mathiaspl20

Untitled

Oct 16th, 2016
123
Never
Not a member of Pastebin yet? Sign Up, it unlocks many cool features!
  1. 1. Ubi hora balinei nuntiata est - est autem hieme nona, aestate octava -, in sole, si caret vento, ambulat nudus.
  2. 2. Deinde movetur pila vehementer et diu; nam hoc quoque exercitationis genere pugnat cum senectute.
  3. 3. Lotus accubat et paulisper cibum differt; interim audit legentem remissius aliquid et dulcius.
  4. 4. Per hoc omne tempus liberum est amicis vel eadem facere vel alia, si malint.
  5. 5. //#Apponitur cena non minus nitida quam frugi, in argento puro et antiquo; sunt in usu et Corinthia, quibus delectatur nec afficitur.
  6. 6. //#Frequenter comoedis cena distinguitur, ut voluptates quoque studiis condiantur. Sumit aliquid de nocte et aestate; nemini hoc longum est; tanta comitate convivium trahitur.
  7. 7. //#Inde illi post septimum et septuagensimum annum aurium, oculorum vigor integer, inde agile et vividum corpus solaque ex senectute prudentia.
  8.  
  9. 1. Ist die Stunde zum Baden angesagt - was im Winter um die neunte, im Sommer um die achte Stunde geschieht - so geht er, wenn es windstill ist, nackt in der Sonne auf und ab.
  10. 2. Hierauf macht er sich durch das Ballspiel heftige und lange Bewegung: denn auch durch diese Leibesübung kämpft er gegen das Alter an.
  11. 3. Nach dem Bad legt er sich und wartet noch ein wenig mit dem Essen; inzwischen lässt er sich etwas Leichtes und Angenehmes vorlesen.
  12. 4. Diese ganze Zeit über steht als seinen Freunden frei, das selbe oder, wenn sie wollen, etwas anderes zu tun.
  13. 5. //#Ein ebenso niedliches wie einfaches Mahl wird in echtem und altem Silber aufgetragen.
  14. 6. //#Er hat auch korinthische Gefäße zum Gebrauch, an denen er, jedoch ohne Leidenschaft, Vergnügen findet.
  15. 7. //#Oft wird die Tafel durch Schauspieler unterhalten, um die sinnliche Lust durch geistigen Genuss zu würzen. Man bleibt auch im Sommer bis in die Nacht bei Tisch. Keinem dauert dies zu lang, auf so angenehme Weise zieht sich das Mahl in die Länge. Darum hat er auch nach dem vollendeten 77. Lebensjahr die ganze Kraft seines Gehörs und Gesichtes; darum die Beweglichkeit und Lebendigkeit des Körpers, und vom Alter gar nichts als die Erfahrung.
RAW Paste Data