  308.       <string id="HideLocalHostIPAddress">Verwendung der Localhost IP-Adresse für WebRTC verhindern</string>
  309.       <string id="HideLocalHostIPAddress_Explain">Mit dieser Richtlinieneinstellung können Sie festlegen, ob die LocalHost-IP-Adresse eines Mitarbeiters bei Telefonanrufen über das WebRTC-Protokoll angezeigt wird.
  310.  
  311. Wenn Sie die Einstellung aktivieren, werden LocalHost-IP-Adressen bei Telefonanrufen über das WebRTC-Protokoll ausgeblendet.
  312.  
  313. Wenn Sie die Einstellung deaktivieren oder nicht konfigurieren, werden LocalHost-IP-Adressen bei Telefonanrufen über das WebRTC-Protokoll angezeigt.</string>
  314.       <string id="ItemNameDisable">Deaktivieren</string>
  315.       <string id="ItemNameEnable">Aktivieren</string>
  316.       <string id="PreventSmartScreenPromptOverride">Umgehung der Windows Defender SmartScreen-Aufforderungen für Websites verhindern</string>
  317.       <string id="PreventSmartScreenPromptOverride_Explain">Mit dieser Richtlinieneinstellung können Sie festlegen, ob die Mitarbeiter Windows Defender SmartScreen-Warnungen über potenziell schädliche Websites überschreiben können.
  318.  
  319. Wenn Sie die Einstellung aktivieren, können die Mitarbeiter Windows Defender SmartScreen-Warnungen nicht ignorieren und werden daran gehindert, die Website aufzurufen.
  320.  
  321. Wenn Sie die Einstellung deaktivieren oder nicht konfigurieren, können die Mitarbeiter Windows Defender SmartScreen-Warnungen ignorieren und die Website aufrufen.</string>
  322.       <string id="PreventSmartScreenPromptOverrideForFiles">Umgehung der Windows Defender SmartScreen-Aufforderungen für Dateien verhindern</string>
  323.       <string id="PreventSmartScreenPromptOverrideForFiles_Explain">Mit dieser Richtlinieneinstellung können Sie festlegen, ob Mitarbeiter die Windows Defender SmartScreen-Warnungen zum Herunterladen nicht überprüfter Dateien überschreiben können.
  324.  
  325. Wenn Sie die Einstellung aktivieren, können die Mitarbeiter Windows Defender SmartScreen-Warnungen nicht ignorieren und werden daran gehindert, nicht überprüfte Dateien herunterzuladen.
  326.  
  327. Wenn Sie die Einstellung deaktivieren oder nicht konfigurieren, können die Mitarbeiter Windows Defender-SmartScreen-Warnungen ignorieren und den Downloadvorgang fortsetzen.</string>
  328.       <string id="SetDefaultSearchEngine">Standardsuchmaschine festlegen</string>
  329.       <string id="SetDefaultSearchEngine_Explain">Mit dieser Richtlinieneinstellung können Sie die Standardsuchmaschine für Ihre Mitarbeiter konfigurieren. Ihre Mitarbeiter können die Standardsuchmaschine jederzeit ändern.
  330.  
  331. Wichtig
  332. Diese Einstellung kann nur bei Geräten verwendet werden, die in die Domäne eingebunden oder bei MDM registriert sind. Weitere Informationen finden Sie unter der Richtlinie für Microsoft-Browsererweiterungen (aka.ms/browserpolicy).
  333.  
  334. Wenn Sie die Einstellung aktivieren, können Sie eine Standardsuchmaschine für Ihre Mitarbeiter auswählen. Wenn die Einstellung aktiviert ist, müssen Sie die Standardsuchmaschine auch der Einstellung "Standardsuchmaschine festlegen" hinzufügen, indem Sie der OpenSearch-XML-Datei einen Link hinzufügen, der mindestens den Kurznamen und die HTTPS-URL der Suchmaschine enthält. Weitere Informationen zum Erstellen der OpenSearch-XML-Datei finden Sie im Thema zu den Grundlagen von OpenSearch-Standards (https://msdn.microsoft.com/en-us/library/dd163546.aspx). Verwenden Sie folgendes Format, um den hinzuzufügenden Link anzugeben: &lt;https://fabrikam.com/opensearch.xml&gt;
  335.  
  336. Hinweis
  337. Wenn Ihre Mitarbeiter für jeden Markt die Standardeinstellungen von Microsoft Edge verwenden sollen, können Sie die Zeichenfolge auf EDGEDEFAULT festlegen. Wenn Ihre Mitarbeiter Microsoft Bing als Standardsuchmaschine verwenden sollen, können Sie die Zeichenfolge auf EDGEBING festlegen.
  338.  
  339. Mitarbeiter können die Standardsuchmaschine jederzeit ändern, es sei denn, Sie deaktivieren die Einstellung "Anpassung der Suchmaschine zulassen", wodurch Änderungen unterbunden werden.
  340.  
  341. Wenn Sie die Einstellung deaktivieren, wird die durch die Richtlinie festgelegte Standardsuchmaschine entfernt. Wenn es sich dabei gleichzeitig um die aktuell verwendete Standardeinstellung handelt, wird die Maschine in die in Microsoft Edge angegebene Suchmaschine für den Markt geändert.
  342.  
  343. Wenn Sie die Einstellung nicht konfigurieren, wird die Standardsuchmaschine auf die in den App-Einstellungen angegebene Maschine festgelegt.</string>
  344.       <string id="ConfigureAdditionalSearchEngines">Zusätzliche Suchmaschinen konfigurieren</string>
  345.       <string id="ConfigureAdditionalSearchEngines_Explain">Mit dieser Richtlinieneinstellung können Sie bis zu 5 zusätzliche Suchmaschinen hinzufügen, die von Ihren Mitarbeitern zwar nicht entfernt, aber als persönliche Standardsuchmaschine konfiguriert werden können. Durch die Einstellung wird nicht die Standardsuchmaschine festgelegt. Dazu müssen Sie die Einstellung "Standardsuchmaschine festlegen" verwenden.
  346.  
  347. Wichtig
  348. Diese Einstellung kann nur bei Geräten verwendet werden, die in die Domäne eingebunden oder bei MDM registriert sind. Weitere Informationen finden Sie unter der Richtlinie für Microsoft-Browsererweiterungen (aka.ms/browserpolicy).
  349.  
  350. Wenn Sie die Einstellung aktivieren, können Sie bis zu 5 zusätzliche Suchmaschinen hinzufügen. Für jede zusätzliche Suchmaschine müssen Sie der OpenSearch-XML-Datei auch einen Link hinzufügen, der mindestens den Kurznamen und die HTTPS-URL der Suchmaschine enthält. Weitere Informationen zum Erstellen der OpenSearch-XML-Datei finden Sie im Thema zu den Grundlagen von OpenSearch-Standards (https://msdn.microsoft.com/en-us/library/dd163546.aspx). Verwenden Sie folgendes Format, um die hinzuzufügenden Links anzugeben: &lt;https://fabrikam.com/opensearch.xml&gt;&lt;https://www.contoso.com/opensearch.xml&gt;
  351.  
  352. Wenn Sie die Einstellung deaktivieren, werden alle hinzugefügten Suchmaschinen von den Geräten Ihrer Mitarbeiter entfernt.
  353.  
  354. Wenn Sie die Einstellung nicht konfigurieren, enthält die Liste der Suchmaschinen die in den App-Einstellungen angegebenen Suchmaschinen.</string>
  355.       <string id="ProvisionedFavorites">Favoriten konfigurieren</string>
  356.       <string id="ProvisionedFavorites_Explain">Mit dieser Richtlinieneinstellung können Sie die Standardliste der Favoriten konfigurieren, die Ihren Mitarbeitern angezeigt werden. Die Mitarbeiter können ihre Favoriten ändern und jederzeit Elemente hinzufügen oder entfernen.
  357.  
  358. Wenn Sie die Einstellung aktivieren, können Sie konfigurieren, welche Standardfavoriten für Ihre Mitarbeiter angezeigt werden. Wenn die Einstellung aktiviert ist, müssen Sie im Abschnitt "Optionen" außerdem eine Liste mit Favoriten angeben. Die Liste wird importiert, nachdem die Richtlinie bereitgestellt wurde.
  359.  
  360. Wenn Sie die Einstellung deaktivieren oder nicht konfigurieren, sehen Mitarbeiter die Favoriten, die sie im Favoriten-Hub festlegen.</string>
  361.       <string id="SetHomeButtonURL">Set Home Button URL</string>
  362.       <string id="SetHomeButtonURL_Explain">The home button can be configured to load a custom URL when your user clicks the home button.
  363.  
  364. If enabled, or configured, and the Configure Home Button policy is enabled, and the Show home button &amp; set a specific page is selected, a custom URL loads when your user clicks the home button.
  365.  
  366. Default setting: Blank or not configured
  367. Related policy: Configure Home Button</string>
  368.       <string id="SendIntranetTraffictoInternetExplorer">Alle Intranetsites an Internet Explorer 11 senden</string>
  369.       <string id="SendIntranetTraffictoInternetExplorer_Explain">Mit dieser Richtlinieneinstellung können Sie festlegen, ob alle Intranetwebsites in Internet Explorer 11 geöffnet werden sollen. Die Einstellung sollte nur verwendet werden, wenn bekannte Kompatibilitätsprobleme mit Microsoft Edge vorliegen.
  370.  
  371. Wenn Sie die Einstellung aktivieren, werden alle Intranetwebsites automatisch mit Internet Explorer 11 geöffnet.
  372.  
  373. Wenn Sie die Einstellung deaktivieren oder nicht konfigurieren, werden alle Intranetwebsites automatisch mit Microsoft Edge geöffnet.</string>
  374.       <string id="SetNewTabPageURL">Set New Tab page URL</string>
  375.       <string id="SetNewTabPageURL_Explain">You can set the default New Tab page URL in Microsoft Edge.  Enabling this policy prevents your users from changing the New tab page setting. When enabled and the Allow web content on New Tab page policy is disabled, Microsoft Edge ignores the URL specified in this policy and opens about:blank.
  376.  
  377. If enabled, you can set the default New Tab page URL.
  378.  
  379. If disabled or not configured, the default Microsoft Edge new tab page is used.
  380.  
  381. Default setting:  Disabled or not configured
  382. Related policy: Allow web content on New Tab page</string>
  383.       <string id="ShowMessageWhenOpeningSitesInInternetExplorer_Show_ContinueInEdge">Show Keep going in Microsoft Edge link</string>
  384.       <string id="ShowMessageWhenOpeningSitesInInternetExplorer_Hide_ContinueInEdge">Hide Keep going in Microsoft Edge link</string>
  385.       <string id="ShowMessageWhenOpeningSitesInInternetExplorer">Meldung beim Öffnen von Websites in Internet Explorer anzeigen</string>
  386.       <string id="ShowMessageWhenOpeningSitesInInternetExplorer_Explain">Mit dieser Richtlinieneinstellung können Sie festlegen, ob Mitarbeiter in Microsoft Edge auf einer zusätzlichen Seite darüber informiert werden, dass eine Website unter Verwendung von Internet Explorer 11 geöffnet wurde.
  387.  
  388. Wenn Sie die Einstellung aktivieren, wird Mitarbeitern in Microsoft Edge eine zusätzliche Seite mit dem Hinweis angezeigt, dass eine Website unter Verwendung von Internet Explorer 11 geöffnet wurde.
  389.  
  390. Wenn Sie die Einstellung deaktivieren oder nicht konfigurieren, verhält sich die App gemäß der Standardeinstellung, und es wird keine zusätzliche Seite angezeigt.</string>
  391.       <string id="PreventAccessToAboutFlagsInMicrosoftEdge">Zugriff auf die Seite „about:flags“ in Microsoft Edge verhindern</string>
  392.       <string id="PreventAccessToAboutFlagsInMicrosoftEdge_Explain">Mit dieser Richtlinieneinstellung können Sie festlegen, ob Mitarbeiter auf die Seite „about:flags“ zugreifen können, die zum Ändern von Entwicklereinstellungen und zum Aktivieren experimenteller Features verwendet wird.
  393.  
  394. Wenn Sie diese Richtlinieneinstellung aktivieren, können Mitarbeiter nicht auf die Seite „about:flags“ zugreifen.
  395.  
  396. Wenn Sie diese Einstellung deaktivieren oder nicht konfigurieren, können Mitarbeiter auf die Seite „about:flags“ zugreifen.</string>
  397.       <string id="PreventLiveTileDataCollection">Verhindern, dass Microsoft Edge Live-Kachel-Informationen erfasst, wenn eine Website an das Startmenü angeheftet wird</string>
  398.       <string id="PreventLiveTileDataCollection_Explain">Mit dieser Richtlinie können Sie festlegen, ob Microsoft Edge Live-Kachel-Metadaten vom Dienst „ieonline.microsoft.com“ erfassen kann, um die Benutzererfahrung beim Anheften einer Live-Kachel an das Startmenü zu optimieren.
  399.  
  400. Bei aktivierter Einstellung erfasst Microsoft Edge keine Live-Kachel-Metadaten und bietet beim Anheften einer Live-Kachel an das Startmenü nur eine minimale Benutzererfahrung.
  401.  
  402. Wenn Sie diese Einstellung deaktivieren oder nicht konfigurieren, erfasst Microsoft Edge die Live-Kachel-Metadaten und bietet beim Anheften einer Live-Kachel an das Startmenü eine umfassendere Benutzererfahrung.</string>
  403.       <string id="PreventFirstRunPage">Verhindern, dass die Einrichtungs-Webseite in Microsoft Edge geöffnet wird</string>
  404.       <string id="PreventFirstRunPage_Explain">
  405. Mit dieser Richtlinieneinstellung können Sie festlegen, ob Mitarbeitern die Einrichtungs-Webseite von Microsoft angezeigt wird, wenn sie Microsoft Edge zum ersten Mal öffnen.
  406.  
  407. Bei aktivierter Einstellung wird den Mitarbeiter die Einrichtungs-Webseite von Microsoft nicht angezeigt, wenn sie Microsoft Edge zum ersten Mal öffnen.
  408.  
  409. Wenn Sie diese Einstellung deaktivieren oder nicht konfigurieren, wird den Mitarbeitern die Einrichtungs-Webseite von Microsoft angezeigt, wenn sie Microsoft Edge zum ersten Mal öffnen.</string>
  410.       <string id="SyncFavoritesBetweenIEAndMicrosoftEdge">Favoriten zwischen Internet Explorer und Microsoft Edge synchronisieren</string>
  411.       <string id="SyncFavoritesBetweenIEAndMicrosoftEdge_Explain">Mit dieser Einstellung können Sie festlegen, ob Benutzer ihre Favoriten zwischen Internet Explorer und Microsoft Edge synchronisieren können.
  412.  
  413. Wenn Sie die Einstellung aktivieren, können Mitarbeiter ihre Favoriten zwischen Internet Explorer und Microsoft Edge synchronisieren.
  414.  
  415. Wenn Sie die Einstellung deaktivieren oder nicht konfigurieren, können Mitarbeiter ihre Favoriten zwischen Internet Explorer und Microsoft Edge nicht synchronisieren.
  416.       </string>
  417.       <string id="UnlockHomeButton">Unlock Home Button</string>
  418.       <string id="UnlockHomeButton_Explain">By default, when enabling Configure Home Button or Set Home Button URL, the home button is locked down to prevent your users from changing what page loads when clicking the home button. Use this policy to let users change the home button even when Configure Home Button or Set Home Button URL are enabled.
  419.  
  420. If enabled, the UI settings for the home button are enabled allowing your users to make changes, including hiding and showing the home button as well as configuring a custom URL.
  421.  
  422. If disabled or not configured, the UI settings for the home button are disabled preventing your users from making changes.
  423.  
  424. Default setting: Disabled or not configured
  425. Related policy:
  426. -Configure Home Button
  427. -Set Home Button URL</string>
  428.  
  429.       <string id="AllowFlashClickToRun">Klick-und-Los-Einstellung für Adobe Flash konfigurieren</string>
  430.       <string id="AllowFlashClickToRun_Explain">
  431.         Wenn Sie die Klick-und-Los-Einstellung für Adobe Flash aktivieren oder nicht konfigurieren, muss ein Benutzer in Microsoft Edge auf die Schaltfläche "Klick-und-Los" klicken, um auf Inhalte zu klicken, oder damit die Website in die Liste automatisch zugelassener Websites aufgenommen wird, bevor die Inhalte geladen und ausgeführt werden.
  432.  
  433. Websites werden aufgrund von Benutzerfeedback in die Liste automatisch zugelassener Websites aufgenommen und insbesondere basierend darauf, wie häufig das Laden und Ausführen der Inhalte zugelassen wird.
  434.       </string>
  435.  
  436.       <string id="AllowClearingBrowsingDataOnExit">Löschen von Browserdaten beim Beenden zulassen</string>
  437.       <string id="AllowClearingBrowsingDataOnExit_Explain">Diese Richtlinieneinstellung ermöglicht es, Browserdaten beim Schließen von Microsoft Edge automatisch zu löschen.
  438.  
  439. Wenn Sie die Richtlinieneinstellung aktivieren, ist das Löschen des Browserverlaufs beim Beenden aktiviert.
  440.  
  441. Wenn Sie die Richtlinieneinstellung deaktivieren oder nicht konfigurieren, kann sie unter "Einstellungen" in den Optionen zum Löschen von Browserdaten von Mitarbeitern aktiviert und konfiguriert werden.
  442.       </string>
  443.  
  444.       <string id="AllowFlash">Adobe Flash zulassen</string>
  445.       <string id="AllowFlash_Explain">Mit dieser Einstellung können Sie festlegen, ob Mitarbeiter Adobe Flash in Microsoft Edge ausführen können.
  446.  
  447. Wenn Sie die Einstellung aktivieren oder nicht konfigurieren, können die Mitarbeiter Adobe Flash verwenden.
  448.  
  449. Wenn Sie die Einstellung deaktivieren, können die Mitarbeiter Adobe Flash nicht verwenden.
  450.  
  451.       </string>
  452.  
  453.       <string id="AllowCVList">Microsoft-Kompatibilitätsliste zulassen</string>
  454.       <string id="AllowCVList_Explain">Mit dieser Richtlinieneinstellung können Sie festlegen, ob die Microsoft-Kompatibilitätsliste in Microsoft Edge verwendet werden soll (hierbei handelt es sich um eine von Microsoft bereitgestellte Liste, mit deren Hilfe Websites, die bekannte Kompatibilitätsprobleme aufweisen, ordnungsgemäß angezeigt werden können). Die Microsoft-Kompatibilitätsliste ist standardmäßig aktiviert und kann über "about:compat" angezeigt werden.
  455.  
  456. Wenn Sie die Einstellung aktivieren oder nicht konfigurieren, lädt Microsoft Edge regelmäßig die neueste Version der Liste von Microsoft herunter und wendet die Updates während der Browsernavigation an. Wenn ein Mitarbeiter eine in der Microsoft-Kompatibilitätsliste enthaltene Website aufruft, wird er aufgefordert, Internet Explorer 11 zu verwenden. Dort wird die Website automatisch in der IE-Version gerendert, die erforderlich ist, um die Website ordnungsgemäß darzustellen.
  457.  
  458. Wenn Sie die Einstellung deaktivieren, wird die Microsoft-Kompatibilitätsliste während der Browsernavigation nicht verwendet.</string>
  459.  
  460.       <string id="AllowTabPreloading">Allow Microsoft Edge to start and load the Start and New Tab page at Windows startup and each time Microsoft Edge is closed</string>
  461.       <string id="AllowTabPreloading_Explain">This policy setting lets you decide whether Microsoft Edge can load the Start and New Tab page during Windows sign in and each time Microsoft Edge is closed. By default this setting is to allow preloading.
  462.  
  463. If you allow preloading, disable, or don’t configure this policy setting, Microsoft Edge loads the Start and New Tab page during Windows sign in and each time Microsoft Edge is closed; minimizing the amount of time required to start up Microsoft Edge and to start a new tab.
  464.  
  465. If you prevent preloading, Microsoft Edge won’t load the Start or New Tab page during Windows sign in and each time Microsoft Edge is closed.</string>
  466.       <string id="AllowTabPreloadingDropdown_AllowTabPreloading">Allow tab preloading</string>
  467.       <string id="AllowTabPreloadingDropdown_PreventTabPreloading">Prevent tab preloading</string>
  468.       <string id="ConfigureTelemetryForMicrosoft365Analytics">Configure collection of browsing data for Microsoft 365 Analytics</string>
  469.       <string id="ConfigureTelemetryForMicrosoft365Analytics_Explain">You can configure Microsoft Edge to send intranet history only, internet history only, or both to Microsoft 365 Analytics for enterprise devices with a configured Commercial ID. If disabled or not configured, Microsoft Edge does not send browsing history data to Microsoft 365 Analytics.
  470.  
  471. Supported versions: Microsoft Edge on Windows 10, version 1809
  472. Default setting: Disabled or not configured (no data collected or sent)</string>
  473.       <string id="ZonesList_IntranetOnly">Allow sending intranet history only</string>
  474.       <string id="ZonesList_InternetOnly">Allow sending internet history only</string>
  475.       <string id="ZonesList_Both">Allow sending both intranet and internet history</string>
  476.       <string id="ZonesList_None">Do not allow sending intranet or internet history</string>
  477.  
  478.       <string id="AllowPrelaunch">Allow Microsoft Edge to pre-launch at Windows startup, when the system is idle, and each time Microsoft Edge is closed</string>
  479.       <string id="AllowPrelaunch_Explain">This policy setting lets you decide whether Microsoft Edge can pre-launch during Windows sign in, when the system is idle, and each time Microsoft Edge is closed. By default this setting is to allow pre-launch.
  480.  
  481. If you allow pre-launch, disable, or don’t configure this policy setting, Microsoft Edge pre-launches during Windows sign in, when the system is idle, and each time Microsoft Edge is closed; minimizing the amount of time required to start up Microsoft Edge.
  482.  
  483. If you prevent pre-launch, Microsoft Edge won’t pre-launch during Windows sign in, when the system is idle, or each time Microsoft Edge is closed.</string>
  484.       <string id="AllowPrelaunchDropdown_AllowPrelaunch">Allow pre-launching</string>
  485.       <string id="AllowPrelaunchDropdown_PreventPrelaunch">Prevent pre-launching</string>
  486.  
  487.       <string id="ConfigureKioskMode">Configure kiosk mode</string>
  488.       <string id="ConfigureKioskMode_Explain">Configure how Microsoft Edge behaves when it’s running in kiosk mode with assigned access, either as a single app or as one of multiple apps running on the kiosk device. You can control whether Microsoft Edge runs InPrivate full screen, InPrivate multi-tab with limited functionality, or normal Microsoft Edge.
  489.  
  490. You need to configure Microsoft Edge in assigned access for this policy to take effect; otherwise, these settings are ignored. To learn more about assigned access and kiosk configuration, see “Configure kiosk and shared devices running Windows desktop editions” (https://aka.ms/E489vw).
  491.  
  492. If enabled and set to 0 (Default or not configured):
  493. - If it’s a single app, it runs InPrivate full screen for digital signage or interactive displays.
  494. - If it’s one of many apps, Microsoft Edge runs as normal.
  495. If enabled and set to 1:
  496. - If it’s a single app, it runs a limited multi-tab version of InPrivate and is the only app available for public browsing. Users can’t minimize, close, or open windows or customize Microsoft Edge, but can clear browsing data and downloads and restart by clicking “End session.” You can configure Microsoft Edge to restart after a period of inactivity by using the “Configure kiosk reset after idle timeout” policy.
  497. - If it’s one of many apps, it runs in a limited multi-tab version of InPrivate for public browsing with other apps. Users can minimize, close, and open multiple InPrivate windows, but they can’t customize Microsoft Edge.</string>
  498.       <string id="ConfigureKioskResetAfterIdleTimeout">Configure kiosk reset after idle timeout</string>
  499.       <string id="ConfigureKioskResetAfterIdleTimeout_Explain">You can configure Microsoft Edge to reset to the configured start experience after a specified amount of idle time. The reset timer begins after the last user interaction. Resetting to the configured start experience deletes the current user’s browsing data.
  500.  
  501. If enabled, you can set the idle time in minutes (0-1440). You must set the Configure kiosk mode policy to 1 and configure Microsoft Edge in assigned access as a single app for this policy to work. Once the idle time meets the time specified, a confirmation message prompts the user to continue, and if no user action, Microsoft Edge resets after 30 seconds.
  502.  
  503. If you set this policy to 0, Microsoft Edge does not use an idle timer.
  504.  
  505. If disabled or not configured, the default value is 5 minutes.
  506.  
  507. If you do not configure Microsoft Edge in assigned access, then this policy does not take effect.</string>
  508.     </stringTable>
  509.  
  510.     <!-- Presentation -->
  511.     <presentationTable>
  512.       <presentation id="ConfiguredFavorites_Presentation">
  513.         <textBox refId="ConfiguredFavoritesPrompt">
  514.           <label>Geben Sie die URL an, die auf die Datei verweist, die alle Daten für die Bereitstellung von Favoriten (im HTML-Format) enthält. Sie können eine Gruppe von Favoriten aus Edge exportieren und diese HTML-Datei zum Bereitstellen auf Benutzercomputern verwenden.
  515.  
  516. Die URL kann wie folgt angegeben werden:
  517. 1. HTTP-Speicherort: http://localhost:8080/URLs.html
  518. 2. Lokales Netzwerk: \\network\shares\URLs.html
  519. 3. Lokale Datei: file:///c:\\Users\\&lt;user&gt;\\Documents\\URLs.html oder C:\\Users\\&lt;user&gt;\\Documents\\URLs.html
  520.           </label>
  521.         </textBox>
  522.       </presentation>
  523.       <presentation id="ConfigureOpenEdgeWith_Presentation">
  524.         <dropdownList refId="ConfigureOpenEdgeWithListBox" noSort="true" defaultItem="3">Configure Open Microsoft Edge With</dropdownList>
  525.       </presentation>
  526.       <presentation id="ConfigureHomeButton_Presentation">
  527.         <dropdownList refId="ConfigureHomeButtonDropdown" noSort="true" defaultItem="0">Configure the Home Button</dropdownList>
  528.       </presentation>
  529.       <presentation id="EnterpriseModeSiteList_Presentation">
  530.         <textBox refId="EnterSiteListPrompt">
  531.           <label>Geben Sie den Speicherort (die URL) der IE-Websiteliste für den Unternehmensmodus ein.</label>
  532.         </textBox>
  533.       </presentation>
  534.       <presentation id="HomePageSite_Presentation">
  535.         <textBox refId="HomePageSitePrompt">
  536.           <label>Geben Sie den Speicherort (die URL) der Homepage-Website ein.</label>
  537.         </textBox>
  538.       </presentation>
  539.       <presentation id="HomePages_Presentation">
  540.         <textBox refId="HomePagesPrompt">
  541.           <label>Verwenden Sie dieses Format: &lt;support.contoso.com&gt;&lt;https://support.microsoft.com/&gt;</label>
  542.         </textBox>
  543.       </presentation>
  544.       <presentation id="SetDefaultSearchEngine_Presentation">
  545.         <textBox refId="SetDefaultSearchEngine_Prompt">
  546.           <label>Verwenden Sie folgendes Format, um den hinzuzufügenden Link anzugeben: &lt;https://fabrikam.com/opensearch.xml&gt;</label>
  547.         </textBox>
  548.       </presentation>
  549.       <presentation id="SetHomeButtonURL_Presentation">
  550.         <textBox refId="SetHomeButtonURLPrompt">
  551.           <label>Enter a URL in string format. For example: https://www.bing.com</label>
  552.         </textBox>
  553.       </presentation>
  554.       <presentation id="SetNewTabPageURL_Presentation">
  555.         <textBox refId="SetNewTabPageURLPrompt">
  556.           <label>Enter a URL in string format. For example: https://www.bing.com</label>
  557.         </textBox>
  558.       </presentation>
  559.       <presentation id="ConfigureAdditionalSearchEngines_Presentation">
  560.         <textBox refId="ConfigureAdditionalSearchEngines_Prompt">
  561.           <label>Verwenden Sie folgendes Format, um den oder die hinzuzufügenden Links anzugeben: &lt;https://fabrikam.com/opensearch.xml&gt;&lt;https://www.contoso.com/opensearch.xml&gt;</label>
  562.         </textBox>
  563.       </presentation>
  564.       <presentation id="ProvisionedFavorites_Presentation">
  565.         <listBox refId="ProvisionedFavorites_List">Geben Sie den Namen des Favoriten in die erste Spalte und die URL des Favoriten in die andere Spalte ein. Beispiel: Contoso http://www.contoso.com/</listBox>
  566.       </presentation>
  567.       <presentation id="PreventTurningOffRequiredExtensions_Presentation">
  568.           <textBox refId="PreventTurningOffRequiredExtensions_Prompt">
  569.               <label>In the space below, enter extension package family names (PFNs) separated by semi-colons.</label>
  570.           </textBox>
  571.       </presentation>
  572.       <presentation id="Cookies">
  573.         <dropdownList refId="CookiesListBox" noSort="true" defaultItem="2">Cookies konfigurieren </dropdownList>
  574.       </presentation>
  575.       <presentation id="AllowTabPreloading">
  576.         <dropdownList refId="AllowTabPreloadingDropdown" defaultItem="0">Configure tab preloading</dropdownList>
  577.       </presentation>
  578.       <presentation id="AllowPrelaunch">
  579.         <dropdownList refId="AllowPrelaunchDropdown" defaultItem="0">Configure pre-launch</dropdownList>
  580.       </presentation>
  581.       <presentation id="ConfigureTelemetryForMicrosoft365Analytics_Presentation">
  582.         <dropdownList refId="ZonesListBox" noSort="true" defaultItem="0">Configure telemetry collection</dropdownList>
  583.       </presentation>
  584.       <presentation id="ConfigureKioskMode_Presentation">
  585.         <text>Configure how Microsoft Edge behaves in kiosk mode.
  586.  
  587. For single app assigned access:
  588.    - 0 = Full-screen digital signage and interactive display
  589.    - 1 = InPrivate public browsing (limited features)
  590.  
  591. For multi-app assigned access:
  592.    - 0 = Normal Microsoft Edge running in assigned access
  593.    - 1 = InPrivate public browsing
  594.         </text>
  595.         <decimalTextBox refId="ConfigureKioskMode_TextBox" defaultValue="0"></decimalTextBox>
  596.       </presentation>
  597.       <presentation id="ConfigureKioskResetAfterIdleTimeout_Presentation">
  598.         <text>Specify the time in minutes from the last user activity before Microsoft Edge kiosk resets, you can choose:
  599.    - 0 to disable the idle timer
  600.    - 1-1440 minutes of inactivity since the last user interaction
  601.         </text>
  602.         <decimalTextBox refId="ConfigureKioskResetAfterIdleTimeout_TextBox" defaultValue="5"></decimalTextBox>
  603.       </presentation>
  604.       <presentation id="ShowMessageWhenOpeningSitesInInternetExplorer_Presentation">
  605.         <dropdownList refId="ShowMessageWhenOpeningSitesInInternetExplorer_Dropdown" noSort="true" defaultItem="0">Show Keep going in Microsoft Edge link</dropdownList>
  606.       </presentation>
  607.     </presentationTable>
  608.   </resources>
  609. </policyDefinitionResources>
RAW Paste Data
We use cookies for various purposes including analytics. By continuing to use Pastebin, you agree to our use of cookies as described in the Cookies Policy. OK, I Understand
 
Top